Beratung zum HTPC / Gaming-PC Bau/Kauf

  • Guten Morgen und ein frohes neues Jahr wünsche ich euch.


    Die Zeit des letzten selbstgebauten PCs liegen bei mir schon einige Jahre zurück und die Umstände haben sich wohl nicht nur bei mir geändert. 😁


    Ich tauche derzeit wieder in die Materie (Gaming-) PC ein, jedoch aus einem anderen Blickwinkel. Bei mir geht es ja primär darum, dass ich den PC zu 70% als HTPC mit MadVR (primär wegen des dynamischen Tone Mappings) betreiben möchte. Zugespielt werden u.a. 4K HDR Inhalte. Der Rechner steht im Technikraum des Hauses, neben dem Serverrack. Lautstärke ist somit kein Problem. Befeuern wird er einen JVC X7900 Projektor.


    Die 30% Gaming sollen dann hauptsächlich über Moonlight/SteamLink erfolgen, damit meine Frau oder ich mal eine Runde spielen können. Hier geht es primär um Games wie Civ, Anno, Age of Empires etc. - das High End Gaming betreibe ich nach wie vor an der Konsole.


    Als Player kommt Kodi zum Einsatz und sämtliche Streamingservices laufen über einen Apple TV 4K.


    Habe auch Mal im Computerbase Forum einen Thread eröffnet, aber ich meine, dass ihr meine Ansprüche besser versteht. 😁


    EDIT: Grundsätzlich spricht für mich auch nichts gegen einen Gebrauchtkauf!

  • makin

    Hat den Titel des Themas von „Beratung zum HTPC Bau/Kauf“ zu „Beratung zum HTPC / Gaming-PC Bau/Kauf“ geändert.
  • Weil der MPV komplett an mir vorbeiging! War so sehr auf MadVR fokussiert. Danke!


    Dann aber gerne in die Richtung gehend, die Frage nach der Hardware. :)

    generell ist die CPU beim MPV Player eher nebensächlich. Ich baue mir gerade einen PC mit Windows 10, 8 GB Ram und einer 1050 (Achtung: 4GB statt 2 GB Version nehmen) als Grafikkarte.


    Da sind die Kosten überschaubar, 4K UHD, HDR und Upscaling ist damit möglich.

  • Mir geht es primär um das Tone Mapping und das macht MPV ja recht gut wie ich auf den ersten beiden Seiten im thread bereits rauslesen konnte.


    Magst Du Mal den PC verlinken?

    da gibt es keinen Link, den PC habe ich mir aus Einzelteilen selbst gebaut. Ich habe aber einen guten Tipp, kennst du die Magnus PC's? Das sind fertige Pcs, der hier hat z.B. eine 1060 schon verbaut und fürs Heimkino haben die eine super Größe und sind sehr leise


    https://www.ebay.de/itm/234355…a66d7c:g:LjgAAOSwMa5hy3~R

  • Vielen Dank euch. Die Tage sollte meine Zotac GTX1050ti Mini (!) kommen. Die packe ich dann Mal in den Server unter unraid und versuche es. Das wäre der Knaller. Vorausgesetzt mit dem Passthrough klappt alles

  • da gibt es keinen Link, den PC habe ich mir aus Einzelteilen selbst gebaut. Ich habe aber einen guten Tipp, kennst du die Magnus PC's? Das sind fertige Pcs, der hier hat z.B. eine 1060 schon verbaut und fürs Heimkino haben die eine super Größe und sind sehr leise


    https://www.ebay.de/itm/234355…a66d7c:g:LjgAAOSwMa5hy3~R

    Dazu ist zu sagen das der genannte Magnus PC mit einer 1060 das untere Minimum für einen HTPC mit MadVR darstellt. Ich habe diesen nämlich bis jetzt selbst im Einsatz.

    Zotac hat aber gerade einen potenten Nachfolger auf der CES vorgestellt. Wird sicher nicht ganz billig werden aber sicher eine meiner nächsten Anschaffungen. Leider ist hier wohl keine IRDA Schnittstelle mehr enthalten so das man diese noch nachrüsten muss.

  • Dazu ist zu sagen das der genannte Magnus PC mit einer 1060 das untere Minimum für einen HTPC mit MadVR darstellt. Ich habe diesen nämlich bis jetzt selbst im Einsatz.

