Diffusoren und Raumklang Verbessern

  • Hallo,


    ich habe mal eine Frage und zwar:

    Wenn ich euch meine Raum Masse und die Aufstellung der Lautsprecher in cm angaben euch Liefere und auch wo das Sofa der Hörplatz steht euch das per Grafik hier Poste kann man mir dann sagen wo und was ich an absorber Brauche?


    Ich weiß das des Thema sehr sehr umfrangreich ist aber kann man Anhand der Raumdaten und aufteilung wo welcher Lautsprecher mit Abständen zu einander usw. ein Pauschal Bild machen wie und wo ich welche Absorber difussoren brauche?


    Also sozusagen eine erste grobe und schon mal zumindest das ganze auf einen guten Standart Wert zu bringen?


    Freu mich auf eure Antworten

  • Hallo,

    es gibt ein paar Goldstandards wie erstreflexionpunkte behandeln.

    Aber div. Raumakustiker haben unterschiedliche Philosophien.

    Man muss sich also zusammen finden dass das Ergebnis dann auch für einen passt.


    Von einem kahlen Raum ausgehend wird i.d.r. jedoch nachzu jede Behandlung eine gewisse Verbesserung bringen.


    Hier wirst du wahrscheinlich auch einige Vorschläge bekommen und wenn du Zeit Lust hast kannst du die ja durchprobieren.


    mfg

  • Eben Deswegen die Frage ob ich mir die mühe mal machen soll und anhand einer Grafik euch die Raum Masse sage in welchen abständen sich die lautsprecher zu einander befinden und zur Wand und zur Hörposition usw.

    ohr ihr mir dann sagen könntet was ich kaufen soll in welcher Stärke usw.?


    Klar das Eigenbefinden ist wichtig, und es gibt viele Wege nach Rom nicht nur einen aber eben die Standarts und Hauptreflexion Punkte.


    Hab zum Beispiel ein Problem das ich im hinteren bereich wenig Platz habe, kann also keine großen Eckabsorber einsetzen.

    Am liebsten würde ich die hinteren Lautsprecher gegen Flach Lautsprecher ersetzen, aber diese haben dann ja wieder eine andere Marke usw. das sollte man ja dann nicht machen oder?


    Mir gehts auch darum das der Bass nicht so dröhnt und das der Bass bissl an Energie genommen wird, so wird dann auch weniger Bass nach außen gegeben oder?

    ein "eher dröhnen" oder schleche "Bass akustik" sorgt ja auch mehr das mein schalgeschützes Heimkino (was ja schon supi Funktioniert) aber eben den Bass immer noch hörbar

    nach außen bewirkt das möchte ich bissl besser Kontrollieren und das würde durch eine bessere Akustik auch dann verebessert werden oder?

  • Lies dich doch ein wenig in den Grundlagenthread für Heimkinobau ein.

    Da steht ja schon sehr viel beschrieben.


    Die Punkte für die Erstreflexionen kannst du wunderbar mit einem Spiegel ermitteln. Setz dich auf den Hörplatz und positioniere einen großen Spiegel entlang der Seitenwände. Dort wo Du vom Sitzplatz aus den LS siehst sollte ein Absorber hin.


    Das gleiche an der Decke. Das ist in der Regel bei der Hälfte der Entfernung Lautsprecher zum Sitzplatz.

  • (was ja schon supi Funktioniert) aber eben den Bass immer noch hörbar

    nach außen bewirkt

    Dann ist entweder die Körperschall- und/oder Luftschallübertragung nicht auf eine ausreichend tiefe Resonanzfrequenz abgestimmt worden und/oder Mangel an der baulichen Umsetzung.

    Ein RIR sollte für ein Heimkino Richtung >10Hz Entkoppelt sein, um die Körperschallübertragung im Übertragungsbereich zu verhindern.

    Die Luftschallübertragung wird dann über die Schalung und dessen Aufbau und den bestehenden Rohbau bestimmt.


    Durch eine Starke Modenanregung wird dann zusätzlich nochmal mehr übertragen.

    Hier wäre ein DBA mit sehr flachen Gehäusen ~15cm eine gute Möglichkeit, wenn für eine ausreichende Bedämpfung kein Platz ist.

  • Ja aber eine wenn der Bass weniger Dröhnt und ihm etwas Kraft genommen wird, hört er sich ja auch anders an und hat weniger Energie die Bauliche substanz anzugreifen und zum schwingen zu bringen oder nicht?


