Beiträge von Aries

    Man kann aber auch erst -16,8% von 3000 und dann +15% rechnen.

    In der Tat führen x * y und y * x zum identischen Ergebnis. :)

    Die 17% liegen übrigens im üblichen Bereich von 15...20% Lichteinbuße für die Kalibrierung bei JVC Projektoren.


    PS

    2870 kalibrierte lumen sind auf jeden Fall ein sehr guter Wert und ich bin gespannt was uns GL zu seinem NZ9 sonst noch zu berichten hat.

    Wenn sich also auch die Werte für NZ8 und NZ9 (über 400 : 1) so bestätigen sollten dann könnte auch der von manchen kritisierte Punkt, dass das Bild der JVCs nicht so "knackig" wie das der DLP Projektoren ist, ein Stück weit besser geworden sein.

    Der folgende Besuchsbericht von einer Vorführung in Paris hört sich so an dass meine Vermutung in die richtige Richtung geht:


    "The NZ9 was extremely clear, sharp and precise, and produced an image which looked perhaps more digital than the pictures I am accustomed to from JVC projectors. That being said, I feel the image was sharpened quite a bit and motion control was on high, but I may be wrong. [...] Compared to my NX9, I'd say the NZ9 I saw is more precise or sharper, but I don't feel there was a night and day difference"


    https://www.avsforum.com/threa…100.3215792/post-61125009

    Nein, nur bei HDR10+

    Yep, und HDR10+ ist nicht weit verbreitet:

    https://www.foto-tv-deals.de/hdr/hdr10-plus/


    Für die Nutzer eines HTPC mit madvr spielt es auch keine Rolle ob ein Film HDR10+ hat weil der HDR10 Standard für das Tone-Mapping verwendet wird und damit vergleichbar gute oder bessere Ergebnisse erzielt werden.


    Insofern sehe ich "kein Farbfilter bei HDR10+" als eher unbedeutend an, nachvollziehen kann ich die dem Anschein nach unnötige Einschränkung aber auch nicht.

    Da meine Laptop - Minilautsprecher ohne High End Ansprüche sind, müsste doch - begrenzt durch deren Qualität - alles relativ gleich (schlecht) klingen:

    Ich denke, dass es über die Laptop Lautsprecher

    1) schlechter klingt als bei der Live Vorführung und

    2) Unterschiede zwischen den Wiedergabesystemen damit deutlich reduziert werden und

    3) die Einwirkungen der Hörräume den klanglichen Eindruck überlagern und damit wiederum zusätzliche Charakteristika aufprägen.


    Ich habe mir die Videos mit einem HiFi Kopfhörer (Sennheiser) angehört, der Punkt 3) ist damit deutlich wahrnehmbar.

    Zum Punkt 2) ist noch zu ergänzen, dass insbesondere alle Faktoren die mit Räumlichkeit, Abbildungspräzision etc. zu tun haben komplett verloren sind.

    Was bleibt ist im wesentlichen ein Eindruck der Tonalität.

    Erste Eindrücke von Nigel (Arrow-AV):


    As mentioned the RS4100/NZ9 was not a production unit, but an engineering unit with beta firmware which was demoed to us. Hence there will be some aspects of performance which will be even better than what I saw with respect to the production units.


    My first impressions are that the performance is superior as compared with the JVC RS3000/NX9 in more ways than one. The Dynamic Laser Dimming, although not fully finished and being without full fade to black, was well implemented and seamless. The operating noise levels were amazingly quiet, with high laser being more than tolerable and a big step up in this regard as compared with the JVC RS4500. The image was clean and stable, without the extent of blooming, streaking, and ghosting that afflicts the RS3000*. Focus uniformity was very good as well. The HDR frame-by-frame dynamic tone-mapping with HDR was impressive. It is difficult to go into more than this until I have opportunity to properly lay hands on one an evaluate comprehensively under controlled conditions, but I remain equally excited about these new JVC projectors as I was before the demo. Very likely that JVC will be hitting a home run with these projectors. I can't wait to see a production unit with launch firmware.


    Anmerkung:

    *RS3000 = NX9


    Link:

    https://www.avsforum.com/threa…100.3215792/post-61123073

    Sky Captain and the World of Tomorrow


    Sky Captain hat mit 6,0/10 bei imdb und 2,8/5 bei videobuster eher mäßige Kritiken bekommen, mir hat der Film jedoch ausgezeichnet gefallen!

    Schon der Retro-Comic-Look ist toll gemacht und passt hervorragend zur Epoche der 1930er Jahre, in der der Film spielt.

