Produkte von Cinemike - Der Versuch einer sachlichen/fachlichen Diskussion

  • Oh ja, ich habe einen sehr guten Einblick bekommen, Danke für dieses super Video.
    Mein Verständnis hat auch gerade eben so ausgereicht, um ihm inhaltlich zu folgen.

    Demnach reicht ja jede Baumarktstrippe für die perfekte Ton-Wiedergabe.
    Oh man, und ich hab tausende Euro für LS-Kabel ausgegeben, ich Unwissender.
    Gut, dass mir dieses Video jetzt die Augen geöffnet hat.

  • Wenn du das Thema so interessant findest und du dir so sicher bist. Warum organisierst du nicht einen Blindtest bei dir? Es kommen doch genug aus Bayern.

    Du selber musst doch gar nicht hören. Wie gesagt, wäre das nicht soweit, wäre ich zu sowas sofort bereit - ...


    Ich habe jederzeit (nach Voranmeldung) eine offene Tür für solche Tests, wie schon mehrfach erwähnt.
    Wer sich berufen fühlt, so einen Test hier zu machen, darf gerne kommen.

  • Zitat

    Demnach reicht ja jede Baumarktstrippe für die perfekte Ton-Wiedergabe

    das ist zumindest nach aktuellem Stand von Physik und Elektrotechnik für den von Menschen hörbaren F-Bereich der Stauts Quo, ja.


    Aber natürlich schauen sich auch die notorischen Skeptiker gerne den link an, in dem diese Annahme lege artis als überholt widerlegt wird!

    Wo war der bloss noch gleich...:poppy:


  • Worauf basierst du deine Arroganz? Ich kann bisher keinen einzigen fachlich wertvollen Beitrag in diesem Thema von dir erkennen.


    Ich bin raus...

  • das ist zumindest nach aktuellem Stand von Physik und Elektrotechnik für den von Menschen hörbaren F-Bereich der Stauts Quo, ja.


    Aber natürlich schauen sich auch die notorischen Skeptiker gerne den link an, in dem diese Annahme lege artis als überholt widerlegt wird!

    Wo war der bloss noch gleich...:poppy:

    Ernsthaft? 😂

    Hmmm, da muss ich jetzt echt mal abwägen...
    30 Jahre Berufserfahrung auf der einen Seite - und Dein Link, den Du mir sicher noch schicken wirst, auf der anderen?!?
    Ja, ich glaube Du hast gewonnen. 😂

  • Interessieren würde mich jedoch, welche Unterschiede diejenigen wahrnehmen, die sich für getunte Geräte entschieden haben.

    Da ich damals auch habe das Gras wachsen hören (Ernst gemeint nicht negativ), kann ich Einige Dinge im Hifi "Tuning" auch nachvollziehen.

    Nur die Basis sollte auch eine Anlage sein, die das akustisch wiedergeben kann. Und klar ist das relativ, aber das sollte man immer im Hinterkopf haben.

    Für mich waren so Dinge wie "Stromfilter" schon eine Steigerung im Klang. Ich habe oft erst nach Feierabend abends mich dem Musik "frönen" hingegeben. Und dann mit der Stromoptimierung festgestellt das ich viel mehr Durchhörbarkeit in den Instrumenten vernommen habe. Die Luft dazwischen hatte Substanz, es klang alles viel größer.

    Und das war keine Einbildung und ich konnte damit jeden Blindtest (eingeschaltet der Burmester Klangfilter) gewinnen. Nur darum geht es ja nicht, man muss hier niemanden etwas beweisen, man weiß es selbst und nur das zählt eigentlich.

    Erst später hatte ich dann erfahren, das gerade am Abend viele Geräte eingeschaltet werden und das Stromnetz negativ belasten.

    Aber das war mir egal, ich musste das nicht weiter überprüfen, ich hörte es und fertig.


