Optimierung des Wohnkinos

  • Hallo


    erstmal vielen Dank für die Aufnahme.


    Wie der Titel schon sagt habe ich leider kein Platz für ein Heimkino. Deshalb versuche ich das möglich machbare aus der guten Stube heraus zu holen.


    Die Anlage.

    Front, Center, Rear Kef Q Serie

    Subs 4x Aurasound ns12-513-4a in ca. 55l CB an zwei Thomann TA1400 MK x

    Iotavx avx1 7.1 Vorstufe

    MiniDSP ddrc88

    Emotiva 7 Kanal Endstufe

    Sony HW40 mit 100" Leinwand


    Hier eine Skizze wie es mal war.





    Subs liefen als Multisub. Da jetzt ein größeres Sofa angeschafft wird ,müssen die hinteren Subs weichen.


    Jetzt stehen alle 4 Subs vorn.




    Die Suround Lautsprecher standen vorher auf den Subs .

    Deshalb:beated::unsure:




    So sieht meine Fernseheecke aus




    Es gibt 3 Baustellen die als nächstes angehen möchte.


    Es wird wohl darauf hinaus laufen das die Subs vorn stehen bleiben.

    Baustelle 1

    Neue Endstufe für die Subs


    Baustelle 2


    Neue Gehäuse für die Subs oder etwas ganz neues.


    Baustelle 3


    Der Suroundbereich .



    Als erstes würde ich mir eine neue Endstufe zulegen.

    Es sind 2 Subs in Reihe geschaltet. 2 mal 4 Ohm in Reihe also 400 Watt an 8Ohm.


    Meine Favoriten bis jetzt sind.


    Pronomic TL-700

    LD Systems DEEP2 2400 X

    Hat von euch schon jemand Erfahrungen mit den Endstufen bzw direkt verglichen?


    Die Endstufen stehen eine Etage höher auf dem Dachboden, also ist die Lautstärke der Lüfter kein Thema .

    Für Vorschläge bin ich immer Dankbar. 5-600 Euro darf sie kosten.


    Das war es für den Anfang


    MfG

    Rene

  • Hallo


    Wenn der Weihnachtsbaum vom Balkon geflogen ist, möchte ich mich gern um den Surround Bereich kümmern. Bis jetzt hatte ich die Kef iQ1 auf Ständern stehen..

    Das Sofa steht recht na an der Wand, ca. 25cm von der Wand weg.

    Kann man Di/bipol Lautsprechern etwas besser gestalten.


    So habe ich mir das vorgestellt.




    Der Lautsprecher links würde dann auf einen Ständer stehen, auf der selben höhe wie der am Fenster.



    Bis zum Fenster sind es 90cm.


    Bis jetzt hatte ich 5.1, lohnt es sich bei so geringen Abständen auf 7.1 aufzurüsten? Bzw bei 5.1 zu bleiben und auf Di/bipole zu wechseln.


    Die Quadral Phase 16 gefallen mir recht gut.


    Rene

  • Bei so geringem Abstand wird der Surround-Bereich leider nie richtig gut werden, so zumidnest meine bisherige Erfahrung. Mit mehr Speakern und Dipolen könnte es aber zumindest etwas homogener werden.

  • Sehe ich zumindest noch etwas mehr Potenzial, wobei es dann passieren kann, dass die dir direkt neben deinem Kopf ins Ohr schreien. Evtl. macht es dann auch noch Sinn diese etwas erhöht zu installieren. Ich würde wahrscheinlich mit zweien beginnen 30-40cm über dem Kopf. Einen direkt rechts in der Ecke, den anderen analog auf der linken Seite.

  • So wie ich schrieb, wird es der beste Startpunkt sein, zum Testen. Ecke Rechts und analog links dazu. Ich habe so eine Anordnung mit 2x 5" Breitbändern in 90° zur Rückwand ~40cm erhöht zum Ohr bei einem Freund schon gebaut und das hat überraschend gut funktioniert. Bei mir zuhause nach oben gerichtet auf Ohrhöhe in ähnlicher Position merkwürdigerweise damals nicht so. Da kommt man wohl um den Spieltrieb nicht drumherum.

  • Bei der Anordnung mit der Couch an der Wand kommst du so eher in Richtung 90-95°. Mehr ist halt nicht drin, wenn du die Couch nicht vorziehst. Ich habe in der alten Wohnung hinter der Couch sozusagen noch eine Kiste gebaut. Da konnte man dann Decken und Kissen drin lagern und den Deckel als Sideboard verwenden. So ergab sich etwas Wandabstand. Ist auch im Bassbereich etwas vorteilhafter.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!