Entscheidungshilfe SBA vs. DBA

  • Genau das ist es was man beachten muss.

    Vielleicht ist SBA + Nebenkosten (Hinterlüftung, Heizung, Dämmung,..) dann unterm Strich sogar teurer als gleich DBA.


    Die Raumakustik für den Rest muss man dann aber bei der DBA Version wieder gegenrechnen.


    Kommt also auf die Situation an.


    Im Zweifelsfall würde ich eine Schimmel gefährdete Wand aber lieber offen lassen.

    Nichts grauslicher als das ganze Zeugs wieder auf- und runterzureißen, wenns doch schief geht.

    Bei mir zum Glück noch nichts passiert, aber leider schon einiges gesehen in den Foren.


    mfg

  • Ich hatte bis vor kurzem auch 2 große Absorber vor der Rückwand und Bassfallen in den Ecken.

    Ich hatte immer ein ungutes Gefühl und habe oft dahinter geschaut. Das und die verlorene Raumfläche haben mich nun veranlasst alles abzubauen und ein DBA zu realisieren. Auch wenn ich 2 Subs mobil bauen muss um diese vorne vor die Tür zu stellen.

  • Hm.... das mit dem Schimmel beschäftigt mich...


    Risiko will ich da definitiv keines eingehen. Wenn der Wandabstand der rückseitigen Dämmung kein sicheres Mittel zur Vermeidung ist, wird das tatsächlich zum KO-Kriterium.

    Eine wie auch immer gebaute Heizung will ich da nicht installieren bzw. die im Raum vorhandenen Rohre möchte ich dahin nicht verlängern. Da steht der entstehende Aufwand in keinem Verhältnis.


    Vielleicht ist es für meinen Raum dann doch die bessere Variante in Richtung DBA zu denken.


    Vielen Dank für Euer aller Input! Jetzt bin ich auf jeden Fall einen Schritt weiter.


    LG


    Möhre

  • Ich habe einfach eine lange Heizung installiert. Das waren in Summe 4h Arbeit. Gemessen am Bau eines Kinos ist das doch alles halb so wild und das in einem Mietobjekt. Bei eigentum hätte ich wohl eine Flächenheizung oder ähnliches installiert. Ich hatte sogar über eine eigene autarke kleine Wärmepumpe für den Keller nachgedacht, damit ich auch im Sommer heizen kann im Keller :beated:

  • Was man auch noch machen kann ist eine diffusionsoffene Dämmung an der Außenwand aufzubringen. Z.B. Hokzfaserplatten oder Silikatplatten an die Wand geklebt und am besten noch verputzt. Die Dicke die du benötigst könntest du mit dem U-Wert Rechner ausrechnen. Die Oberflächentemperatur der Wand darf nicht unter 14,5 Grad sinken. Wenn die Oberflächentemperatur darüber liegt solltest du keinen Schimmel bekommen, wenn du die amustische Dämmung des SBA mit etwas Luft davor baust..

  • Ich habe mein ganzes Haus mit Multipor gedämmt, was ja auch eine Art Silikatplatte ist. Ich habe bei keine Außenwand Angst, dass da irgendwas schimmelt.

    Ich würde wahrscheinlich jetzt eine Holzfaserplatte nehmen, weil die stabiler sind und sich etwas besser verarbeiten lassen..aber für eine HK Zusatzdämmung ist das ja egal...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!