Joemax` Heimkino - Planung und Bau

  • Der Eingangsbereich des Kinos, liegt der jetzt im Freien oder innerhalb einer Scheune?

    So richtig verstanden hab ich’s noch nicht.


    Ist denn eine Schallschutztüre überhaupt notwendig? Da lassen sich nämlich je nachdem dann auch ein paar Euros einsparen.

    Der Eingang liegt im Freien an einem kleinen Innenhof gegenüber unserer Haustür. Das Gebäude ist ein Nebengebäude. Schall nach außen ist an sich unkritisch, aber ich denke wenn man vor dem Kinoraum im Flur steht ist es angenehmer, wenn es etwas gedämpft ist. Vielleicht nehme ich ja auch eine SK 2.

  • Es werden 2 Türen:

    1x Eingangstür vom Außenbereich in den Flur / Technikbereich -> hier brauche ich eine Art Nebeneingangstür mit Klimaklasse 3

    1x Innentür vom o.g. Flur ins Kino -> hier wollte ich eine Schallschutztür einbauen, um den Geräuschpegel im Flur während des Kinobetriebs gemäßigt zu halten.

    Ich muss es wirklich mal zeichnen, dann ist es besser verständlich.

  • Kurzer Bericht von meinem Besuch bei @Saya


    Nach knapp 1 1/2 Stunden Fahrt kam ich gestern Nachmittag bei Yalcin an und wurde von ihm und seiner Frau aufs herzlichste empfangen. Wir kannten uns ja noch nicht persönlich und so war es besonders schön, dass ich direkt zum Kaffee und frisch gebackenen Kuchen eingeladen wurde. So konnten wir uns erstmal gemütlich kennenlernen und über die ersten Themen austauschen...

    Jochen hatte mir den Tipp gegeben und zu diesen Besuch geraten. Das Ziel war es Yalcins Genelec Setup zu hören und dabei ein Gefühl zu entwickeln, ob die bei mir vorhandenen Genelec - Lautsprecher in meinem neuen Kino zum Einsatz kommen können/sollen, oder ob eine andere Lösung erarbeitet werden muss.

    Die Neugier war groß, daher ging es auch schon bald in den Keller. Im Voraum konnte ich erst mal das Technik-Rack bewundern - hier werkelt ja schließlich auch eine Trinnov... und mir den Aufbau bzw. das Konzept erklären lassen Das Kino selbst schaut aus, wie ich es von den Fotos her kannte - sehr aufgeräumt, geradlining, ohne irgendwelche störenden Elemente, also "clean" - wie man heute sagt - und das ganze handwerklich toll umgesetzt. Dieser Stil gefällt mir sehr gut und da werde ich mir bestimmt die eine oder andere Inspiration mitgenommen haben. Der Raum ist ja genau so groß wie meiner und daher war es auch wertvoll die stimmigen Proportionen aus Leinwandgröße und Abstand zu sehen. Die Usit - Sitze waren für mich auch noch neu. Ich fand die super bequem und ich denke, das wird auch meine Wahl. Interessant war auch, dass in der erhöhten, zweiten Reihe durch die Postion und den Blick über die vorderen Sitze ein Gefühl wie im echten Kino auf - auch eine Erfahrung. Aber zum schauen und hören saß ich natürlich lieber vorne in der Mitte :big_smile: . Nach ein paar Liedern in Stereo und repräsentativen Filmauschnitten aus z.B. John Wick oder Oblivion war klar, dass die Monitore von Genelec in einer solchen Raumgröße absolut funktionieren. Im Zusammenspiel mit dem DBA und den Kickern hat das richtig Spaß gemacht! Bedenken, dass die Performance nicht ausreicht, habe ich eigentlich nicht mehr und die Qualität der Lautsprecher als solche stand bei mir sowieso nicht zur Debatte. Wie ich mich jetzt genau entscheide, ist noch offen. Gedanklich bin ich jetzt weiter als vorher.

    Yalcin konnte mir zudem viele Fragen direkt beantworten und mich mit Tipps für meinen bevorstehenden Bau versorgen..


    Zum Abschluss wurde ich noch bekocht, wie beim örtlichen Italiener :respect: und genau so lecker hat es auch geschmeckt!! Beim Essen konnten wir sogar noch Parallelen in Zusammenhang mit unserer beruflichen Arbeit entdecken. Der Gesprächsstoff wäre uns also so schnell nicht ausgegangen. Aber ich musste los, um noch pünktlich meine Tochter abholen zu können. Bis dahin waren schon über 3 1/2 Stunden vergangen und diese absolut wie im Flug! Es hat richtig Spaß gemacht, war sehr informativ und ich hoffe sehr, dass wir uns bei Gelegenheit mal wieder sehen.


    Yalcin, danke Dir für Deine Zeit und außerordentliche Gastfreundlichkeit! Liebe Grüße auch an Deine Frau.