    Exakt so erging mir das auch mit anderen Geräten (z.B. Burmester 915 mit Keramikfiltern....Radio hören damit genial..) Oder mit der Laufwerk/Wandler Kombination von Meitner (jetzt allerdings verkauft), die ich bis Mitte dieses Jahres geliebt hatte, wenn es um den reinen Musikgenuss ging.

    Auch hatte ich immer mal wieder gewisse Dinge "getunt" selbst ausprobiert (Swoboda etc.). Selbst mit Kabeln hatte ich bisweilen Fortschritte erzielt.

    Insofern kann ich im Fazit die Liebe zu dieser Detailvielfalt schon nachvollziehen. Also das letzte aus der Anlage rausholen und Spaß daran zu haben.


    Heute bin ich davon ab und tausche grundsätzlich Komponenten, was für mich einen größeren Hebel ausmacht, auch was das Thema Raumakustik angeht. Auch bin ich nicht mehr der "High End" Hörer von damals, dazu habe ich nicht mehr die Lust und Zeit mich so in diese Dinge rein zu steigern. Zumindest nicht in diesem Tuning Bereich.


    Fazit (IMO) :

    Ich glaube was hier in der Diskussion fehlt oder ohnehin niemals in Einklang zu bringen ist, ist die Motivation hinter diesen Dingen.

    Wer da voll im Thema ist (also in der realen Umsetzung) und Spaß daran hat, der wird auch in dem Bereich eine andere Motivation haben.

    Und dann ist es völlig egal, wenn andere User/Mitmenschen darüber nur lächeln können, unter dem Motto ....und dafür gibst du Geld aus ?

    Ich hätte auch keine Lust mich dann mit Mess Schrieben auseinander zu setzen, auch unter dem Motto was dann ich angeblich nicht hören kann, es aber doch der Fall ist.

    Daher die Leute die darüber diskutieren machen es eh nicht (IMO).


    ANDY

  • Und das war keine Einbildung und ich konnte damit jeden Blindtest (eingeschaltet der Burmester Klangfilter) gewinnen.

    Lustig, den Burmester PowerConditioner hatte ich auch mal einige Jahre im Einsatz. War ein zweischneidiges Schwert. Einerseits hat er eine gute Luftigkeit erzeugt, andererseits hat er aber auch ein gewisses Grundtondefizit ins System gebracht, daher musste er irgendwann wieder raus.
    Das Prinzip, die Halbwellenbelastung durch eine spiegelbildliche Gegenbelastung auszugleichen und damit den Gleichstromanteil zu eliminieren, fand ich aber schon recht pfiffig.

  • Nun wird der Bereich 20 Hz bis 20 kHz in der E-Technik scherzhaft auch gerne als Gleichspannung bezeichnet, sprich, den sauber zu übertragen schafft Du auch mit 'nem Alu-Löffel. ;)


    RedFire Wenn Dich die anderen einer Community nicht jucken, solltest Du mal drüber nachdenken, ob Du denn in eine Community überhaupt reinpasst. Mir passen auch einige Leute nicht, aber ich sehe zu, das ich die Contenance wahre. Das möchte ich auch von Dir erwarten können, in einer Community.

  • RedFire warum reagierst Du plötzlich so und erfüllst genau das, was ich vorher schon schrieb? Ich finde das sehr schade. :unsure:


    Oder (ernst gemeinte Frage) hast Du irgend ein oder mehrere Postings als unsachlich und Dir gegenüber als diskreditierend empfunden?


    Im Übrigen finde ich es etwas merkwürdig, dass den "Sachlichen" unterstellt wird/wurde, dass sie die "Emotionalen" vertrieben haben. Aus meiner Erfahrung heraus sind es meist die "Emotionalen", die Öl ins Feuer gießen. Beispielsweise die Frage, ob die "Sachlichen" mit den Messchrieben ihr Wohnzimmer tapezieren. (Ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten und das soll nur als Beispiel dienen. Aber bei einer sachlichen Diskussion empfinde ich das nicht als förderlich.)

  • Demnach reicht ja jede Baumarktstrippe für die perfekte Ton-Wiedergabe.
    Oh man, und ich hab tausende Euro für LS-Kabel ausgegeben, ich Unwissender.
    Gut, dass mir dieses Video jetzt die Augen geöffnet hat.

    Ich denke das liegt daran das er persönlich andere Erfahrungen bis jetzt gemacht hat. Warum sollte er sonnst tausende Euro ausgeben wenn ein Baumarkt Kabel oder Alu Löffel das auch kann.


    Frieder hast du Lust das mal zumachen an deiner Kette die LS Verkabelung gegen Baumarkt Strippen vergleichen und hören?

  • RedFire

    Oder (ernst gemeinte Frage) hast Du irgend ein oder mehrere Postings als unsachlich und Dir gegenüber als diskreditierend empfunden?

    Das ging eigentlich nur von Nilsens Post aus, der mit "... und versuche zu verstehen was er da macht" die unterste Schublade aufgemacht hat. Arroganter kann man sowas eigentlich kaum formulieren.
    Insofern war's dann wohl kurzzeitig vorbei mit der Contenance.

  • Oh man, und ich hab tausende Euro für LS-Kabel ausgegeben, ich Unwissender.
    Gut, dass mir dieses Video jetzt die Augen geöffnet hat.

    macelman Ist das sachlich?

    Das ging eigentlich nur von Nilsens Post aus, der mit "... und versuche zu verstehen was er da macht" die unterste Schublade aufgemacht hat. Arroganter kann man sowas eigentlich kaum formulieren.
    Insofern war's dann wohl kurzzeitig vorbei mit der Contenance.

    Und so ein Vorwurf bekommt dann noch von Seiten der Mods einen Daumen hoch? Das muss ich nicht mehr verstehen.

    Ich habe an jeder Stelle geschrieben dass ich niemand in Schubladen stecke, dass ich das alles akzeptiere usw.

    Warum soll der Hinweis im Bezug auf das Video arrogant gemeint sein? Ich kenne Dich und dein Hintergrundwissen nicht. Ich kann nicht mal sagen ob du Englisch verstehst.

    Dazu kommt, dass man so Videos auf verschiedene Weisen schauen kann. Man kann es überfliegen, ober man versucht wirklich zu verstehen was genau er da gemacht hat. Bei letzterem muss ich z.B. hin und wieder so ein Video anhalten und mal Tante google bemühen, oder einen Translator. K.A. warum man sowas arrogant findet.

    Aber es ist leider wie immer - statt zu schreiben: Egal wie, es klingt für mich besser und der Rest ist mir egal wir kurz versucht zu diskutieren, dann gehen die Argumente aus und es wird unsachlich. Finde ich schade und unnötig.

    Für mich ist die Diskussion damit auch beendet. Wie gesagt, ich will niemanden in eine Schublade stecken oder sonst was und habe auch keinen Lust auf Streit wegen so einem Thema.

  • macelman Ist das sachlich?

    Nein, ist es nicht. Es war ja als Schwerz gemeint.


    Aber ihr legt euch die Sachen schon aus wie ihr sie gerne hättet. Einerseits sagt ihr wir sollen Scherze zulassen bzw. werden kritisiert wenn wir das nicht tun und jetzt - weil sie nicht in den Kram passen - soll ich sie verbieten.


    Was denn jetzt. Hü oder Hott? Mußt Dich schon mal festlegen.


    Also gut

    RedFire: Bitte bleib sachlich!

  • Zitat

    Und so ein Vorwurf bekommt dann noch von Seiten der Mods einen Daumen hoch? Das muss ich nicht mehr verstehen.

    Das habe ich leider auch schon so erlebt, von einigen unserer ach so reflektierten und neutralen Mods (Ironie aus). Hier wird leider allzu oft nach Zu- und Abneigung sowie Vitamin-B moderiert und bewertet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!