JVC NZ 7 / NZ 8 / NZ 9 (Laserprojektoren 2021) - Infos & FAQ siehe Beitrag #1

  • Jetzt mal als totaler Anfänger gefragt: Mit einem komplett abgedunkeltem raum und einer 4 Meter Leinwand, lohnt sich da der NZ8 wirklich so viel mehr als der NZ7? Ist das ein richtiger WOW effekt oder sind es nuancen, die man sowieso nicht richtig sieht, wenn man das restliche Equipment nicht 100% korrekt eingestellt hat? Ich bin kein Profi, möchte aber dennoch in den Genuss vom NZ7-8-9 kommen.


    Gibt es die Möglichkeit das Bild zu genießen ohne sich Wochen in dem Forum hier einzulesen?

  • lohnt sich da der NZ8 wirklich so viel mehr als der NZ7?

    Nach einigen Beiträgen und Videos die darüber berichten, war mein Beschluss dass wegen etwas höheren Lumenanzahl und die paar anderen Features sich der NZ8 nicht auszahlt - der Aufpreis von €5000 rechtfertigt das nicht. Lt. Berechnung sollte ein NZ7 auf meiner Leinwand so ca. 60-70nits schaffen, und das reicht mir.

    Genuaso sind lt. Vergleichen gewisse Unterschiede die am Papier dargelegt werden, im Bild nicht zu erkennen, wohlgemerkt "Real World Use" A/B-Vergleich.

    Schau dir mal das Video des Kansas Beamer Shootout's, da gibt es auch einen langen Thread dazu.

    Eines muss man aber bemerken: getestet wurde alles auf einer 100'' Leinwand, und ich habe eine 130'' und du noch mehr. Daher weniger Nits und Helligkeit.

    Die Helligkeiten zwischen NZ7 und NZ8 gehen so: NZ8 High Laser -> NZ7 High Laser -> NZ8 Medium Laser -> NZ7 Medium Laser. Diese Aussage alleine ist mir schon ausreichend. Nun muss ich auch etwas erwähnen: ich werde meinen NZ7 auf dem hohen Laser betreiben können da ich eine große Hushbox dafür baue.


    Aus meiner Sicht ist es so: NZ7 oder NZ9. NZ8 liegt in einer Preislage in der, wenn man sich den leisten kann, man sich höchstwahrscheinlich auch NZ9 leisten könnte.


    Ich habe meinen NZ7 bei Grobi bestellt, und werde über meine Erfahrung berichten.

  • Rudi2000

    Um eine seriöse Einschätzung vornehmen zu können, fehlen noch diverse Angaben:

    - 16:9 oder 21:9 Leinwand

    - Gain

    - akustisch transparent oder nicht akustisch transparent

    - Technik Raum

    - optimierter Raum oder Wohnzimmer


    So oder so wird es bei einer 4m breiten Leinwand auf jeden Fall nicht zu hell :big_smile:


    Kosta

    Auch mit einem NZ7 kann man richtig Spaß haben, aber die Aussage: Wenn sich jemand einen NZ8 leisten kann, er sich dann auch höchstwahrscheinlich einen NZ9 leisten kann, halte ich mal für eine steile These. Da liegen 10k zwischen den Projektoren.


    Imho ist der NZ8 der best buy bei der NZ Serie, da man dort bis auf das Objektiv und die um 500 Lumen höhere Helligkeit eigentlich sämtliche Features des NZ9 bekommt.

  • Der Direktvergleich NZ8 zu NZ7 ist in einem optimierten Raum sehr deutlich sichtbar. Der Hochkontrastblock bringt genau, was er verspricht. Nach Sichtung des NZ8 war der NZ7 für mich sofort keine Alternative mehr.

    Der Unterschied NZ9 zu NZ8 ist IMO deutlich geringer als von NZ8 zu NZ7.

  • Bei 4m LW Breite ist der NZ8 - für ausreichende Helligkeit bei HDR - mit Laser High oder Laser Mittel plus MadVr / Lumagen eher das Minimum. Letzteres erfordert dann aber schon, sich einmal intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen.

  • So würde ich das auch sehen. Im Grunde sind NZ8 und NZ9 gleichwertig, der NZ8 für kleinere Leinwände, der NZ9 für grössere Leinwände. Bis auf Helligkeit und Objektiv unterscheiden sie sich ja auch nicht. Ob die 10k€ Aufpreis sich rechtfertigen, muss jeder wie immer für sich selbst entscheiden. Für mich war der NZ8 exakt das richtige Gerät.

  • Rudi2000


    Bei 4 Meter wird sie transparent sein. Was ist das sonst für ein Raum?

    Ich würde mir überlegen eine Maskierung zu bauen und das Bild so wählen wie es mir am besten gefällt. Was für eine LW ist das genau?