    Dazu eine Story, die geschickt Retro Science Fiction Elemente wie bei Metropolis und Flash Gordon mit Abenteuer a la Indiana Jones und einem Bösewicht wie bei James Bond verbindet ist mal was anderes.


    8/10

    "Wo die wilden Menschen jagen" sah ich vor ein paar Jahren und richtig überzeugt hat er mich auch nicht. Möglicherweise war die Erwartungshaltung auch zu hoch aufgrund der guten IMDb-Wertung, zumindest aber war er besser als der schreckliche "5 Zimmer, Küche, Sarg".

    5ZKS - ein heißer Anwärter auf den Film, den ich nach kürzester Zeit abgebrochen habe.

    Wo die wilden ... habe ich gerade wieder von meiner Lovefilm Leihliste gelöscht.

    Von diesem Regisseur schaue ich mir nichts mehr an, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

    :thumbdown:

    Unterfranken, je nachdem wo da, ist ja nicht soooo weit weg von der schönen Oberpfalz

    "Oberpfalz" hatte ich schon mal gehört ... aber ... wo liegt die denn?

    Von der Pfalz wusste ich zumindest schon mal dass sie nicht in Bayern liegt.

    Also mal google bemüht und nun weiß ich es.

    Die Oberpfalz liegt im östlichen Bayern.


    Nun, meine unterfränkischen Verwandten haben das Autokennzeichen AB, wohnen also im westlichsten Teil von Unterfranken.

    Für einen richtigen Bayer - die Münchner und so - zählt das wahrscheinlich eher schon zu Hessen ... :zwinker2:


    Und bei meiner Recherche habe ich zu meinem großen Erstaunen festgestellt, dass Schwaben gar nicht in Baden-Württemberg liegt!

    Dort hatte ich bisher fälschlicherweise die Schwaben verortet, doch nein, Schwaben liegt auch in Bayern.

    In Bayern gibt es also auch Schwabenser und Pfälzer, naja Oberpfälzer.

    Wieder was gelernt.

    :)

    IMHO sind Deine Ausführungen eher ein Argument für eine eigene Abstimmung eines "Popo-Rüttlers" als dagegen.

    Denn während das Ohr (nebst Hirn) eben die verschiedenen Frequenzen noch unterscheiden kann, kann es der Popo eben nicht (so gut).

    Die Logik erschließt sich mir nicht, magst Du das noch mal erklären warum es eine eigene Abstimmung geben sollte?

    Für mich folgt aus den Ausführungen von Igor, dass der "Frequenzgang" keine oder zumindest keine wesentliche Rolle spielt - die Gesamtamplitude sollte natürlich passen.

    Liebe Heimkinofreunde,


    einen ganz herzlichen Dank für das warme Willkommen und die freundlichen Worte!

    :sbier:


    Nach nun 28 Monaten Mitgliedschaft im Forum habe ich mich getraut, den nächsten Schritt zu gehen und die Familienbande noch etwas enger zu knüpfen.

    Auch wenn das Sommerfest vermutlich für mich etwas zu weit sein wird (ich wohne nördlich von Hannover) so hoffe ich, dass ich im Laufe der Zeit noch den ein oder anderen aus dem Verein kennenlernen werde.

    Immerhin hatte ich das große Vergnügen Jochen und sein Smash! kennenlernen zu dürfen, da freue ich mich schon auf ein Wiedersehen bei meinem nächsten Besuch in der Region Unterfranken.


    An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal bei den beiden Familienoberhäuptern Andi und Jochen bedanken.

    Eure Art das Forum und den Verein zu führen finde ich vorbildlich und das ist für mich ein wesentlicher Beweggrund dem Verein beizutreten.


    Herzliche Grüße,

    Euer Aries

    Als stiller Mitleser:

    Vielen Dank für Eure Berichte!


    Ich nutze die letzte dauerhafte madVR Version auf meinem HTPC und bin damit auch soweit zufrieden.

    Mit Windows habe ich kein Problem weil der Rechner nicht am Netz hängt und deshalb auch keine Updates durchführt.

    Stören tut mich an madVR aber die sehr unübersichtliche Bedienung, da habe ich überhaupt keine Lust mich näher damit zu befassen.

    Und die Bedienung wird sicher auch nicht besser werden, wer das will muss zum Envy greifen.

    Insofern wäre ich auch froh, wenn sich mittelfristig eine echte Alternative zu madVR entwickeln würde.

    Ich denke, das geht auch noch einigen anderen so.