Beiträge von bernhard.s

    Es gibt ja im HiFi-Forum einen Thread mit Bildern, wo sich einige User - unter anderem auch Anna und Flo - darüber streiten ob die abgelichteten Fotos der einzelnen Stoffe aussagekräftig sind, oder ob nicht falsch belichtet wurde.


    Bei reiner Draufsicht und Tageslicht bzw. Esszimmerbeleuchtung (ca. 1000 Lumen), würde ich sagen dass beide Stoffe vergleichbar schwarz aussehen.


    Ich muss heute Abend noch mal meine Lupine Stirnlampe auf die Muster halten, die macht 1900 Lumen, und mal schauen ob ich einen Unterschied sehe.


    Ich merke es im Filmbetrieb jetzt auf jeden Fall schon, dass das schwarze Zeug vor der Leinwand ist.


    Ich lade mal zwei Bilder hoch wo man den Unteschied sehen kann:


    (Was kann man eigentlich machen, dass die Bilder nicht gedreht eingestell werden....?)




    Ich habe ja ein Wonzimmerkino, auch wenn eine Mehrheit vieleicht sagen würde, dass es eher wie ein Kino aussieht, als wie ein Wohnzimmer...... :big_smile:


    Ich habe es noch nicht korrigiert, da brauche ich meinen Kollegen dazu, da das ganze nicht so einfach ist und man alleine den Stoff nicht auf ausreichender Spannung halten kann. 3 Platten von ca. 100 x 100 cm beziehen ging jedenfalls nicht so schnell, wie ich gedacht habe.....!


    Im Filmbetrieb halte ich es eher nicht für relevant. Mich stört es halt wenn ich es sehe, deshalb muss es wieder weg.


    Es würde mich aber auch im reinen Heimkino stören, wenn ich Licht an habe und mir das dann immer anschauen müsste. Ich denke das ist für den einen oder anderen dann auch relevant.


    An der Decke kann ich für MVEL22 sagen, dass die Stoffseite mit dem beschrifteten Rand Richtung (Leinwand-)Wand verlegt weden sollten, dann passt es.......zumindest bei mir........ :sbier:

    Ich hatte schon ein MVEL22 Muster aus 2018 da und habe mir im Oktober ein Muster vom Adamantium Acoustic schicken lassen.


    Beide Adamantium haben so eine Art Backing, das fühlt sich fast an wie eine Folie, ist aber wohl eher aufgesprüht. Das macht den Stoff insgesamt sehr steif.


    Wenn man das MVEL gegen eine Lichtquelle hält und im Vergleich dazu auch das Adamantium Acoustic, dann sieht man imho schon was los ist, das MVEL ist wesentlich weniger dicht und lässt viel mehr Licht durch.


    Die akustischen Messungen waren für mich nicht so wichtig, bei mir kam es an die Mulitplex-Lochplatten an der Decke vor der Leinwand. Ich wollte durch ein akustsich durchlässiges Material nur mehr Dämmung in der Bude verhindern.


    Nach einer Überprüfung, wie sich die Stoffe bei schräger Draufsicht und Lichteinfall verhalten, habe ich mich ganz klar für das MVEL entschieden. MVEL wirkt bei schräger Draufsicht nicht so "silbrig/gräulich" wie die Adamantium Tücher. Das war für mich das entscheidende.


    Man muss aber trotzdem bei mehreren Lagen an der Decke aufpassen, dass man alle Bahnen mit der gleichen Ausrichtung verlegt. Ich musste eine Stoffbahn korrgigieren, weil diese bei schräger Draufsicht heller wirkte, als die anderen beiden.


    Das sollte man mal testen, bevor man tackert........ :sbier:


    Im Hifi-Forum hat ein User aus dem Adamantium Vorhänge gemacht und kürzlich geschrieben, dass er diese auch nicht mehr aus dem Adamantium machen würde, weil der Stoff so steif ist.


    Falls noch ein MVEL Muster benötigt wird, kann ich meines gerne zuschicken. Ich werde auch noch mal bestellen, wenn das schwarze als Meterware wieder lieferbar ist.

    Gutten Mittag,


    nachdem ich es zugesagt hatte, hier mein kurzes Feedback zur Installation der Wasserkühlung bei meinem HTPC:


    Zunächst wurde die Kühlung für die Grafikkarte von meinem Händler nachgerüstet. Die Teile hatte ich besorgt, da ich von aquatuning.de super beraten wurde.