    Künftige Projektoren werden noch viel heller werden. Deine Leinwand kann dann mitwachsen.

    Wie sind denn die Raummaße und wie weit sitzt du vor der LW weg?

  • Wie üblich, xx Leute, xx Meinungen...

    NEO Genau das ist mein Thema. Weder die Leinwand noch der Beamer sind fix und können eigentlich jederzeit upgegradet werden. Ich denke auch dass in der Zukunft Beamer heller sein werden. Ich finde auch den Vorschlag die Maskierung zu bauen um die Leinwand etwas zu verkleinern, wenn man mehr Helligkeit will, gar nicht so übel. Verkleinern geht gut, vergrössern eher weniger.

  • Danke dir für die Einschätzung. Also würdest du bestätigen, dass die Sonys, wie man es auch manchmal liest, etwas schärfer sind?

    Etwas ist untertrieben … Sony und Epson sind einiges schärfer. Wir waren zu viert und es ist allen ins Auge gesprungen. So wie man hier Schwarzwerte mit „Welten Unterschied“ vergleicht, könnte man auch sagen Welten. Nicht umsonst wird hier und AVS mit den Einstellungen gespielt … am besten selbst ansehen … ich konnte es vorher auch nicht glauben. Die Farben des Epson waren auch immer kräftiger und strahlender bei Grobbi. Natürlich und analog sind die neuen Umschreibungen einer nicht Top Leistung bis die neue JVC Generation auch das „trotz“ Glas besser macht.

  • Rudi2000

    Um eine seriöse Einschätzung vornehmen zu können, fehlen noch diverse Angaben:


    vielen Dank für all eure Antworten:


    Ich habe ja momentan den Epson 9400 und da wird es schon manchmal etwas dunkler auf 4m Leinwandbreite, aber es macht trotzdem Spaß, mir fehlt natürlich auch der Vergleich zu anderen Beamern.


    - 16:9 oder 21:9 Leinwand

    21:9

    - Gain

    0,9

    - akustisch transparent oder nicht akustisch transparent

    akustisch transparent

    - Technik Raum

    vorhanden, Epsonbeamer steht hinter Projektorglas

    - optimierter Raum oder Wohnzimmer

    komplett optimiert und lichtundurchlässig abgedunkelt.


    Ich überlege momentan ob der Epson 9400 reicht oder ob ich mit einem Beamer der NZ Klasse wirklich deutlich mehr rausholen kann.

  • Etwas ist untertrieben … Sony und Epson sind einiges schärfer. Wir waren zu viert und es ist allen ins Auge gesprungen. So wie man hier Schwarzwerte mit „Welten Unterschied“ vergleicht, könnte man auch sagen Welten. Nicht umsonst wird hier und AVS mit den Einstellungen gespielt … am besten selbst ansehen … ich konnte es vorher auch nicht glauben. Die Farben des Epson waren auch immer kräftiger und strahlender bei Grobbi. Natürlich und analog sind die neuen Umschreibungen einer nicht Top Leistung bis die neue JVC Generation auch das „trotz“ Glas besser macht.

    Ich frage mich ja wie so ein Eindruck entstehen kann. Beim Vergleich des NZ8 mit dem XW7000 haben wir auch explizit die Schärfe der beiden Geräte verglichen. Und alle vier Anwesenden fanden den Sony etwas schärfer, aber auch nicht mehr. Es gibt, wenn man denn die Einstellungen am JVC richtig vorgenommen hat, keinen wirklich merklichen Unterschied in Bezug auf den Schärfeeindruck. Dieses Narrativ, dass der XW7000 in einer anderen Schärfeliga als die JVC spielt, spiegelt überhaupt nicht unseren Eindruck wider.


    Und mal davon ab nützt einem auch die beste Schärfe nix, wenn das TM zum Teil kläglich versagt, da das Bild viel zu dunkel ist. Eine Szene aus Top Gun 2 ist mir da besonders im Gedächtnis geblieben. Tom Cruise Gesicht in Nahaufnahme: Beim Sony viel zu dunkel und alles ist abgesoffen. Beim JVC hingegen wurde das Gesicht und die Bartstoppel plastisch und hell gezeigt. Diese sah man beim Sony überhaupt nicht.

  • Das ist alles Serien Streuung ich hatte auch ein VW520 der war naja…..dann nen 570er der war scharf wie ne Rasier klinge.

    Dann der erste N7 war auch weitaus schärfer wie der 570er der war richtig gut, der 2te N7 war dann wieder etwas schlechter sogar wie der 570er.

    Aus Erfahrung sag ich aber das die RC besser arbeitet wie der JVC Algorithmus.

