Snake Eyes G.I. Joe Origins

  • Ich verstehe nicht, was das bringen soll. Wenn ich durch die gegend hampele und dann noch mit dem Kopf wackele, ist das Bild, welches ich mit meinen Augen sehe, nicht so verwackelt, wie bei machen Filmen. Dazu noch Schnitte im Zehntel Sekunden Takt. Dann bekommt man nichts mehr mit. Da gucke ich lieber Nolan. Dicke IMAX Kameras, mit denen man nicht herum wackeln kann. Wenn ich mir das angucke, bin ich mitten im Film. Bei dem anderen Schrott nicht.

  • ....Wenn ich durch die gegend hampele und dann noch mit dem Kopf wackele, ist das Bild, welches ich mit meinen Augen sehe, nicht so verwackelt, wie bei machen Filmen. ....

    Weil dein Gehirn - in Zusammenarbeit mir deinem Gleichgewichtsorgan - das korrigieren ausgleichen kann.

    Und das funzt halt mit Film als Medium nicht.

    (allein das ist schon ein gutes Argument gegen "Wackelkamera").


    Nolan ist ein gutes Beispiel - noch besser: Fincher: Da bewegt sich nur dann etwas, wenn es von der Story her sinnvoll ist..


    Das war halt eine kurze Zeit lang Mode - so wie bestimmte Farbgebungen etc. - und half dabei, Liam Neeson cool aussehen zu lassen. Aber inzwischen braucht das außerhalb von C-Movies niemand mehr.

  • Es gibt ja noch andere Möglichkeiten einen Film zu sehen.


    Ich hatte das "Vergnügen" Snake Eyes zu gucken.


    Gut, das ich ihn abbestellt habe.


    Es gibt in den für meinen Geschmack viel zu wenigen und eher langweiligen Actionszenen zu viel Wackelkamera.


    Es gibt ja verschieden Möglichkeit, wie man die Kamera "schütteln" kann. Hier war es nicht nur nervig, sondern irgendwie... unprofessionell. Wobei ich gewackel immer als unprofessionell empfinde aber hier war es irgendwie noch blöder.


    Dummerweise wurde auch bei einigen Dialogszene gewackelt. Das kann ich ja überhaupt nicht leiden.


    Egal, jetzt zum Film.


    Die Actionszenen im Trailer sind cool. Zumindest haben mir die mit dem Motorrad so gut gefallen, daß ich den Film unbedingt sehen wollte.


    Was soll ich sagen. Lieber den Trailer 3 Mal anschauen, hat man mehr davon. Gefühlt sind diese Sequenzen die einzig richtige coolen Actionszenen in diesem Film. Ansonsten sieht man (oder eben nicht, wegen der Wackelkamera) ein paar Schwertkämpfe und Ballereien. Nichts was man nicht schon irgendwo viel besser inszeniert gesehen hat (z. B. John Wick).


    Die Figuren sind mir irgendwann egal gewesen (lag vielleicht auch an meiner Einstellung zu diesem Film nach einer Weile) und wenn dann mittendrin


    hat es mir gereicht.


    Einmal gucken reicht. Wenn man ihn nicht gesehen hat, hat man nichts verpasst. Gelegentlich habe ich auf die Uhr geguckt, um zu wissen wie lange ich noch durchhalten muss.


    Wäre bei mir eine 4/10 für den Film.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!