JVC NZ 7 / NZ 8 / NZ 9 (Laserprojektoren 2021)

  • Ja, der Laser blieb der gleiche: leider keine Zunahme an Helligkeit nach der Kalibrierung. Daa Gerät war übrigens innen penibel gereinigt worden. Ich sage das deshalb, weil User "Schnarchernase" bei den Epson Laser nach der Reinigung einen Helligkeitszuwachs registrierte. Das war bei mir nicht der Fall.

    Abnahme der Helligkeit zwischen 25-30% nach 5000 Std.

  • Im verlinkten Artikel wird auch beschrieben, dass die gerichtete Abstahlung der Laserdioden Streulicht verringern soll und damit vorteilhaft für den Kontrast wäre.

    Nach meinem Verständnis sollte sich dies v.a. im ANSI Kontrast bemerkbar machen.

    Mir ist allerdings nicht bekannt, dass die Laserprojektoren (z.B. Z1, Sony) hier Vorteile gegenüber den Lampenprojektoren hätten.

    Daher erscheint mir dieser Punkt fragwürdig ...?

    Ich habe bisher auch noch nicht gehört oder gelesen, dass der ANSI bei Sony Laser grundsätzlich besser wäre als bei Sony Lampenbeamern. So wie man liest, hat der 380er sogar einen deutlich tieferen ANSI als die kleineren Sony (1:250 ?).

    Die Laserdioden bei JVC sind quasi gerichtet (siehe Abbildung), aber wie sieht es beim P-Rad aus ? Strahlt das dann auch wie eine Lampe in alle Richtungen ?

  • Ja, der Laser blieb der gleiche: leider keine Zunahme an Helligkeit nach der Kalibrierung. Daa Gerät war übrigens innen penibel gereinigt worden. Ich sage das deshalb, weil User "Schnarchernase" bei den Epson Laser nach der Reinigung einen Helligkeitszuwachs registrierte. Das war bei mir nicht der Fall.

    Abnahme der Helligkeit zwischen 25-30% nach 5000 Std.

    Woher hast Du die Infos was genau gemacht wurde.

    SONY Support kann mir nichts genaues sagen, und das Ticketsystem sagt lediglich das dass Gerät an mich zurückgesandt wurde.

    Eigentlich sollte es heute eintreffen,,was dank UPS nicht der Fall ist, niemand weiß was mit dem Paket ist, seit ich den Liefertermin auf heute verschoben hatte...

  • wolf352

    Ich konnte das tatsächlich recht gut nachvollziehen. Praktisch zeitgleich wie ich hat Kollege und Freund alias "Holzli" seinen 760er auch eingeschickt, weil bei ihm die Blende ratterte. Er schickte sein Gerät genau einen Tag früher ein. Ich wurde stetig aus Frenkreich informiert: waiting for spare parts, dann so etwas wie "assembly of optical block" (die die Blende beinhaltet), danach Rücktransport. Absolut vorbildlich. Die Blenden waren knapper, so dass es bei Holzli etwas länger dauerte als bei mir (aber auch im Rahmen), obwohl er ihn früher einschickte.

    P.S: aktuell wird gerade wieder aus gutem Grund der in in unserem Freundeskreis kursierende Running Gag aufgewärmt , dass es bei Holzli's "Glück" nur von Vorteil sein kann, wenn Holzli sich auch gleich einen neuen JVC holt. So wäre dann sichergestellt, dass er die Gurke zieht, sollte eine darunter sein :big_smile:

  • wolf352

    Gerade die alten Emails gecheckt: die Reparaturstelle im Elsass bot die Möglichkeit, mich über die Webseite http://extranet.cordoncms.com auf dem Laufenden zu halten. Ich fand das wie gesagt erfreulich transparent und offen gesagt lief die ganze Reparatur überraschend reibungslos ab. Man liest ja so einiges :big_smile: und ist deshalb natürlich entsprechend auf das Schlimmste gefasst.



Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!