    Zudem wird der Bass dann ja auch in der Wirkung an sich besser im Raumklang, deswegen möchte ich das mit dem Raumklang jetzt auch bissl angehen.


    Also die Standartwerte die schon mal die halbe miete ist wie ihr sagt ist, wenn einer am Hörplatz sitzt und man dann ein zweiter an der Wand mit dem Spiegel entlang geht und dann dort wo an den stellen wo man den

    Lautsprecher das erste mal sieht bis zu der stele wo man ihn nicht mehr sieht einen Absorber hinghängen - richtig?

    Wie groß und welcher Absorber sollte es dann sein? Ich habe normale Regal Lautsprecher also keine großen :-)


    Und im Bass bereich, was ist nochmal ein DBA?

    Also Platz in den Ecken habe ich eben begrenzt also nicht sehr viel, zumindest nicht in den hinteren ecken, vorne hinter der Leinwand hab ich noch bissl mehr Platz in den Ecken aber jetzt auch nicht so viel das ich ein 50x50 absorber

    unterbringen könnte .

    Was würdet ihr hiermit dann empfehlen?

    Vielleicht mal Links auch zu den was für mich interessant sein könnte :-)

  • Wieso mach ich den Bass dann lauter? :-))


    wenn ich jetzt kein Dröhnen mehr habe so wird das ganze doch weniger alles zum Schwingen gebracht und wird somit auch weniger Laut und geht dann vielleicht eher in den Hoch Frequenz bereich oder?

  • wie habt ihr das den bei euch gelöst?


    Kann mir jetzt nicht vorstellen das jeder von euch Hunderte von Euros in einen Akustiker investiert habt oder? :-)


    Wie habt ihr das bei euch alles so ermittelt?

  • Genau wie Frini schon geschrieben hat, einlesen und sich richtig reinknien in das Thema. Da hilft dieses Forum und andere Quellen sehr gut.


    Der vielleicht eine oder andere Besuch, wenn man höflich drum bittet und die Chemie zueinander passt, bei einem Forumskollegen oder Freund der so etwas gut umgesetzt hat kann das Ganze ebenfalls sehr beschleunigen. :zwinker2:

    CINEMA CLUB OBI WAN - Here You Leave Today And Enter The World of Yesterday, Tomorrow and Fantasy

  • Wenn der Bass weniger dröhnt und du ihm die Energie nimmst, hast du aber auch oft den Impuls ihn lauter zu machen.

    Das kann ich gerade aus eigener Erfahrung berichten.

    Warum? Weil du das Dröhnen als Bass empfindest. Wenn das weg ist meinst du mehr Bass dazu geben zu müssen. Ein Bass mit weniger Moden hört sich halt anders an.

  • Hört sich schon alles logisch an, was ihr so sagt.


    Auch das einige ihr Kino mehrmals umgebaut haben, ich hatte ja auch schon eine größere Optiomierung durch und jetzt bin ich mit dem resultat echt sehr zufrieden.

    Die letzte Optimierung was ich jetzt mache ist ein Neuer beamer den Epson EH-TW 7000 bisher habe ich einen Eh-TW 5300.

    Ich weiß ihr alle setzt auf viiiiel Hochwertigere Beamer abe rich bin mit meinem TW 5300 eigentlich voll zufrieden gewesen das einzige ist jetzt wa sich möchte Lenceshift und das hat der EH-TW 7000 sowohl

    Vertikal und als horizontal und da ist das Preis Leistungsverhältniss TOP und er ist auch um einiges Leiser als mein bisheriger und der Neue hat auch 4K obwohl der da wohl einen Haken haben muss weil ja

    echte 4K Beamer sich eher im 3.000€ Bereich bewegen.

    Aber da mein Beamer jetzt in die Ecke wandert und er auch bissl mehr oben steht muss er Lenceshift haben.

    Bisher steht mein alter Beamer in der mitte oben und dennoch muss ich das Digital nach unten ausgleichen und da wird das ganze bild natürlich verfälscht und das gefällt mir garnicht, und das Geld für

    einen 4.000€ Beamer der im besten Fall auch Lenceshift Horizon und Vertikal hat hab ich nicht übrig :-)


    Daher denk ich mal ist der EH-TW 7000 ganz gute Wahl.

    Gleich die Frage an euch hinterher, die Preise sind ja derzeit bei vielen Technik Sachen noch Relativ Normal aber würdet ihr mir Raten den Beamer jetzt schon zu kaufen weil wenn wieder Rohstoffmangel ist

    für dieses Modell die Preise wieder klettern könnten oder betrifft das eher nicht die älteren Modelle?