    Selbst bei 5 Stunden Dauerbetrieb im Rahmen von Filmeschauen, wurde die Grafikkarte nicht mehr wärmer als 33 Grad......!


    Dann dam das, was ich bereits vorher befürchtete, der Lüfter des CPU-Kühlers hat nun gestört, nicht so heftig, wie der von der Grafikkarte im Sommer, wenn die GPU schon mal 80 Grad heiß wurde, aber leider in ruhigen Passagen noch zu sehr hörbar, wenn auch viel weniger störend.


    Nach erneuter Beratung durch Herrn Klassen von Auqatuning habe ich dann noch die Teile bestellt um CPU-Wasserkühlung nachzurüsten.


    Das ganze habe ich dann gestern selbst gemacht.


    Was soll ich sagen, nun herrscht absolut Ruhe seitens des HTPCs im Wohnzimmer........ :respect:


    Wenn auch insgesamt nicht ganz günstig, aber das Ganze hat sich für mich wirklich gelohnt.


    Ich Nachhinein würde ich die Kühlung für die GPU wahrscheinlich auch selbst in Angriff nehmen, das ist alles keine Hexerei.


    Wie heiß die CPU noch wird muss ich noch testen. Zuletzt im Filmbetrieb um die 45 Grad (in der kalten Jahreszeit).


    Hier ein paar Bilder:


    Edit:


    Nachdem die 9 Bilder zunächst gar nicht da waren und das eine, was ich nachträglich eingefügt habe, dann um 90 Grad gedreht, hier de Link zu meinem Album:


    https://www.heimkinoverein.de/fotos/album?albumid=2404



    Schönen Sonntag, ich geh jetzt Joggen, Bernd

    Im moment habe ich ein SilerStone , aber das ist mir zu laut.


    Ich habe das Silverstone Grandia GD08 als Gehäuse. Laut ist ja am Ende nicht das Gehäuse (die beiliegenden Standard Lüfter sind ausgbaut), sondern - zumindest im Betrieb mit madVR - die Grafikkarten-Lüfter werden gut hörbar laut....!


    Vor allem bei der Wiedergabe von Blu-rays machen sich die Lüfter schon gut bemerkbar. Sicher hat die letzten Wochen auch die erhöhte Zimmertemperatur eine gewisse Rolle gespielt. Ich bilde mir ein, dass es schon ein wenig leiser geworden ist.


    Ich habe lange nach eine passenden Gehäuse gesucht. Wenn man sich keinen Riesen-Oschi ins Wohnzimmer stellen möchte, dann findet man keine Silent-Gehäuse mit 5,25" Laufwerksschacht, zumindest hat meine Recherche keine Ergebnisse gebracht, wo man die große Grafikkarte und zwei HDDs rein bringt.


    .....wobei ich mir auch immer noch die Frage gestellt habe, wie diese Silent-Gehäuse mit fetter Dämmung eigentlich leise die Temperatur aus dem Gehäuse bringen.....??? Je mehr gedämmt um so mehr staut sich doch auch die Hitze im Geäuse selbst.....!?



    Ich werf dann nochmal die Möglichkeit einer Wasserkühlung in den Raum:
    Da muss das Gehäuse dann auch entsprechend groß sein oder der Wärmetauscher extern stehen.
    Insbesondere kriegt man da wohl potente Grakas am besten mit leise.... ;)


    Ich warte gerade auf ein Angebot für meinen HTPC.


    Für meine Asus Rog-Strix-RTX2070-o8g-Gaming gibt es folgenden Kühlkörper:


    https://www.aquatuning.de/wass…idia-geforce-rtx-2070-m02


    Der Radiator muss dann selbstverständlich außerhalb des Gehäuses verstaut werden, was bei mir aber kein Problem ist.


    Solbald ich mehr weiß kann ich gerne hier berichte.... :sbier:

    [quote] Man muß ja hier nichts schreiben wenn man sich nicht angesprochen fühlt.



    Da hast du natürlich recht, deswegen hatte ich auch nicht angefangen darüber damals eine Diskussion weiter zu führen.


    ....aber vielleicht gibt es ja noch mehr die so denken, deshalb wollte ich auf die Frage von Last Action Hero, noch mal daran erinnern.


    .....ich bin dann mal wieder raus hier............trotzdem an alle viel Spaß beim Filme schauen, egal ob mit oder ohne Scheibe im Player.........  ;) :sbier:

    Leute, schaut Ihr eigentlich im Sommer keine Filme oder machen DoXer und ich hier nur die Alleinunterhalter? :-(
    Auf geht's.