    Stephan

  • Mein Besuch bei @Kniff


    Gestern konnte ich einer relativ spontanen - zumindestens kurzfristigen - Einladung von Rene folgen und ihn zu Hause in der Eifel besuchen. Erklärtes Ziel war es, die MLV zu hören und einen persönlichen Eindruck des Lautsprechers zu gewinnen. Diesmal hatte ich - auf Ihren eigenen Wunsch hin - meine Tochter als Verstärkung dabei. Ich glaube ich nehme jetzt jedesmal ein Kind mit, das hilft enorm die Akzeptanz innerhalb der Familie für das Projekt Heimkino zu erhöhen. :big_smile:

    Nach knapp zwei Stunden Fahrt sind wir morgens um 10 Uhr bei Rene angekommen und wurden herzlichst begrüßt. Am (Edelstahl-)Esstisch konnte ich meinen persönlichen Weg zum Heimkinoverein noch mal erklären und meine bisherigen Erfahrungen bei den vorhergangenen Hörssessions / Kinobesuchen zum Besten geben. Durch Renes offene, unkomplizierte Art kommt man schnell und ohne Umschweife ins direkte Gespräch. Da weiß man jederzeit woran man ist und das finde ich äußerst angenehm und sympathisch!

    Im Wohnraum spürt man übrigens überall seine Profession und seine Leidenschaft für Metall. Neben besonderen funktionalen Lösungen fallen auch die künstlerischen Werke äußerst positiv auf.

    Aber zum Kern der Reise: Renes Heimkino ist hier ja bestens bekannt. Aber die Dimensionen des Raums bzw. das Raumgefühl kommt auf den Fotos nicht rüber - zumindest nach meinem Eindruck. Mir gefällt der Stil - es hat durchaus was von einem amerikanischen "Männerzimmer" mit fetten Boxen und einer bequemen Ledercouch im Zentrum des Ganzen. Aber die Boxen sind halt nicht nur optisch fett, sondern spielen auch sehr fein... und der Raum folgt einem durchdachten Design mit System!

    Die handwerkliche Kunst dieser Lautsprecherskuplturen aus Stahl, die Rene voller understatement im Vergleich zum Bau der Holzvarianten als "schnell zusammengedengelt" oder so ähnlich beschrieben hat, ist makellos! Einfach beeindruckend!

    Rene hat mich auf dem Mittelsitz bzw. der Mitttelliege platz nehmen lassen und sehr erfahren durch das Programm geführt.

    Die Auswahl an prägnanten Liedern und Filmauschnitten war immer passend und extrem kurzweilig. Wir haben uns immer wieder über das "gehörte" ausgetauscht und ich wurde auch gelobt, dass ich so brav in der Liegepostion geblieben bin :poppy: . Daheim würde ich so wahrscheinlich regelmäßig beim Filmeschauen einschlafen.

    Verbalbeschreibungen von Hörerlebnissen finde ich schwierig bis hin zu nicht aussagekräftig. Jeder hat ein anderes Empfinden und eine persönliche Interpretation der Sprache. Also hier meine Eindrücke in meinen Worten: Die Lautsprecher spielen sehr groß mit einer hohen und weiten Bühne. Stimmen / Instrumente sind dabei sehr gut zu orten. Ich würde das unter sehr guter Räumlichkeit zusammenfassen. Sie sind dynamisch, souverän und wirken durchgängig unangestrengt. Rene hat laut abgespielt, aber mir war das niemals zu laut oder unangenehm. Man hat das Gefühl, da kann man einfach immer noch weiter aufdrehen Die Lautsprecher wirken - wie auch gute Abhörmonitore - analytisch. Da frägt man sich, ob man immer alle kleinsten Details, wie mit einer Lupe für Schall, hören will. Die Gefahr besteht, dass man gar nicht mehr auf die Musik, sondern nur noch auf deren akustische Abbildung konzentriert. Stereo war schon absolut überzeugend - der Mehrkanalfilmsound danach nicht weniger. Höchste Dynamik mit einer tollen. knackigen Bassperformance lies mich tief in das Filmgeschehen eintauchen. Die Sitze vibrieren auch schön mit - da hat es "untenrum" an nichts gefehlt. Für mich war das in der Gesamtbetrachtung die bisher beeindruckenste Vorstellung und das trotz "nur" 5 Lautsprechern in der Basisebene... vermisst habe ich definitiv nichts. Rene hat eine normale (nicht transparente) Leinwand. Den Center somit davor und prominent auf dem Boden plaziert. Dies empfand ich übrigens nicht nachteilig im Sound. Eigentlich merkte man das "außermittige" nur, wenn man sich darauf konzentierte. Das war auch ein interessantes Ergebnis für mich.

    In den vier Stunden hat Rene auch noch für uns gekocht! :bbq: Currrywurst mit Pommes und selbstgemachte Saucen... das war mal super lecker und wurde auch danach zu Hause noch mehrmals von meiner Tochter und mir ausdrücklich gelobt! Fette Lautsprecher und Currywurst - was will man(n) mehr... :big_smile:

    Danke Dir Rene, für Deine Zeit und Deine Gastfreundschaft!


    Sehen uns am Samstag in Schwetzingen beim Stammtisch... freue mich darauf.

  • Wow! Vielen Dank für Deine netten Worte! Dein Bericht ehrt mich sehr!

    Ich kann es nur zurückgeben, Du bzw Ihr wart SEHR angenehme Gäste. Es gibt ja nichts schlimmeres als einen Eiswürfel auf dem Referenzplatz Sitzen zu haben, der null Regung zeigt. Es hat mir super viel Spaß gemacht, gerne hätte ich Dir auch noch mehr vorgespielt...


    Ich muss auch sagen das Du wirklich pegelfest bist! Das war schon wirklich laut! macelman gleiche Lautstärke bei Into Darkness wie bei Dir.


    Also Dankeschön für den klasse Bericht und die Mitbringsel!

    Ich bzw Wir freuen Uns auch schon auf Samstag. :sbier:

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!