JS-SPEAKER: --- Heimkinolautsprecher mit frei zugänglichen Plänen --- "HCS - ATMOS/AURO/SURROUND"

  • Ich glaube es könnte etwas an deiner Art zu schreiben liegen. Es kommt schnell sehr besser-/alleswisserisch herum. Du fragst immer auf eine sehr selbstbewusste Art, so dass daa Gegenüber schnell in eine "wenn du es eh besser weißt, warum fragst du überhaupt Haltung schiebst".


    Wie kommst du hier auf 3,5L für die Treiber? Der 16er verdrängt hoch angesetzt maximal 750ml, der Hochtöner würde ich sagen 500ml. Mit dem waveguide sind das dann irgendwas im Bereich 1,5 bis maximal 2L. Port und streben verdrängen auch niemals weitere 5L.


    Welche von Jochens Berechnungen stimmt denn deiner Meinung nach nicht?



    In meiner Zeichnung hat das Seitenteil eine Fläche von 6,85dm², bei 3,9dm Breite ergeben sich so 26,7L.


    auch gewerblich als User "Speaker Base" unterwegs

  • Ja, das weis Ich das mein Schreibstil nicht jedem passt.


    Ich habe die Zeichnung aus dem Plan ausgemessen, was Anderes habe Ich ja nicht. Im rot eingerahmten steht "Driver Displacement" was für Mich heist 3,5Liter Verdrängung durcht das Horn sammt beider Treiber.?


    Hier ist die Zeichnung mit kalibriertem Maß, da komme Ich auf eine Innenfläche der Seitenwand von 50,5qcm bei 365mm breite sind das 18,5 Liter. Da es nur grob ist sage ich "ungefähr"



    So wie auch JG schreibt. Er meint 16 Liter, Ich gehe von den 3,5 aus dem Plan aus, dann sind es 15 Liter minus Port und Streben.


    Das Maß aus dem 1. Post kannste vergessen, da habe Ich einen Fehler gemacht beim skalieren.


    Bei dem Beyma der normal in 8-9 Liter eingesetzt wird sind die 15-16 Liter schon fast das doppelte.


    Bei der HCS LTB hat das Bassgehäuse 36,4 Liter brutto, abzüglich 6,13 Liter für den Port, 3,5 Chassi und 0,57 Streben. macht 26,2 Netto und nicht 30,6


    Habe Ich da einen Fehler gemacht oder liegt der Fehler im Plan?

  • Ich komme wie gesagt auf das gleiche Bruttomaß, wie Jochen und habe es dir oben auch bildlich dargestellt. In Jochens Tabelle siehst du das Volumen jedes verwendeten Bauteiles und das resultierende Volumen. Das kann man nun natürlich auch weiterhin in Frage stellen. Ich sehe für mich keinen Anlass. Wo wird der Beyma denn "normal" in 8-9L eingesetzt? Ist dort auch ein recht linearer Einsatz bis 60Hz das Ziel? Wenn ja, wie sieht dann der entsprechende kompressionsfreie Port dazu aus?


    Was genau ist denn jetzt überhaupt dein Ziel? Die Richtigkeit zu hinterfragen, okay. Option a) Es kommt raus, dass es doch passt / Option b) es passt nicht und dennoch wird er schon vielfach zufrieden eingesetzt. Und dann?


    Das Ende vom Lied wird sein, dass du es entweder einfach baust, wie es der Plan vorgibt oder du einfach dein eigenes Ding draus machst. Ich vermute, dass es dazu von Jochen keinen weiteren Support geben wird, da alles relevante im Bauplan steht. Ich kann mich aber täuschen.

    auch gewerblich als User "Speaker Base" unterwegs

  • Was genau ist denn jetzt überhaupt dein Ziel?

    Puh, Lass ihn nachfragen? Was genau ist das Problem? Er hat da was nicht verstanden und hakt lieber nach bis er für sich entscheiden kann ob das so passt oder nicht. Kann jetzt jemand kommen und sagen, das passt, wenn er es aber verstehen will fragt man nochmal nach.


    Genau dafür ist das Forum doch da ?

  • Ja natürlich, es ist eben die Frage wie oft und in welcher Art Dinge immer wieder auch etwas besserwisserisch hinterfragt werden. Auch bei der LTB lief das schon so a la


    Warum hast du das nicht so gemacht / dort wäre das doch noch viel besser / ich möchte das lieber so, das sollte doch total einfach sein / dort stimmt doch irgendetwas nicht usw.


    Vielleicht bin ich da etwas (über-)sensibel, weil ich weiß, wie viel Arbeit und Gedanken sich Jochen dazu gemacht hat und wie aufwendig so eine Entwicklung ist. Dann kommen User daher und meinen Dinge easy besser machen zu können (auch einige per PN, daher ist der Reizleiter einfach noch kürzer). Das ist auch kein Problem. Sinnvoll ist es dann aber auch, dass diese das einfach tun und mit Ergebnissen um die Ecke kommen. Manches ist dann eben doch nicht so trivial oder hat einen guten Grund, warum es am Ende geworden ist, wie es ist.


    Wenn ich da über das Ziel hinausgeschossen bin, tut es mir leid. Ich halte mich dann hier einfach heraus.

    auch gewerblich als User "Speaker Base" unterwegs

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!