Trennfrequenz voreinstellen oder Audyssey entscheiden lassen?

  • Hallo

    ich nutzte nahezu nur Studio Monitore in meinem Kino und habe noch ein DBA.

    Wenn ich nichts einstelle kommt Audyssey auf relativ niedrige Trennfrequenzen von 60 Hz, für den Center sogar 40 Hz. Das sind allerdings alles nur kleinere Lautsprecher.


    Solle man vor der Messung die LS auf 80 Hz begrenzen? Meine haben Hochpassfilter mit 60 und 80 Hz. Natürlich hat man im Studio Setup aber nicht diese Lautstärken, wie im Kino. 80 Hz wäre daher IMO besser.

    Zudem läuft mein DBA bis 120 Hz ziemlich linear. Das sollte man doch nutzen, sofern der Bass nicht ortsbar ist.

    Bei der automatischen Trennung habe ich zum Teil Moden, die das DBA naturgemäß nicht anregt. Im Bereich von 60 Hz ist in meinem Raum ein Loch, welches nur das DBA mit potenter Endstufe und Membranfläche zu macht. Die kleinen Monitore werden in diesem Bereich gar nicht korrigiert, das Loch bleibt.


    Ich nutze allerdings A1Evo. Er passt also theoretisch die Phasenlagen optimal an. Macht man sich das mit dem voreingestellten Hochpass kaputt? A1Evo merkt natürlich nicht, dass hier ein DBA am Werk ist und denke, dass da ein Sub irgendwo im Raum steht.


    Danke für eure Tipps

  • Das ist natürlich klar.

    Ich weiß nur nicht, ob A1Evo damit klar kommt die Phasenlage optimal zu treffen.

    Das ist wohl der Trick bei Evo. Bei A1 wurde alles dann auch mit 80 Hz getrennt.

    Nun rechnet er herum und kommt auf 40 Hz zB beim Center.

    Zur Verdeutlichung, der Center ist geschlossen mit nur einen 20cm Bass. 40 Hz macht der eher widerwillig. Vor allem nicht mit Pegel.


    Ich denke aber Pegelferstigkeit ist das was man will. Wenn dann die Phasen etwas schlechter passen, mag das weniger wichtig sein. Ich mache überall die 80 Hz Hochpass rein.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!