Welche Atmos Lautsprecher habt Ihr ?

  • Welche Atmos Lautsprecher habt Ihr ?


    Ich habe 4 Stk Behringer B2030A an der Decke. seit ca. einem halben Jahr warten aber 4 B2030P darauf deren Platz einzunehmen. Grund ist, dass ich Wärmequellen im Kino reduzieren möchte.


    Gruß

    rumpeli

  • Ich habe KEF LS 50 als atmos.


    Es war für mich am stimmigsten.


    Hab die DALI, Klipsch als dezidierte Atmos und die LS50 und die EVO getestet.


    Ich habe darauf geachtet dass die Klangfarbe zu meinen Hauptlautsprechern passt. Wharfedale Jade.


    Bei den KEF war es am Stimmigsten. und die bringen nochmal feine Details super raus.


    Lg Flo

  • Ich habe tatsächlich keine Atmos Lautsprecher :-)


    Vorbereitet Ist Kabeltechnisch alles, aber für mich würde das bedeuten ich muss AVR und Co ersetzen. Sehe noch keinen mehr wert drin. Vor allem da Atmos so gut wie nur auf 4K Scheiben vorhanden ist.


    Und solange ich immer noch Tränen in den Augen habe, wenn ich in meinem Kino Sitze ist alles in Ordnung :-)


    @ Daniel Obenland , danke für alles, mein Held :sbier:<3:respect:

  • ...

    Bei mir steht als 1. Punkt immer die Abstrahlcharakteristik des Lautsprechers an sich auf dem Pflichtenheft.

    Also nicht die Frage: Wie sollte mein Lautsprecher idealerweise abstrahlen sondern wie strahlt mein Lautsprecher ab und wie positioniere ich diesen an der Decke optimal, damit der gegebene Lautsprecher ideal abstrahlt...

    Bei fertigen oder gegeben Lautsprechern ja.

    Aber wenn sie noch nicht da sind, bzw. gar erst gebaut werden dann kann man ja von der Richtung her entwickeln, dass sie das zur best möglichen Position passende Abstrahlverhalten aufweisen.


    Damit sollte für mich ein Lautsprecher der z.B. bei >3m Abstand gehört wird anders aussehen (auch vom Abstrahlverhalten) als einer der z.B. unter 1m gehört wird.


    Aber das sind alles Dinge die ins Pflichtenheft kommen und wahrscheinlich auch mit individuell unterschiedlichen Prioriäten und demnach auch unterschiedlichen Ergebnissen.


    ....

    Und solange ich immer noch Tränen in den Augen wenn ich so in mein Kino gehe ist alles in Ordnung :-)

    ..

    Ja bei mir ähnlich, ich habe mir aber schon mehrfach überlegt ob ich die Kante da oben beim Durchgang doch mit Schaumstoff polstere.


    mfg

  • Habe die Ehre,


    ich habe Martins FM6 als Atmos-Lautsprecher. Flach und geschlossen. Getrennt momentan bei 100 Hz.


    Habe 4 Stück unter 45° um den Masterplatz herum. Hörabstand so ca. 1.70m.


    Sie strahlen direkt nach unten. Martin hat sie wohl so entwickelt, dass sie unter 0° einen zu lauten HT-Pegel haben, der sich aber unter Winkel verringert.


    Ich habe sie vor der Montage erst mal als Stereopärchen aufgestellt und damit meine Musik gehört. Abgesehen von zu wenig Bass, sind das richtig gute ( musikalische!) Lautsprecher.


    Auch an der Decke machen sie einen fabelhaften Job. Bin sehr zufrieden damit.


    LG


    Uwe

  • Ich habe hier vier LD Systems SAT82G2 als Front und Rear Heights hängen. Das sind Pro-Audio Installationslautsprecher, die für mich ganz ordentlich funktionieren. Sie sind allerdings nicht wirklich zierlich.

  • Hatte 4 Visaton HX10, aber im Auro Layout . Selbstbau entspechend angeschrägt.

    Unten standen noch die cantons.


    Nun, in v3.0, alles heissmann wavewalls 182.2, nur kaum Platz für die deckenlautsprecher und diese auch wieder in einer eigenkonstruktion.

    Daher selber hochtöner und etwas kleineres MT/TT Chassis. Befeuert akitv inkl. FW mit einer Hypex fa122.


    Mir war bei der Aktualisierung wichtig, überall dieselben LS zu haben, zumindest fast.

    Klappt auch ziemlich gut. Ein wenig optimieren kann man siecherlich noch :)

    Dezidiertes 4K 7.1(8).4 Kellerkino

  • Ich nutze ja ein B&W CT700, das recht passende Einbaulautsprecher in der 7er CI-Serie bietet. An der seitlichen Wand sind es CWM (W=Wall), an der Decke CCM (C=Ceiling). Aus beiden Serien die größten Modelle, damit sie mit den „echten“ Lautsprechern mithalten können. Die CCM für Atmos sind schon passend angewinkelt, was mir sehr gefällt. Allerdings hatte ich bereits eine Akustikdecke, ansonsten wäre der Einbau / die Montage nicht so leicht.


    Generell bin ich froh, keine kleineren Atmos Lautsprecher ausgewählt zu haben. Dies kommt definitiv einer einheitlichen Sound-Kulisse zugute.

    Gruß
    olli


    The DARK-ROOM homecinema
    7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, D-ILA Cinemascope-Projektion, 9.4.4 Multichannel Ton, 24m² Sternenhimmel, Schallschutz + Akustikausbau, EIB-Steuerung

  • Bei mir sind es dieselben LS Konfig's (Selbstbau) wie die restl. Surround's, nur in 2 Gehäuse aufgeteilt da andere Bauform.

    Auch diese laufen wie die Surround's teilaktiv und bis ca 40Hz runter. (HT+HT in einem Gehäuse, passiv, untenrum aktiv getrennt und den Bass, ein Monacor 8" übernimmt aktiv die Tieftonanteile mit eigener Endstufe)

    Unter der Decke sind es davon 6 Stk montiert.

    CH und OH , dh Nr 7 und 8, sind passiv mit je 2*6,5" und spielen bis ca 50Hz runter.

    Auch diese passieren nach der Vorstufe ein DSP Kanal um evtl. später (falls meinem Spatzenhirn noch so eine großartige Idee durchkreuzt) da auch teilaktiv zu arbeiten.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!