Praxis-Tipp: Einschalten und Ausschalten des madVR-HTPCs im Heimkino mittels Logitech Harmony aus dem Deep Standby (S5-State)

  • Praxis-Tipp: Einschalten und Ausschalten des madVR-HTPCs im Heimkino mittels Logitech Harmony aus dem Deep Standby (S5-State)

    Heute mal ein Tipp aus dem täglichen Heimkino-Betrieb, um das manuelle Einschalten und Ausschalten des Heimkino-PCs zu vereinfachen. Problem ist hier, dass der Rechner normalerweise beim Ausschalten in den sogenannten „System Shutdown State S5“ heruntergefahren wird und aus diesen nicht wieder per IR-Befehl einer Logitech Harmony aufgeweckt werden kann.

    Abhilfe schaffte früher eine kleine Platine namens Flirc SE (Flirc Streacom Edition), einer Einbauversion des bekannten FLIRC-USB-IR-Empfängers für Streacom-mini-HTPCs. Leider ist diese Platine mittlerweile überall vergriffen.


    Auf der Suche nach einer Alternative bin ich dann bei der Firma ATRIC fündig geworden, die den sogenannten „IR-WakeupUSB“ vertreibt, einer Einbauplatine für PCs, die am internen COM oder USB-Port betrieben werden kann.

    Mit diesem Modul kann der PC dann mittels einer beliebigen handelsüblichen Infrarot-Fernbedienung eingeschaltet und bedient werden. Das Signal der Fernbedienung wird direkt in der Hardware dekodiert und dann per USB an die Steuerungs-Software übergeben. Zum Ein-/Ausschalten des PC können mehrere verschiedene, beliebige Tasten der Fernbedienung angelernt werden.

    Da das Modul mit dem Power-Button des PC's verbunden wird,funktioniert das Einschalten auch, wenn der PC komplett heruntergefahren wurde (S5) und nicht nur aus den Energiespar-Modi (S3,S4), wie das bei vielen anderen Empfängern der Fall ist.


    Das Modul ist fix und fertig aufgebaut und wird mit allen benötigten Anschlusskabeln sowie einer LED und einem IR-Empfänger mit Anschlusskabel zum Preis von 21,90 EUR geliefert:


    - fertig bestückte Platine in Industriequalität zum Selbsteinbau in einen PC (mit 4 Befestigungslöchern á 4mm)

    - der Anschluss erfolgt über USB, vorzugsweise an einem internen USB-Anschluss

    - Stromversorgung wahlweise direkt über den USB-Anschluss oder über eine andere Standby-Spannung - Einschaltfunktion (Power-On) über Anschluss an den Power-Button des PC‘s

    - IR-Empfangschip und Zweifarb-LED zur Empfangskontrolle mit je 40cm Anschlusskabel zur Verlegung an die Gehäusefront


    Leider hatte das Motherboard in meinem madVR-PC keine Spannungsversorgung am internen USB-Board, so dass ich die benötigte 5V-Standby-Spannung direkt vom Pin 9 des ATX-Netzteil-Steckers abgreifen musste. Dazu konnte man gleich eine passende Abzweigklemme mitbestellen. Es wurde also an wirklich alles gedacht, um den Einbau möglichst einfach zu halten.

    Das Modul wurde dann an einer freien Ecke des Mainboards mit einem Abstandsbolzen (Tipp: den Befestigungsbolzen M3/15mm ebenfalls gleich mitbestellen) befestigt und mit den Mainboardanschlüssen verkabelt. Die IR-Empfänger-Diode und die Zweifarben-LED wurden dann nach vorne an die PC-Front herausgeführt.


    Nach ordnungsgemäßen Einbau und Zusammenschrauben des PCs, konnte die Konfigurationssoftware installiert werden.

    Als IR-Code-Spender für das Ein- und Ausschalten wurde meine Panasonic-Ferbedienung vom Plasma-TV aus dem Wohnzimmer verwendet. Zwei der verfügbaren Tasten “Mute“ und „Videotext“ wurden auf meiner Logitech Harmony Elite neu angelernt und dem Gerät “Denon X8500H“ als neue Befehle HtpcOn und HtpcOff hinzugefügt.

    Beide IR-Befehle wurden dann mittels Harmony Elite über die Konfigurationssoftware dem Modul zugewiesen sowie eine Status-LED-Farbe fürs Ein- und Ausschalten zugeteilt.


    Die Befehle HtpcOn und HtpcOff mussten dann abschließend nur noch über die myHarmony-Oberfläche der Harmony-Aktion „madVR Kodi“ beim Aktionsstart bzw. Aktionsende hinzugefügt werden.


    Und schon startet der PC beim Aufruf der Aktion “madVR Kodi“ und fährt beim Aktionswechsel wieder herunter.


    Produktseite:

    https://www.atric.de/IR-Einschalter/index.php


    Einbauanleitung:

    https://www.atric.de/IR-Einsch…IR-WakeupUSB_eco_v1.2.pdf



    Abschließend noch ein paar Bilder vom Einbau.





  • Du hast auf FB verlinkt, der direkte Produktlink: https://www.atric.de/IR-Einschalter/index.php ist nur als Text, der Link dahinter geht auf Facebook.

    Tatsächlich, da poppt ganz kurz ein FB-Screen auf… seltam… ich seh mir das gleich mal an.


    UPdate: Beide Links hatte FB im Bauch… also sowas…


    Habs korrigiert und die Links gesäubert.


    Danke für den Hinweis.

  • Ausschalten mache ich per Autohotkey. Ist mein AVR aus (keine Ping-Antwort), wird der HTPC runter gefahren. Einschalten über die BIOS-Methode (von Nilsens oben erwähnt) Spannung da--> HTPC geht an.

  • Man kann z.B. den Webserver in EventGhost zum Herunterfahren nutzen und auch gleichzeitig andere Geräte ausschalten. Ansonsten reicht auch der shutdown-Befehl auf der Kommandozeile.

    Zu kurz gefasst, eigentlich meinte ich die Option per Master/Slave Steckdose.

    Muss man wieder mit längeren Pausen oder einer Nachlaufschaltung herum basteln.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!