    Es sind halt seit Jahren die selben Diskussionen (Schärfe und schwarzwert) :big_smile:

  • Die Werte von deinem Raum sind eigentlich so wie die von meinem. Ich versteh dich voll, dass du von den 4m nicht runter gehen möchtest!

    Ich bin gerade von einen alten Epson EH-TW7200 auf einen NZ7 umgestiegen.

    In Sachen Beamer bzw. Bild bin ich auch noch Anfänger. Mein Umstieg ist natürlich vom Fiat Panda zum Mercedes E-Klasse. Natürlich gibt es jetzt noch die S-Klasse usw.

    Ich finde ein Heimkino ist Geschmackssache. Einer mag es so, einer so. Man muss natürlich auch einen finanziellen Kompromiss finden.

    Ich bastle mir gerade einen HTPC für madVR zusammen. Denke mit der Kombination bin ich längere Zeit zufrieden.

    Lass dir am Besten die Geräte vorführen :respect:

    Gibt es die Möglichkeit das Bild zu genießen ohne sich Wochen in dem Forum hier einzulesen?

    Ich lese hier seit 1 Jahr mit und bin immer noch Anfänger. Vielleicht findest du einen Meister in deiner Nähe der dich als Padawan an die Hand nimmt :yoda:

  • Natürlich und analog sind die neuen Umschreibungen einer nicht Top Leistung bis die neue JVC Generation auch das „trotz“ Glas besser macht.

    Wenn Du den Sony deutlich schärfer findest dann sei Dir Deine Meinung unbenommen, ebenso wenn Dir das Bild eines JVC allgemein nicht zusagt.

    Aber "natürlich und analog" ist nicht eine Umschreibung für eine "nicht Top Leistung" sondern im wörtlichen Sinne gemeint und auch so zu verstehen.


    „Welten Unterschied“

    ... ist eine ziemliche Übertreibung für die tatsächlichen Unterschiede zwischen Epson, Sony und JVC Projektoren.

  • und wie gefällt dir der NZ7? Siehst du einen großen Unterschied zum Epson, würde das auch Person erkennen, die nichts von Beamer bisher gelesen hat ;-)

  • und wie gefällt dir der NZ7? Siehst du einen großen Unterschied zum Epson, würde das auch Person erkennen, die nichts von Beamer bisher gelesen hat ;-)

    Ja absolut! Wie geschrieben vom Fiat Punto zur E-Klasse!

    Ist natürlich auch durch den Umstieg von Full HD zu 4k HDR.

    Unglaubliche Farben, kleine Details die einem auffallen und das klassische Thema - das Schwarz der JVC ist genial.

    Wenn du das Geld hast solltest du trotzdem NZ7 und NZ8 vergleichen und selber entscheiden :thumbup:

  • Zur Info: JVC Deutschland (eine CH-Vertretung gibt es nicht) hat mir die Reparatur meines RS3100 schriftlich zugesichert. Die Abklärungen, wann der best möglichste Zeitpunkt zum Einsenden gegeben ist (abhängig, wann Ersatzteile vorrätig sind), laufen. Die Abwicklung wird dann über den Fachhändler erfolgen.

  • Erfahrungen NZ9 / Update


    Hier hatte ich über meine Eindrücke des NZ9 berichtet.

    Mit einem Punkt war ich nicht zufrieden gewesen:


    Bildhomogenität


    Im Zuge der Kalibrierung habe ich bei den Grauflächen entdeckt, dass die Homogenität der Farbtemperatur über die Bildfläche nur mäßig ist.

    In der Mitte / leicht links ist das Grau eher bräunlich-rötlich-gelblich, zum Rand hin insbesondere rechts ist es eher bläulich.

    Z.B. bei einer 50% Graufläche sieht es bei genauem Hinschauen aus wie ein leicht brauner Fleck in der Mitte links.

    Es ist jetzt nicht so, dass es einen anspringt, aber es ist doch klar zu erkennen.


    Ich hatte diesen Punkt reklamiert und nun ein Austauschgerät bekommen.

    Bei dem neuen Gerät ist die Bildhomogenität deutlich besser.

    Die RGB Abweichungen über die Bildfläche liegen bei kleiner als 2...3 %, das ist auch bei einer einheitlichen Weiß- oder Graufläche nicht wahrnehmbar.

    Ich habe den Eindruck, dass auch der Inbildkontrast mit dem neuen NZ9 etwas besser ausfällt.

    Nicht mehr so gut ist dafür die Konvergenz, leichte Farbsäume sind vorhanden, das war bei dem ersten Gerät sehr gut.

    Ich denke, das liegt aber im üblichen Rahmen und ist kein Grund zur Klage.

    Insofern hoffe ich nun, dass das Bild lange so bleibt.

    :)

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!