Neue Lautsprecher für mein "Momentum" Heimkino - Ablösung Canton Vento

  • Hallo liebe Community,


    ich habe heute mein Heimkino "Momentum" im Forum vorgestellt, hier der Link. Dort habe ich auch eine Frage zum Thema Lautsprecher, die vielleicht aber besser hier in das Thema passt.


    Folgende Frage:


    Ich mag meine Canton Vento Lautsprecher und höre sehr gern Musik mit ihnen. Ich muss aber sagen, dass ich sie bei hohen Lautstärken sehr anstregend finde und sie insgesamt sehr hell spielen. Was mir bei Musik gefällt, finde ich beim Film teilweise etwas dünn und schrill. Ich glaube ich würde als nächsten Schritt eine Stereo Anlage im Gästezimmer aufbauen und das Thema Musik aus dem Heimkino raus ziehen. Ich tue mich mit dem Thema Lautsprecher irgendwie schwer, weil ich Jahrelang immer nur HiFi Lautsprecher im Auge hatte. Frage: Könnt ihr mir für meinen Einstieg in das Thema ein paar Tipps geben, welche Lautsprecherart zu meinem Raum passen und welche Hersteller ich mir anschauen sollte? Zum Beispiel gibt es ja bei Grobi.TV diese MAG Theatron Serie, die ja z.B. bei LowBeats für Kino als sehr gut, für Musik eher als brauchbar eingestuft wurde. Liegt das an der Bauart? Wenn dazu schon Einträge gibt, wäre ich auch einfach über Links total dankbar. Irgendwie brauche ich einen Anstoß, habe da nen Knopten im Kopf.


    Grundsätzlich hätte ich im Heimkino gern einen eher warmen, körperlichen Klang, der natürlich alle Details darstellen kann, aber nicht so auflösend und analytisch sein muss. Für die LCR Lautsprecher würde ich mal 2.000-3.000€ pro Stück als Budget nehmen, und dann halt die passenden Surrounds dazu. Ich wäre über ein paar Denkanstöße dankbar :-)


    Viele Dank und beste Grüße

    Thorben

  • Hallo Thorben


    Ich mach mal einen schnellschuss.

    Was du klanglich beschreibst trifft sehr gut auf meine Black Pearl zu.

    DIY Lautsprecher "Black Pearl"


    Körperlich heißt bei mir präsenter Bass Bereich.

    Wenn es nicht zu analytisch sein soll würde ich in Richtung seidenkalotte gehen. Aber auch Beryllium wäre denkbar. Alu oder Titan eher nicht. Mittelton eben die 3“

    Volt Kalotte oder ein sehr guten mitteltöner von Scan speak wie der 12 MU.


    Daher würde ich mal bei AOS speaker schauen, d.h. Vor allem die Lautsprecher mit der 3“ kalotte

    https://www.aos-lautsprecher.de/lautsprecherkits/

    VG Jochen


    P.S.: freut mich wirklich sehr dass Du genau weißt was du willst

  • Naja... ich kenn die Box ja selber nicht wirklich. War nur eine Idee. Kann jedoch auch mit warmer Klang und sowas nie wirklich was anfangen. Ich würde dann einfach beim einmessen die höheren Frequenzen mehr abfallen lassen. Hab ich bei meinen Brot und Butter Boxen auch gemacht. :D

  • Meint ihr diese hier: Link ?

    Naja... ich kenn die Box ja selber nicht wirklich. War nur eine Idee. Kann jedoch auch mit warmer Klang und sowas nie wirklich was anfangen. Ich würde dann einfach beim einmessen die höheren Frequenzen mehr abfallen lassen. Hab ich bei meinen Brot und Butter Boxen auch gemacht. :D

    Ich kann es nicht besser ausddrücken. Ich weiß nur, dass wenn ich meine Lautstärke so einstelle, das ich bei normalen Dialogen am Sitzplatz 80-85dB habe, ich es bei lauteren Szenen mit den Canton einfach unangenehm finde. Mein Raum ist schon stark bedämpft, daran liegt es denke ich. Ich nutze auch in der Yamaha zum Testen ab und zu die "natural" Kurve statt der "Linear", das senkt ja nach oben ab, aber es hilft auch nichts... habe jetzt den neuen Dune gesehen, da ist es mir besonders aufgefallen mal wieder. (Geiler Film übrigens!)

  • Dann eben den MT zurücknehmen.😁


    Das ist ja im meinen Augen das tolle an DSPs oder den ganzen aktiven Geschichten. Man kann im Rahmen der Physik und der technischen Gegebenheiten der Chassis sich seinen gewünschten Klang so einstellen wie man will. Das machen die LS Entwickler letzlich ja auch. Hier was dazu, da was weg. Wobei ich vor Leuten die davon Ahnung haben(Weichenentwicklung etc) den allergrössten Respekt habe.


    Hab einige extrem teure LS /Endstufen Kombination im High End Bereich schon gehört. Helfe ab und zu in so einem kleinen HighEnd Laden aus. Hat auch coole alte Schätzchen aus meiner Jugend rumstehen. Da werden immer Erinnerungen wach.😇


    Letzte Kette war die Dynaudio Confidence 60(44k Liste) an einer 20k Endstufe. Tolle Box. Handwerklich wirklich geil. Aber 60+ k? Alleine für die 2x3m Kabel wären 1k fällig. Für was?


    Für den "Klang" meiner Meinung nach nicht. Bin eh der Meinung das der Raum am wichtigsten ist. Die Chassis sind ab einer gewissen Preisklasse bzw Qualität für mein Verständnis zweitrangig wenn sie denn für den Verwendungszweck geeignet sind.


    Grüsse Dirk

  • Grundsätzlich hätte ich im Heimkino gern einen eher warmen, körperlichen Klang, der natürlich alle Details darstellen kann, aber nicht so auflösend und analytisch sein muss. Für die LCR Lautsprecher würde ich mal 2.000-3.000€ pro Stück als Budget nehmen, und dann halt die passenden Surrounds dazu. Ich wäre über ein paar Denkanstöße dankbar :-)


    Viele Dank und beste Grüße

    Thorben


    Guten Abend!


    Diene Klangbeschreibung kann ich gut nachvollziehen, und ich stimme Jochen auch zu das die HKV Dir eher nicht zusagen wird.

    Ich nutz noch (stehen zum Verkauf), die Satorique 4 inklusive dem Center in der Front, und ich würde sagen deiner Beschreibung nach könnten Dir die auch gut gefallen.


    Sie sind eher warm abgestimmt und nerven überhaupt nicht, dafür lösen sie natürlich nicht so krass auf wie ein AMT zb.


    Das hört sich natürlich jetzt nach einem Verkaufsgespräch aber das soll es nicht sein.


    Ein Kumpel von mir nutzt im Wohnzimmer auch Canton und ich weiß ganz genau was Du meinst, sie klingt irgendwie nach "Aluminium" wenn's laut wird. Mittlerweile hat er die Front mit Arendal bedrückt und die gefallen mir schon deutlich besser.


    Die von Jochen verlinkte Black Perl spielt übrigens auch aller erste Sahne, da kommt meine S4 nicht mit. Ist aber auch eine etwas andere Liga .


    Evtl hilft es dir ja etwas weiter.

    Gruß Rene

  • Meint ihr diese hier: Link ?

    Ich kann es nicht besser ausddrücken. Ich weiß nur, dass wenn ich meine Lautstärke so einstelle, das ich bei normalen Dialogen am Sitzplatz 80-85dB habe, ich es bei lauteren Szenen mit den Canton einfach unangenehm finde. Mein Raum ist schon stark bedämpft, daran liegt es denke ich. Ich nutze auch in der Yamaha zum Testen ab und zu die "natural" Kurve statt der "Linear", das senkt ja nach oben ab, aber es hilft auch nichts... habe jetzt den neuen Dune gesehen, da ist es mir besonders aufgefallen mal wieder. (Geiler Film übrigens!)

    Also seit dem ich Dirac als Einmessung nutze, habe ich das Gefühl das da neue LS stehen bei mir. Mein Raum ist dazu sicher nicht optimal. War wie ein Schleier der auf einmal weg war. Wenn es bei lauter unangenehm wird tippw ich eher drauf das die Chassis einfach zuviel Verzerrungen und Klirr produzieren. Ich hoffe das ist fachlich korrekt ausgedrückt.


    Dune... ja geiler Film. Lange drauf gewartet

  • Also seit dem ich Dirac als Einmessung nutze, habe ich das Gefühl das da neue LS stehen bei mir. Mein Raum ist dazu sicher nicht optimal. War wie ein Schleier der auf einmal weg war. Wenn es bei lauter unangenehm wird tippw ich eher drauf das die Chassis einfach zuviel Verzerrungen und Klirr produzieren. Ich hoffe das ist fachlich korrekt ausgedrückt.


    Dune... ja geiler Film. Lange drauf gewartet

    Meine Yamaha CX-A5200 hat leider kein Dirac und ich kann dort auch "nur" für 7 Bänder die Frequenzen anpassen. Für Änderungen mit kleinem Q geht das ganz gut. Habe auch mal die Mitten gesenkt, aber dann klingt es fürchterlich. Ich habe das Gefühl, die Canton Vento sind einfach auf analytisches hören bei mittleren Lautstärken ausgelegt - weiß ich aber natürlich nicht.

  • ..ich habe das Gefühl, die Canton Vento sind einfach auf analytisches hören bei mittleren Lautstärken ausgelegt - weiß ich aber natürlich nicht.

    Das würde ich so schon fast unterschreiben.


    Dirac könnte man Nachrüsten mit einen MiniDSP DDRC 88 BM(mit richtigen Bassmanagement) .Das aber eben nur mal erwähnt. Variant Hifi ist hier der richtige Ansprechpartner in Deutschland. Kostet glaube 1399€.

  • Das würde ich so schon fast unterschreiben.


    Dirac könnte man Nachrüsten mit einen MiniDSP DDRC 88 BM(mit richtigen Bassmanagement) .Das aber eben nur mal erwähnt. Variant Hifi ist hier der richtige Ansprechpartner in Deutschland. Kostet glaube 1399€.

    Mit Dirac habe ich auch schon geliebäugelt - aber ich würde jetzt zunächst damit starten, mir sorgfältig die passenden Speaker zu suchen statt die Canton jetzt versuchen "hinzubiegen" - ich habe ja keine Eile, mir macht mein Heimkino ja auch so sehr viel Spaß. Für mich startet die Journey jetzt gerade erst...

  • Ich sehe Dirac auch nicht als Allheilsbringer und der frequenzgang ist bei weitem auch nicht das einzige was guten Klang ausmacht. Es ändert weder den klirr noch das abstrahlverhalten des speakers und auch die akustik des Raumes ändert das nicht. Daher muss die Summe der Dinge einfach passen :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!