Erstes Heimkino grobe Planung für Haus-Neubau

  • Hallo Zusammen,

    ich baue gerad und hätte ein paar Fragen zum Heimkino-Thema.


    Frage 1: Ich möchte mir in einen Raum ein Heimkino aufbauen nach und nach dem Bau nicht so viel Budget vorhanden sein wird. Ich würde Beamer, Leinwand, Receiver und 2 Front Standlautsprecher kaufen und das Kino dann über die Jahre erweitern. Sinnvoll ?

    Der Plan wäre mal so Beamer, Receiver, Leinwand, 2.0 -> 2.1 -> 5.1 -> 7.2 -> 7.2.2 -> 7.2.4.


    Ich habe schon mal einen Plan erstellt.

    Frage 2: So würde ich auch die ganzen Leerrohre im Raum verlegen. (Nur eine grobe Zeichnung)


    Frage 3: Die meisten Heimkinos sind ja schwarz an den Wänden ist das zwingend notwendig ? Würde auch eine dunkle Tapete gehen ? Wie sollte die Decke sein ?


    Frage 4: Ein paar Sachen habe ich schon mal im Auge für das Heimkino. Was haltet ihr davon ?


    Beamer: Epson EH-TW9400

    Leinwand: Rahmenleinwand maskierbar

    Receiver: Receiver 7.2.2 kann später ja ersetzt werden auf 7.2.4.


    Frage 5: Mit den 2 ersten Lautsprechern bin ich ein bisschen überfordert da es sooo viele Standlautsprecher gibt. (Ich will einfach diesen richtig fetten Sound wie im Kino am nähsten kommen, dieser WOW Effekt schwer zu beschreiben) Budget hier würde ich mal ca. 1000-1500 € sagen.


    Frage 6: Gerade habe ich den Optoma UHD300X als Beamer. Hier ärgert mich ziemlich das ich irgendwie so einen Lichthof um das Bild herum habe wie auf diesen Bildern. Dies will ich natürlich im Heimkino unbedingt vermeiden.

    Kann das sein das dies einfach die Kombination ausmacht Billiger Beamer und keine Leinwand ?


    Ich danke euch schon mal im Voraus für eure Antworten.


    Mit freundlichen Grüßen - Fabian

  • Zwar schon im HF geantwortet, der Vollständigkeithalber auch hier:


    Zitat von DooNeo (Beitrag #1)

    :)


    Frage 1: Ich möchte mir in einen Raum ein Heimkino aufbauen nach und nach dem Bau nicht so viel Budget vorhanden sein wird. Ich würde Beamer, Leinwand, Receiver und 2 Front Standlautsprecher kaufen und das Kino dann über die Jahre erweitern. Sinnvoll ?

    Ja, aber:

    Zitat

    Der Plan wäre mal so Beamer, Receiver, Leinwand, 2.0 -> 2.1 -> 5.1 -> 7.2 -> 7.2.2 -> 7.2.4.

    Zuviele Zwischenschritte. 5.1 sollten es zum Anfang schon sein und dann gleich den Step auf 7.1.4

    Zitat

    Ich habe schon mal einen Plan erstellt.

    Gibt es optional andere Räume?

    Der Raum ist mit den 3 Türen und der geringen Breite nicht optimal.


    Wenig. Hier fehlen die Basics. Standboxen in die Ecke, ganz schlimmer Fehler.

    Zitat

    Frage 2: So würde ich auch die ganzen Leerrohre im Raum verlegen. (Nur eine grobe Zeichnung)

    Vergiss Leerrohre. Macht nur unflexiblel. Plan mal grob durch und schau, dass genügend Steckdosen und ein Netzwerkkabel am Platz hast, wo die Technik hin kommt.

    Zitat

    Frage 3: Die meisten Heimkinos sind ja schwarz an den Wänden ist das zwingend notwendig ? Würde auch eine dunkle Tapete gehen ? Wie sollte die Decke sein ?

    Möglich ist Alles, optimal ist ein möglichst dunkler Stoff wie von Adamantium Audio

    Zitat

    Frage 4: Ein paar Sachen habe ich schon mal im Auge für das Heimkino. Was haltet ihr davon ?

    Klassischer Anfänger-Fehler: Noch gar nicht zum bauen begonnen, aber schon eine volle Einkaufsliste.

    Bis dahin hat sich der Markt wieder geändert, gibts neue Geräte, usw.

    Ja, shoppen ist lustig, aber zuerst die Basics, dann die Kür.


    Lies Dich hier mal ein: https://www.heimkino-praxis.de/

    Und zwar in der Reihenfolge des Menüs: Planung, Raumakustik, Einrichtung, Lautsprecher, Projektion und nicht umsonst steht die Technik ganz hinten ;)

    Zitat

    Frage 5: Mit den 2 ersten Lautsprechern bin ich ein bisschen überfordert da es sooo viele Standlautsprecher gibt. (Ich will einfach diesen richtig fetten Sound wie im Kino am nähsten kommen, dieser WOW Effekt schwer zu beschreiben :. ) Budget hier würde ich mal ca. 1000-1500 € sagen.

    Standlautsprecher sind für Stereo-Musik sinnvoll. Den fetten Kinosound bekommst nicht von Standboxen (nur Probleme mit dem Bass, erst Recht, wenns in der Raumecke stehen), sondern über potente Sateliten-LS (die ohne weiteres sehr groß sein können, siehe meinen Bauthread in der Signatur ;) ) und Sub-System.

    Du wirst in keinem nur wenigen hochwertigerem HK Standboxen finden, aus gutem Grund.

  • Hallo Fabian,


    ja, man sollte vorher alles! genau planen... Dann wird es insgesamt billiger, weil man für "Fehler", für die man ohne Planung Geld ausgegeben hätte, keins aus gibt.


    Aber bis ins letzte Detail wird das nicht klappen und man sollte sich nicht verrückt machen.


    Auch ist meine Devise, lieber Mal was machen, wie nur darüber lesen und schreiben, dafür aber hat man es selbst erfahren (und es reicht einem vielleicht sogar aus) und man hat wenigstens irgend etwas.



    Jetzt ein paar Details...


    Schwarz an der Decke und Wand ist immer gut. Hilft dem Bild und dem Kinogefühl.


    Du willst Ton wie im Kino? So richtig "auf die Fresse"? Dann solltest Du die Tipps von den Vorrednern beherzigen oder... Ich nutze "günstige" PA Lautsprecher von Thomann (ich hatte da ein Platzproblem und die waren schön schmal). Kannst wegen der Modelle ja bei mir im Profil gucken.


    Die PA Lautsprecher können ordentlich Pegel und klingen, Dank Einmessung, auch sehr gut.


    Die Surrounds (also die kleinen PA Lautsprecher) kosten nur cs. 50€/Stück (zumindest die von mir gewählten). Da von den Surrounds eh "nicht so viel kommt" sollten (sind) für das "wie im Kino" Gefühl die kleinen Lautsprecher ausreichend. Das sollte außerdem im Budget drin sein. Und verkaufen lässt sich Equipment auch immer irgendwie.


    Ein (oder mehrere) Subwoofer sind Pflicht. Also minimal 2.1, ansonsten wirst Du nicht das bekommen, was Du willst (Kinopegel).


    Der Epson 9400 ist ein sehr guter Kompromiss, was Preis Leistung angeht. Da machst Du nichts falsch.


    Für den Einstieg (steinigt mich jetzt nicht) "reicht" auch eine weiß gestrichene Wand. Habe ich Jahre drauf geguckt. So spart man viel Geld.


    Probe hören ist bei mir auch möglich, falls die Entfernung passt.


    Grüße


    Andreas

  • OK, da hast Du Recht.


    Mit DIY Leinwänden kenne ich mich überhaupt nicht aus.


    Aber meine Wand war halt da. So wie in jedem Zimmer. Habe einfach drumherum eine dunkle Farbe gemalt. Fertig. Hat mir ein paar Jahre ausgereicht. Und das ich keine Vergleichsmöglichkeiten hatte, hat es noch erträglicher gemacht.


    Auf jeden Fall war die Wand besser wie meine Motorleinwand im vorherigen Wohnzimmer. Keine Wellen...

  • Erstmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten mega.


    Wie weit ist denn der Bau ? Keller Durchgangsraum oder Erd/Obergeschoss ? Deckenhöhe noch modifizierbar ? Deckenhöhe im Keller aufstocken um weitere 20cm waren bei mir damals "poplige" 1200 euro ...

