Beiträge von Mekali

    Usit macht für Privatkunden keinen Direktvertrieb mehr. Zinea vertreibt die Usit jetzt unter einem eigenen Namen und zu einem eigentlich marktgerechten Preis. Die Zeiten in denen m man für einen 3 Sitzer mit individueller Ausstattung 2200€ inklusive Transport gezahlt hat sind definitiv vorbei.

    Noch einer aus dem Ruhrpott 🙂 Da gibt es doch einige, die eine Curved Leinwand in Betrieb haben. Die entsprechenden User sind ja auch in diesem Fäden vertreten und wie ich die beiden so kenne, sollte eine persönliche Besichtigung machbar sein!

    Die Erfahrung habe ich auch gemacht nachdem ich meine Surrounds des 5.1.2 Systems ebenfalls von ca. 105° auf ca. 95° vorgezogen habe. Mit den 105° Positionierung war die räumliche Anbindung der Surrounds an die LCR nicht wirklich gut und die Umhüllung im hinteren Bereich ebenfalls suboptimal.


    Durch das Vorziehen habe ich nun ein deutlich geschlosseneres Klangbild. Ich hätte auch nicht gedacht, dass die paar Zentimeter so einen großen Unterschied machen.

    Da je für die Tipps!


    Siebenton

    Der erste link führt zu einer Anzeige, die schon sehr lange online ist. Kann ich mal versuchen, aber bin da eher skeptisch. Der zweite Link geht zu einer XD und die kommt eher nicht in Frage.


    willio

    Ich kenne die Seite und in der Tat waren dort zu Anfang des Jahres viele Xilica inseriert. Ich hatte auch mit einem Verkäufer Kontakt, aber PayPal hat einen Strich durch die Rechnung gemacht bzw. war der Verkäufer etwas sperrig. Ich hätte das Geld nach Erhalt der Xilica frei geben müssen. Er wollte erst die Kohle und dann versenden. Am Ende habe ich bei PayPal einen Fall aufmachen müssen und der Verkauf war dann hinfällig.

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach einer Xilica XP4080, um meine DCX zu ersetzen. Falls jemand, aus welchen Gründen auch immer, eine oder auch zwei Xilica abzugeben hat, würde ich mich über eine PN mit Preisvorstellung freuen.


    Viele Grüße

    Ich kenne 2 NP5 Besitzer und beide Projektoren weisen nicht diese massiven Aufhellungen auf! Die immer wieder zu lesende Vermutung, dass Bauteile selektiert werden, halte ich für ein Märchen. Leider ist die Serienstreuung erheblich und es gibt auch NZ7/8/9 mit deutlichen hellen Ecken. Nur das was bei Dir zu sehen ist, halte ich für nicht mehr innerhalb der Serienstreuung,, sondern schlicht und ergreifend für nicht akzeptabel.




    JVC wäre ja doof, wenn Sie eine Vollgurke (so wie Deinen) zu einem der bekanntesten Kalibrierer und Tester schicken würden. Generell halte ich nicht viel davon sich auf Grundlage von Tests zu einem Kauf zu entscheiden. Btw waren die Helligkeitsangaben beim besagten Test auch sehr optimistisch.


    Nachher ist man immer schlauer, aber es wäre klüger gewesen den NP5 direkt zu testen und die Reklamation über den Händler laufen zu lassen. Entweder hättest Du dann vom Widerrufsrecht Gebrauch machen können oder alternativ hätte sich Dein Händler mit JVC auseinandersetzen müssen. Händler haben je nach Geschäftsbeziehung noch mal andere Möglichkeiten der Einflussnahme.


    Ich habe EKM immer als sehr pragmatisch und Kundenorientiert erlebt, daher wundert es mich etwas, dass sie deinen NP5 innerhalb der Serie einstufen.

    Das sieht übel aus. Bist Du noch in der Widerrufsfrist? Wenn nicht würde ich den Händler kontaktieren und nach einer Lösung suchen. Wenn das Foto auch nur annähernd dem realen Bildeindruck entspricht, würde ich das so nicht akzeptieren.

    Das Problem sind doch einfach die Panels vom 5000ES....


    Die Geschichte mit dem Banding würde mich zudem brennend interessieren, ob der 5000ES tatsächlich ein Mainboard-Update bekommen hat?

    Kris Deering hat einen 2 Jahre alten VW5000 vermessen Klick Es bleibt die Hoffnung, dass die neuen Panels stabiler sind...

    bis 3,5m würde ich nicht über einen profi PJ nachdenken. die neuen modelle machen doch schon mehr als 2000lm das reicht, je nach LW tuch um mehr als 70nits oder 20fl zu bekommen. die abstriche die man für einen profi PJ eingehen muss rechtfertigen das nur, wenn es über 3,5m werden sollen.

    auch wenn man keine 125nits, die zugegeben mich mehr abholen, bei 3,5m bekommt. mehr als 70nits sind auch schon ordentlich und brauchbar. und das dann eben mit viel brauchbarem kontrast. für HDR brauchen wir eh immer ein gutes DTM, ohne wird das eh nichts mit unseren PJ :zwinker2:

    Danke für diesen Beitrag :sbier: Das sehe ich sehr sehr ähnlich und ich halte die Diskussionen um den Einsatz von Pro Geräten im Heimkino für ziemlich overhyped. Auch wenn die Leinwände im Laufe der Zeit immer größer geworden sind, hört die übliche Breite bei 90% der User bei maximal 3,5m auf. Somit kann man auch mit einem Consumer Projektor bei Verwendung einer entsprechenden Leinwand sehr glücklich werden und bekommt ein Richtung gutes Gesamtpaket.


    Die Nutzbarkeit wird meiner Meinung nach dann noch wegen der Lautstärke und Wärmeentwicklung und den dadurch zwingend notwendigen Technikraum eingeschränkt. Erschwerend kommt dann noch das externe TM hinzu.


    Overall sind das schon sehr viele Einschränkungen und am Ende verfügen vielleicht 10% der User über die Rahmenbedingungen, um einen wirklichen Benefit von den Pro Geräten zu haben.


    Aber ich bekomme hier mitunter den Eindruck, dass die Pro Geräte ziemlich verklärt werden und eigentlich an den vorhandenen Rahmenbedingungen und Voraussetzungen der allermeisten vorbeigehen. Vor lauter Geschwurbel um Pixelkontrast, ADL Verlauf und Helligkeit wird die Praxistauglichkeit für einen Großteil der User vollkommen ausgeblendet.

    Nachdem ich jetzt eine zeitlang das Kino nur genutzt habe und die Restarbeiten immer konsequent auf den nächsten Tag verschoben habe, habe ich es in den letzten Wochen ein paar der noch offenen Baustellen beseitigt.


    Das waren:

    - Überstreichen der alten roten Flächen mit einem dezenten Verkehrsgrau

    - Anbringung von Verblendungen

    - Installation von 8m Hue Stripes im hinteren Bereich

    - diverse Kleinigkeiten, die eigentlich keier Rede wert sind, aber trotzdem Zeit fressen


    Ich bin nun vorläufig zufrieden und genieße das Kino. Als technische Neuerung zog noch ein JVC DLA NZ7 ein, der mir richtig Laune macht. Die höherer Helligkeit, die verbesserte Bildruhe und Bewegtdarstellung der weiter entwickelten FI werten das Bild im Vergleich zum N7 dann doch auf!


    Wie immer sagen Fotos mehr als 1000 Worte: