Das CineMops entsteht

  • Mahlzeit,

    mit leichter Verspätung gibts nun den Thread zu meinem Kino Bauprojekt. Durch die ganzen anderen Baustellen im Haus, lief der Umbau so nebenher und in zeitlich weit auseinander liegenden Abschnitten. Der Name ist noch nicht final und wurde durch unserer kleinen Begleiterin inspiriert.

    Mein Ziel ist es die eine Raumhälfte weitestgehend Restlicht optimiert zu bauen. Der andere Teil so noch relativ hell bleiben, da der Raum leider das Durchgangszimmer zu Terrasse ist und nach Wunsch meiner besseren Hälfte noch nett für Normalos anzuschauen sein soll. Das Problem sollte sich auf Dauer mit Hilfe eines Vorhangs lösen lassen, den ich will ein schwarzes Loch :zwinker2:.


    Die Technik (Stand 08.04.22)

    Beamer: JVC X7900

    Leinwand: Alphaluxx Barium Reflax Akustik Plus (3,5m breit in 2,4:1)

    AVR: Yamaha RX-A 3040

    BDP: Panansoni 424

    Front: Canton Ergo SCL

    Center: Canton Ergo

    Surround: Canton Ergo 91DC

    Front High: Canton Plus GX

    Subwoofer: SBA mit 4x Dayton Audio RSS390HO

    Endstufe fürs SBA: Behringer NX4-6000 + Behringer DCX


    Raum:

    So sah der Raum noch letztes Jahr im Januar aus:

    Der Raum war vorher das Wohnzimmer meiner Oma. Mit einer Länge von 7,20m und einer Breite in der hinteren Hälfte von 3,76m und vorn 4,5m, also ~30m2. Im Zuge der Sanierung wurde die Decke freischwingen abgehangen und die Wände zusätzlich isoliert und mit Fermacell begradigt verkleidet.

    So sah der Raum dann vor unserem Einzug aus:

    Den Raum haben wir dann erstmal vorübergehend als Wohnzimmer und Büro genutzt, bis der andere Teil des Hauses frei und renoviert war.

    Bis die Leinwand von Alpaluxx eintraf wurde erstmal so auf die weiße Wand projektiert.

    Nach Eintreffen der Leinwand wurde diese erstmal provisorisch an die Wand gehangen.

    Mitte Oktober 2021 war es dann endlich soweit, mein sehnsüchtig erwartetes Kinosofa war endlich abholbereit in Holland und das alte Ranzsofa konnte weichen und die lästigen Mieter die der Expansion im Haus im Wege standen waren endlich weg.

    Ende Oktober wurde mein JVC X500, dank eines sehr netten Forenmitglieds durch einen X7900 ersetzt. Der Sprung war auf der 3,5m breiten Leinwand schon sehr ordentlich.

    Im Weihnachtsurlaub wurde dann das SBA zusammengklöppelt und erstmal provisorisch an der Rückwand aufgestellt.

    Im März wurde dann die Leinwand vorgezogen und die Technik verschwand endlich hinter der Leinwand.

    Letzte Woche kamen dann endlich die Keilrahmen für die Wandverkleidung und das Deckensegel. Endlich konnten ein Teil der 35m Adamantium Dark Akustik, die hier seit sechs Monaten lagen, verwendet werden.

    Die Wand/Deckenpanele sind einfach mit Klettband befestigt, bisher hält es ohne Probleme. Die Verbesserung des Bilder und des Feelings ist jetzt schon krass :dancewithme.

    Als nächster Schritt ist die Verlängerung des Deckensegels incl. zweiter Lichtleiste über den Sitzplätzen geplant. Der Teppich wird nächste Woche durch einen größeren ersetzt.

    Der Kauf und Einbau von Akustikelementen steht auch noch in naher Zukunft an.

  • Kleines Update:

    Letzte Woche bin ich endlich dazu gekommen den Bereich unterhalb der Leinwand zu verblenden und der neue Teppich hielt Einzug.


    Richtung Sommer wird mein Yamaha RX-A3040 dann wahrscheinlich durch eine Vor-Endstufenkombi ersetzt werden.

    Momentan stehe da mehrer Varianten im Raum:

    Variante 1:

    IOTAVX AVX17 Vorstufe + 2 IOTAVX AVXP1 Endstufen (später dann Upgrade auf 4 Stück, wenn neue Lautsprecher kommen)

    Variante 2:

    Yamaha CX-A5200/5100 + 2 IOTAVX AVXP1

    Variante 3:

    Yamaha CX-A5200/5100 + MX-A5200


    Evtl. werden die Fronts + Center in dem Zug direkt durch Beckersound B300 als Selbstbau ersetzt.

    Anschließen sollen dann die restlichen acht Lautsprecher durch B200 ersetzt werden, dem entsprechend brauche ich auf Dauer mindestens 22 Endstufenkanäle.

  • Letztes Wochenende sind dann die ersten drei Follhanks/B300 Nachbauten und die zweite AVXP1 ins Kino eingezogen.


    Ich hab’s dann endlich auch mal geschafft die Absorber hinter die Wand- und Deckenverkleidung einzubauen.

    Der Unterschied zu den vorher verbauten Canton Ergos ist schon ordentlich. Es hört sich jetzt alles viel direkter, klarer und präziser an. Ich hab das Gefühl das der Ton jetzt mehr von den Lautsprechern losgelöst ist.

    Als nächstes ist geplant die Verkabelung noch zu ordnen und neue Blendrahmen mit Aussparungen für die Endstufen zu bauen incl. Türchen um an die PS5 zu kommen.

    Evtl. werden dann noch bald die beiden Surrounds durch B200 ersetzt, wenn ich zeitnah an die Chassis komme.

  • Amtlich!

    Sehe ich das richtig, dass du dich nun für die AVX17 als Vorstufe entschieden hast?

    Jop, Preisleistungstechnisch ist die AVX17 schon ne Ansage. Mir gefällt sie auch vom Sound her richtig gut. Optisch in Kombi mit den beiden Endstufen macht es, mit der eingebauten Dimmersteuerung schon was her. Gibt ein paar negative Kleinigkeiten, gerade im Bereich des Bedienkomforts, aber damit kann ich gut leben.

    Werde mir wohl Richtung Herbst noch zwei weitere AVXP1 dazu holen.

  • Nach einem sehr netten und interessanten Beratungsgespräch mit Stefan von Beckersounds, konnten am Wochenende endlich die neuen Surrounds ins Kino einziehen. Es sind die B250 geworden. Das Gehäuse wurde entsprechend modifiziert mit Standfuß gebaut, sodass ich die beiden frei im Raum platzieren kann.

    Das Upgrade hat sich sehr gelohnt. Es nochmal ein Riesensprung im Vergleich zu den Canton Ergos vorher, die Soundkulisse wirkt jetzt viel umhüllender und geschlossener.

    Noch ist es etwas chaotisch, nach einem Sturmfreien Wochenende :zwinker2:


  • Manchmal gehts doch schneller als erwartet.:big_smile:Nachdem die B250 mich so als Surrounds begeistert haben, sind Donnerstag zwei B200 als Deckenlautsprecher und die dritte DCX eingezogen. Kurz und Schmerzlos aus Pressspan gebaut, da die beiden eh im Deckensegel unsichtbar verschwinden.

    Jetzt ist das 5.1.2 komplett. Der Austausch der letzten beiden Cantons das Klangbild nochmal präziser gemacht. Ich bin rund um zufrieden.

    Jetzt ist erstmal sparen aufs Upgrade auf 7.1.6 angesagt, da der Geduldsfaden meiner besseren Hälfte leider auch endlich ist :heilig:.

  • Master_of_Desaster

    Hat den Titel des Themas von „Das Mops Cinema entsteht“ zu „Das CineMops entsteht“ geändert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!