    Und wegen dem Bass, würde es den überhaupt was bringen wenn ich NUR die zwei vorderen Ecken mit Bassfallen mache und die hinteren zwei Ecken nicht?

  • Und wegen dem Bass, würde es den überhaupt was bringen wenn ich NUR die zwei vorderen Ecken mit Bassfallen mache und die hinteren zwei Ecken nicht?

    Lieber wenig machen als garnichts.



    Zum Thema Akustik lies dich doch mal ein wenig ein in das Thema.

    Hier lässt sich schon einiges erlesen.


    Grundlagen für den Heimkinobau

  • Ich weiß ja nicht. Klar gibt es hier ein paar hochwertigere Kinos :thumbup: mit Hardware jenseits der 10000€. Aber so what? Gibt ja auch Mercedes VW und Co. Das ist aber nicht wirklich ausschlaggebend für ein Heimkino.

    aber schau dir doch mal die Bauberichte an, da ist quasi alles dabei.

    ich bin jetzt seit 2010 mit dem Thema Heimkino beschäftigt. Mein Kino ist 2021 fertig geworden, und dann gabs den Umbau. Warum? Weil ich potential zum optimieren gefunden habe. Hätte icb das vor 10 Jahren erkannt? Nö. Mit Sicherheit nicht. Was ich sagen will, ich hab mit Sicherheit kein HighEnd Stuff verbaut. Das teuerste ist tatsächlich aktuell der x4500 (mein einziges Neugerät) und die PS5 in meinem Raum. Und die war auch gebraucht. Das Lautsprechersystem wurde von einem User hier entwickelt. Ich bin stolz wie Oskar auf meine selbstgebauten 200€ Lautsprecher.


    Du musst dir halt die Arbeit machen und mal anfangen zu planen, zeichnen, messen probieren. Bevor ich einen Handschlag vor dem Neubau gemacht habe, habe ich 4 Monate abends geplant und gezeichnet. Und getestet und wieder gezeichnet.

    Kauf dir mal ein zwei Platten Basotect und spiele damit. Guck, wie sich verschiedene Positionen auf den Klang auswirken. Du glaubst gar nicht wie oft ich klatschen durchs Kino gelaufen bin.


    Und nur mal so nebenbei. Mein JVC-X500 hat mich keine 700€ gekostet. Mein erster Beamer Panasonic PT 4000 hat mich damals 800€ gekostet. Das sind zwei Beamer und in Summe 3 Lampen in 11 Jahren Kellopolis. Es muss nicht immer teuer sein. Der Pana läuft übrigens immer noch im HK von meinen Eltern.

    Mein nächster Beamer ist schon in Plajung. JVC x7900, sobald der gebraucht um 1000€ angekommen ist. Ich hab Zeit :zwinker2: Und mein Budget.

  • Jaja, man liest halt immer das soo viele die Mega Monster Beamer haben auch in Youtbe Videos sieht und bekommt man sowas vorgestellt und erzählt.

    Da muss ich mich ja schon Schämen für meinen EH-TW 5300 aber in Sachen Preis und Leistung ist er TOP bis heute habe ich in 2 Jahren die Lampe noch nicht wechseln müssen obwoghl ich fast jedes WE Kino Schaue.

    Im sommer eher wenig bis garnicht aber dafür im Winter Herbst wieder mehr.


    Und der Neue EH-TW 7000 passt eben denk vom Preis Leistung Optimal für mich weil mein Heimkino eben klein ist und ich eben jetzt weg wiill von der mittigen Decken aufhängung und ein Regal hinten Rechts an der Wand aufstelle

    neben der Türe ziemlich weit oben und da ist eben Lence Shift wichtig und zwar Horizon und Vertikal und meist unterstützen sogar die 3.000€ Beamer nur Vertikal kein Horizontal oder war es umgekehrt? *lach*


    Okay werde in jedem Fall mal eine Zecihnung machen mit den Massen und alles vom Raum und wo die Lautsprecher wie auf welche höhe stehen :-)


    Die Frage gleich mal vorweg noch:

    Mein Heimkino ist klein und ich sitze daher mit dem sofa ziemlich weit hinten ca. 1 Meter von der Rückwand weg (nein mehr geht nicht mehr) und auch seitlich von der

    Linken Wand bin ich ca. nur 70 cm weg von der Rechten Wand Null abstand.


    Würde für mich Diapol Lautsprecher infrage kommen?


    Ich wei0 gehört hier nicht rein :-)

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!