    Ich hatte es zu Beginn dieses Threads ja angesprochen, ich fühle mich als HTPC-Besitzer von dem Thread-Titel nicht angesprochen.


    Wenn ich einen Film schaue ist halt nun mal keine Scheibe im Player.


    Wenn man mich dafür nun als pedantischen erbsenzählenden Korinthenkacker bezeichnen möchte...................ja, das bin ich leider nun mal.......... :big_smile: .........ich würde mir lieber irgendwelche Gliedmaßen abbeißen als hier über einen Film zu schreiben, den ich gesehen habe aber nicht im Player hatte......... ;) :sbier:

    Jedem seine Meinung, aber nach meiner Auffassung ist das eine schwachsinnige Restriktion, wie so viele andere überflüssige und sinnfreie Restriktionen auch dort drüben (die der eine oder andere gerne schön redet.....!?), die am Ende wohl zu dem führen werden, was sich derzeit aus meiner Sicht abzeichnet.....!

    Nabend zusammen,


    ich habe mich zwar schon weit vor der "großen Flüchtlingswelle" hier angemeldet, möchte aber den aktuellen Run mal ausnutzen um mich anstandshalber auch vorzustellen:


    Mein Name ist Bernd, ich bin 52 Jahre und komme aus dem Landkreis Bad Kissingen.


    Ich denke dass mich der eine oder andere sicher auch aus den anderen beiden gängigen Foren kennt.


    Ich betreibe seit 1997 das Hobby Heimkino, seit 2003 im eigenen Wohnzimmer mit dem inzwischen 6. Projektor.


    Seit dem ersten Projektor - Hitachi PJ-TX100 - ist viel passiert und eigentlich sieht das Wohnzimmer zwischenzeitlich mehr wie ein Kino aus..... :big_smile:


    Vielleicht nehme ich mir hier auch mal die Zeit einen Kino-Vorstellungs-Thread zu erstellen..... :sbier:


    Schon mal vorab ein paar Bilder: (die aber auch nur zu 95% aktuell sind... ;) )









    Man muss bei den Panasonics ja die Tonausgabe auf PCM einstellen.


    Ausgegeben wird ein Ton, fragt sich nur was das ist....?


    Ich habe die UHD von Fast and Furios 8 abgespielt, die ich nur mit dem DTS:X gerippt habe.


    Wenn ich die Yamaha Vorstufe nativ ausgeben lasse, kommt über die Decken-LS kein Ton. Wenn ich auf den Aufpolierer (Neural:X) umschalte, dann kommt aus den Decken-LS auch was, ebenso bei einen oder anderen DSP, aber was da genau tontechnisch passiert weiß ich nicht.


    Selbst wenn man damit leben kann, weil man kein entsprechendes Setup hat, ist aus meiner Sicht folgendes ein KO-Kriterium:


    Bei den mkv-Dateien ist kein Kapitel-Skip möglich und Vorwärts-Spulen geht nur sehr langsam.


    Das heißt, wenn man mal einen Film unterbricht, dann muss man bei nächsten start wieder mühselig an die Stelle spulen bei der man aufgehört hat......!


    Aber es gibt sicher auch User die damit leben könnten.......!?

    Einziger Nachteil, sie sind halt sehr breit, auch in der Small-Variante sind es über 3m für 3 Sitze. Das wird sehr eng bei mir, da ich auch noch eine zweite Reihe auf dem Podest habe. Aber mal schauen.


    Mir wurde das Macello 2017 als echter Dreisitzer mit glaube ich 250 cm Breite angeboten.


    Hast du das mal bei Sofanella direkt nachgefragt.....?


    Der Bruder der Inhaberin (Herr Sollinger) ist extrem bemüht beim Support per Mail, da bekommt man dann auch immer exakte Maßangaben.


    Es gibt viele "unechte" 3-Sitzer auch als echte Dreisitzer (mit vestellbarem Sitz in der Mitte), ohne dass das auf der Homepage erwähnt wird. Einfach mal die Modelle durchschauen und für die, welche in Frage kommen, eine Anfrage machen....!


    Edit:


    Okay......ich habe jetzt erst deine Bilder gesehen.......du willst ein Sofa mit Einzelsitzen, da ist das natürlich was Anderes...... :sbier: