Bauthread "Los Lochos"

  • Vorhin mal am Schrank rumgeschraubt, denn heute kamen die Fachböden. Also die Rackschienen nach vorne versetzt, damit der 450er Boden nach hinten Platz hat und noch Kabelmanagement möglich ist.

    Dann den ersten 350er Boden rein geschraubt (willkürlich) und die Marantz drauf gestellt. Sieht gut aus. Tür zu - sieht immer noch gut aus. :D

  • Hallo zusammen,


    2 Fragen zum Serverschrank:


    Erdung:

    Meinen IT-Serverschrank habe ich vorschriftmässig geerdet, inkl. aller Geräte, Patchpanels etc.

    In diesem Fall kommen ausschließlich Hifi-Geräte rein, welche entweder Schuko-Stecker oder Europastecker haben (Schutzklasse I und II) und i.d.R. auf Polymerfüße stehen.

    M.m.n. nach das glaube keinen Sinn, das Ding zu erden. Was meint ihr?



    Belüftung:
    Ich erwarte bei einer Benutzungszeit von 2-3h im geschlossenen Schrank höhere Temperaturen (Schätzung 40-50°C). Der Schrank ist quasi bis auf die vielen Löcher direkt neben dem Glas in der Tür quasi dicht (siehe Fotos, Post darüber).


    Ich wollte oben unter den Deckel zwei 120er Lüfter verbauen (dicht, mittels angepasstem Brett, damit nix vorbei strömt). Die offenen Slots Li und Re im Deckel sind für die Kabel und werden auch abgedichtet.

    Die erste Idee war, ebenfalls zwei 120er Lüfter in den Boden zu setzen (+ Filter), damit ein Luftstrom von unten nach oben durch zieht. Die 2. Idee war, die Lüfter im Boden weg zu lassen.


    Wie verhalten sich jeweils die Löcher in der Glastür zu den beiden Optionen? Was würdet ihr machen?


    Vielen Dank!

  • Einen gewissen Kamineffekt wirst du durchaus haben, jedoch unter den Böden teilweise stehende Luft.

    Die Lüfterluft wird teilweise vorne oder hinten rausströmen, genause wie oben von den Seiten und nicht nur von unten angesaugt.


    Wenn dann müsstest du vorne dicht machen, die Lüfter unten am besten seitlich positionieren, damit die an den Geräten vorbeiströmende Luft einen Unterdruck in den "Kammern" erzeugt und die heiße Luft mitnimmt.


    Alternativ eine Gittertür kommt nicht in Frage?


    Ansonsten. Teste, schau welche heiß werden oder gar laut und versorge diese zusätzlich mit Lüfter.

    Bei der geringen Abnahme von Dauerleistung, wird vermutlich nicht diese Hitze entstehen, welche in einen gefährlichen Bereich für die Geräte mündet mit selbst den nicht ausgezeichnet platzierten Lüftern.

  • Moin,


    danke für deine Antwort. Ich werde die Glastür behalten, denn ich wollte meine Geräte staubgeschützt und auch etwas geräuschgedämmt "hinter Glas" haben.


    Wenn ich deine aufgeworfenen Gedanken mal auf meine Überlegungen der letzten Tage ummünze:

    Ich werde oben im Schrank 2 leise, aber potente Lüfter installieren. Diese ziehen die Wärme im Schrank nach oben. Das probiere ich einmal aus und lege ganz unten auf die Endstufen Temp.-Sensoren.


    Die Frage ist nun, wo die frische Luft rein kommt.

    Eine Zwangsbelüftung von unten hat 2 Vorteile: die Luft wird nicht durch die Löcher in der Tür gesaugt und die Luft ist staubfrei, da gefiltert. Ich gehe stark davon aus, dass sich unter oder über den Geräten die Luft nicht staut. Denn die "Umgebungsluft" im Schrank ist mit diesem Konzept einer starken Konvektion ausgesetzt. (das hat jetzt nicht damit zu tun, dass die Geräte Wärme abstrahlen und es direkt an den Geräten wärmer ist - Luft ist nun mal ein sehr schlechter Wärmeleiter und es braucht Volumen, um kühlen zu können).


    Die kleinen Löcher in der Tür werde ich wohl von innen schließen, damit nicht Fremdluft bzw. Staub angesaugt wird.


    Der Serverschrank steht in meiner Ständerwand. Die bekommt in der Nische über dem Schrank ebenfalls Lüfter. Dort sauge ich mit dem gleichen Typus Lüfter die warme Luft vom Schrank ab und blase sie in den Raum.



    Eine Erdung ziehe ich vom Schrank in den Schaltkasten. Nahezu jedes Gerät hat einen Schukostecker und wird auf derselben Phase, Nullleiter und - klar - Erde klemmen.

  • Normalerweise arbeitet man aber mit Decken- und nicht mit Bodenlüftern.


    Ich persönlich betreibe meinen Schrank hinten und vorne offen, da die meisten Geräte nach vorne oder hinten ventilieren.

    Da ist mir die Lebensdauer meiner Komponenten wichtiger als das letzte bisschen Optik.

  • Normalerweise arbeitet man aber mit Decken- und nicht mit Bodenlüftern.

    Habe doch geschrieben, dass man bei Deckenlüfter nicht sicherstellen kann, wo die staubhaltige Luft rein zieht. Ergo gibts gefilterte Zwangs-Luft von unten.


    Fehlende Tür und Rückwand ist insofern nicht wirkungsvoll, da der Severschrank in einer Nische steht und nur die Glastür zu sehen sein wird. Von daher auch das besprochene Lüftungskonzept.


    Bei einem IT-Schrank ergibt das ja auch Sinn. Aber dieser Schrank wird mit Hifi-Geräte voll gestellt und maximal die Pronomic ist "Standard", bezogen auf Format und Belüftung.

  • Ansonsten einen klaren Luftstrom definieren und die meisten Öffnungen abkleben. (Bis auf die Lüfter natürlich :D )


    Ich kenn das mit der Warmen Luft unter den Boden dann z.B. mit dem Venturi Ventil aus der Pneumatik


    Dort bläst viel Luft vorbei an einer Öffnung und erzeugt somit "Unterdruck" welche die warme Luft mitziehen würde, du brauchst halt nur nen anständigen Airflow ^^ und am besten einen definierten Luftstrom, ohne das die die Luft abbiegt an einer Stelle. Das mindert die Kühlleistung schon enorm.

  • Habe doch geschrieben, dass man bei Deckenlüfter nicht sicherstellen kann, wo die staubhaltige Luft rein zieht. Ergo gibts gefilterte Zwangs-Luft von unten.


    Fehlende Tür und Rückwand ist insofern nicht wirkungsvoll, da der Severschrank in einer Nische steht und nur die Glastür zu sehen sein wird. Von daher auch das besprochene Lüftungskonzept.


    Bei einem IT-Schrank ergibt das ja auch Sinn. Aber dieser Schrank wird mit Hifi-Geräte voll gestellt und maximal die Pronomic ist "Standard", bezogen auf Format und Belüftung.

    Du kannst es machen wie du willst. Ich habe nur gesagt wie man es normalerweise macht :sbier:

    Ich würde dann aber zumindest oben und unten eine Lüfter installieren.

    Über das Thema staub würde ich mir nicht so viel Gedanken machen. Mein HTPC läuft nun 1,5 Jahre und ich sehe dort in den Lüfter keinen Staub... Kommt natürlich imemr auch auf den Raum an.

  • Du kannst es machen wie du willst. Ich habe nur gesagt wie man es normalerweise macht :sbier:

    Ich würde dann aber zumindest oben und unten eine Lüfter installieren.

    Ja, alles gut! :thumbup:



    Doch, um Staub mache ich mir Gedanken. :P

    Hängt ja auch von der Umgebung ab. Ich denke, hier im HK mit separater Lüftung, keine Fenster, kann es nur der typische "Menschen-Dreck" sein, der als Staub auf den Geräten landet.

  • Salve,


    Ich bin eigentlich immer am Basteln... aber nur indirekt fürs Kino.

    Das nächste komplett selbst gebaute und maßgeschneiderte Regal steht im Abstellraum (siehe Fotos) - da kann nun der letzte Krempel aus dem HK-Raum rein. Hinten im Raum und vor dem Regal sieht man fast nur HK-Sachen. Ja, wenn ich mal fertig werde, dann wird auch dieser Raum wieder leerer. :D


    Was habe ich sonst noch so gemacht. Das oben besprochene Lüftungskonzept umgesetzt. Die Tage mache ich mal Bilder. D.h. wenn die Lüffis gescheit funktionieren (bin noch am akustisch entkoppeln), dann fange ich an den Serverschrank zu bestücken, ihn an seinen Platz zu schieben und das Ständerwerk drumherum zu bauen - inkl. Beamer und Hushbox.


    Aber schnell wird auch das nicht gehen, denn im HK liegen schon in der Mitte des Raumes die bereits vorbereiteten Echtholzplatten für den Badschrank, den ich mal bauen wollte und jetzt wohl auch bauen werde.


    Na wenn man schon dabei ist. :sbier:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!