    Zotac hat aber gerade einen potenten Nachfolger auf der CES vorgestellt. Wird sicher nicht ganz billig werden aber sicher eine meiner nächsten Anschaffungen. Leider ist hier wohl keine IRDA Schnittstelle mehr enthalten so das man diese noch nachrüsten muss.

    das ist korrekt, mit MadVR würde ich das dann nicht machen, da würde ich den deutlichen Ressourcenfreundlicheren MPV Player nahmen.

  • Hallo Leute, ich schreib mal hier rein damit ich keinen extra Thread eröffnen muss. Es sei denn es ist gewünscht dann mach ich das.


    Es geht grundsätzlich um den Threadtitel also eine potenten HTPC für MadVR, Kodi und Gaming.

    Es scheint einfach komfortabler zu sein, den Abspieler auf einem PC zu haben um alle Möglichkeiten auszuschöpfen.


    Bei der Hardwarezusammenstellung verzichte ich erstmal auf eine GPU da ich noch eine GTX 1070 ti habe und mir die zum rumprobieren aus einem anderen PC ausleihe. Der Rest sollte aber zukunftssicher sein und deshalb viel meine Wahl auf:


    Prozessor: I5-12600KF

    Mainboard: MSI Pro Z690 Wifi

    RAM: 32GB DDR5 4800

    Netzteil: MSI 850 Watt

    Festplatte: Samsung EVO NVME 1TB (später vielleicht 2 für getrennte Betriebsarten, Gaming und MadVR.


    Das ist sicher für MadVR mehr als genug Prozessorpower und bei der Grafikkarte bleib ich dann noch offen.

    Interessant wird's beim Gehäuse, die einzigen die halbwegs genug Platz bieten sind die Silverstone.

    Hab zwischendurch schon überlegt ob ich mir selber ein Gehäuse baue aus Holz.


    Da bin ich auf das Silverstone GD11 gestoßen, ist noch nicht zu kaufen aber bietet wohl mehr Platz als die Vorgängermodelle

    und schick ist es auch noch: https://www.silverstonetek.com…?pid=1052&area=de#fgo-top


    Eine weiter Schwierigkeit ist die Kühlung, soll natürlich so leise wie möglich werden ohne auf ne Wasserkühlung setzen zu müssen.

    Prozessorlüfter sollte nicht das große Problem sein, Gehäuselüfter möglichst groß und leise auch nicht.

    Später die GPU Kühlung macht mir da mehr Sorgen. Aber eins nach dem anderen.


    Ist noch irgendwas wichtig was ich nicht bedacht habe in der Hardware? Mal von den DDR5 Preisen abgesehen?


    MfG

  • Sieht an sich gut aus, ich nutze das gd09 und generell ein schlankeres setup i3-12100, kleineres Board mit ddr4, weniger RAM aber zocke damit auch nicht.

  • Ich habe hier mal reingeschrieben was ich drin habe:


    Intel i9 12700K (selektiert) Neustes Modell Sockel 1700
    Kühler Wasserkühlung Gigabyte Aorus Waterforce 240
    Mainboard z690
    M2 SSD 512GB Samsung EVO
    RAM 32GB DDR4 OC Kit Dual Channel KIT 4000MHZ (Gskill/Corsair/Crucial). Mega Durchsatz und Performance. Alle Subtimings werden angepasst.
    HDMI Bitstream Wiedergabe aller aktuellen Tonformate auf Top Niveau
    RTX3070TIoc zb. Asus TUF Gaming OC, MSI Supreme je nach Verfügbarkeit
    Gehäuse Silverstone SST-GD08B
    Netzteil 850Watt(BeQuiet/Corsair/Seasonic je nach Verfügbarkeit) Chieftech PPS-1050FC (Das Modell verwendet Nippon ChemieCon 680uf/400V zertifiziert bis 105 Grad.
    Microsoft Windows 10 Pro Lizenz / OS entschlackt und für Mediacenter angepasst.
    4x Be Quiet Silent Wings 3 PWM oder Noctua NF-S12A FLX


    Das Gehäuse ist nicht zu groß und mit den Komponenten sehr leise, allerdings muss man dazu sagen, dass das von einem Profi zusammengebaut wurde und die Software installiert.

    Bei meinem Gaming PC fiept die 3080ti wie verrückt unter Last, das hört man teilweise durch die Kopfhörer. Ich habe Windows 11 bei mir drauf und keine Probleme damit, allerdings war ich gestern mein

    defektes Notebook zurück bringen und habe mich dort mit den Verkäufern unterhalten. Sie meinten zu mir 11 sei nicht großartig anders als 10, ausser die Oberfläche und ein paar Features, allerdings habe es noch recht viele Kinderkrankheiten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!