    Wir sind noch nicht soooo weit nächste Woche wird erst die Bodenplatte gelegt für den Keller. Aber modifizierbar ist leider nichtsmehr.


    Der Raum ist mit den 3 Türen und der geringen Breite nicht optimal.

    Das sind keine Türen das sind die Keller schächte an den Wänden. :zwinker2:



    Den fetten Kinosound bekommst nicht von Standboxen (nur Probleme mit dem Bass, erst Recht, wenns in der Raumecke stehen), sondern über potente Sateliten-LS (die ohne weiteres sehr groß sein können, siehe meinen Bauthread in der Signatur ;) ) und Sub-System.

    Du wirst in keinem nur wenigen hochwertigerem HK Standboxen finden, aus gutem Grund.

    Verstehe glaub die Richtung hier bei euch Profis geht eher in Holzkonstruktion bauen und dann die Boxen hinter die Leinwand setzen oder ? :)


    Die PA Lautsprecher können ordentlich Pegel und klingen, Dank Einmessung, auch sehr gut.

    Das hört sich interessant an, schau ich mir auf jeden fall an bei dir im Profil.

  • Wir sind noch nicht soooo weit nächste Woche wird erst die Bodenplatte gelegt für den Keller. Aber modifizierbar ist leider nichtsmehr.

    Schade, dass Ihr immer erst mit Euren Plänen kommt, wenn schon die Planung fix abgeschlossen ist.....

    Das sind keine Türen das sind die Keller schächte an den Wänden.

    Macht es nicht besser, im Gegenteil, da eine Tür als vierte Unregelmässigkeit dazu kommt.

    Verstehe glaub die Richtung hier bei euch Profis geht eher in Holzkonstruktion bauen und dann die Boxen hinter die Leinwand setzen oder

    Profis, im Sinne einer richtigen Ausbildung in AV Technik, bzw. den Lebensunterhalt damit verdienen, sind die Wenigsten hier. Die meisten von uns sind Hobbyisten.
    Aber ja. das hat sich als die sinnvollste Bauweise raus gestellt:
    Ton kommt aus dem Bild.
    Viel Platz für Sub und Lautsprecher
    Mit Selbstbaulautsprecher kann man enorm viel Kohle sparen. Hinter der LW versteckt ist der Bau nach Anleitung recht easy, wir brauchen keine Wohnzimmertaugliche Oberfläche.

    Platz für Akustik-Dämpfung.

    Das hört sich interessant an, schau ich mir auf jeden fall an bei dir im Profil.

    Diese hier werden häufiger eingesetzt: https://www.thomann.de/at/ev_elx_112.htm

    Ich hatte z.B. diese 2 Jahre als LCR im Einsatz und sind für den Preis sehr gut.

    Für SR beobachte den Gebrauchtmarkt. Es gibt immer wieder gebrauchte KCS SR10 oder SR12 Kinolautsprecher für 50 bis 100,-
    Hier ein Bericht von GL: https://rehders.de/test-kcs-ki…-vs-klipsch-reference-ii/

    Auch JBL Kinolautsprecher werden häufig eingesetzt, z.B. Verkaufe: JBL 8340a THX Kinolautsprecher
    Auch wenn ich gestern geschrieben hab: Zu früh, um schon Elektronik zu kaufen. Aber bei dem Angebot könntest Dir schon mal zumindest 4, oder gleich alle 8 auf Lager legen.

  • Diese hier werden häufiger eingesetzt: https://www.thomann.de/at/ev_elx_112.htm

    Ich hatte z.B. diese 2 Jahre als LCR im Einsatz und sind für den Preis sehr gut.

    Für SR beobachte den Gebrauchtmarkt. Es gibt immer wieder gebrauchte KCS SR10 oder SR12 Kinolautsprecher für 50 bis 100,-

    Vielen Dank die werde ich mir mal genauer anschauen.


    Ich hätte noch eine andere Frage gibt es irgend einen Fachbegriff für diese Holzkonstruktion in der die Lautsprecher verbaut werden. (Wegs evtl. Anleitung/Tutorial suchen im Internet)

    Ich finde irgendwie nicht so ganz das richtige ? Nur Baffle Wall und DBA und das scheint glaub nicht das ganz richtige zu sein. :think:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!