Skintillas TV-Zimmer wird (langsam) zum Kino :-P

  • Bin auf deinen Höreinduck gespannt, im gleichen Raum mit identischer Bedämpfung/Akustik, ob der Bass jetzt differenzierter, durchgezeichneter mit mehr Details daherkommt.

    Die meisten Vergleiche zwischen "Low Budget Subs" und hochwertigen, finden Ja in der Regel in verschiedenen Räumen/Setups statt und sind somit kaum/schwierig zu bewerten.

  • Ich werde heute noch mal extra frische Eindrücke sammeln, damit ich den Unterschied besser merke. Ich werde die Teile auch erstmal an meinen XLS1502 anschließen. Sind nur 258W pro Chassis, aber XA-1400 kommt Dienstag. 👌


    Edit: Brennt mir die ganze Zeit schon unter den Nägeln, machst du dein Kino gar nicht weiter?

  • Hallo,


    hier dann mal der kleine Bericht über den Umbau. Viel zu erzählen gibt es da ja nicht.

    Also erstmal hab ich das alte Vlies abgerissen um und die Gehäuse zu kommen. Oh ja, da war es wieder, dieses schöne Steinwolle-Zeug. Sollte ich jemals wieder so eine Wand planen, dann nie wieder mit diesem Mist. Aber ich hatte halt vor dem Wandbau schon 8 Pakete, also warum nicht nutzen ...


    Also Wand geöffnet, Kabel abgemacht und Gehäuse aus der Wand gepult. Also, wie macht man ein Kreisausschnitt größer? Richtig, fräsen. Ich habe mir vorher eine Schablone gefräst mit den passenden Löchern zur Befestigung des Chassis.

    Die sah so aus:


    Hier nochmal kurz ein Größenvergleich:



    Mit so einem riesigen Unterschied hatte ich gar nicht gerechnet. :matrix:

    Dann musste ich eigentlich nur noch die Verstrebung ein bisschen anpassen.


    Einschlagmuttern setzen.


    Ich hab dann auch prompt 3 Bosch Professional Schlagschrauber Bits kaputt gemacht. :think:


    Kurzes Zwischenbild gemacht für den Größenvergleich im eingebauten Zustand. Machen schon ein bisschen mehr her als die JBL's. :big_smile:


    Dann erstmal alles wieder in die Wand getüdelt. Dadurch das der Chassis Mittelpunkt gewandert ist musste ich die oberen Gehäuse um ca. 4 cm nach links bzw. rechts korrigieren. Aufmerksam wurde ich darauf wurde ich, weil ich mir das diesmal schön in SketchUp angeschaut hatte. :respect:

    Ich hatte, weil alles wieder viel länger dauerte als angenommen schon zwischendurch kein Bock mehr und es musste ja noch viel schlimmer kommen. Ich hatte die neue 36 kg Endstufe zum Testen in den Keller geschleppt, bevor ich die Wand wieder bespannen wollte. Guter Plan!

    Die Endstufe kam übrigens mit einem Knick im Ohr an, gab 5 % Gutschrift.


    Aber worauf ich eigentlich hinaus will, es funktionierten nur unten rechts und unten in der Mitte der Subwoofer. Neiiiiiiin. Und ich ging mir das vorher noch im Kopf durch, wenn die Kabellage nicht passt, dann ist das der Super-GAU.

    Ich habe es ja so gewollt. :choler: Um es kurz zu machen: oben rechts am Sub ist ein Kabel vom Schraubterminal abgegangen und unten links aus der WAGO Klemme ein Kabel herausgerutscht. :silly:

    Also, alles behoben und ich konnte endlich das Steinwollzeugs wieder verkleiden. :respect:

    Diesmal hab ich sogar ein Bild gemacht mit platzierten Lautsprechern, hatte ich beim letzten Mal leider vergessen.

    <3


    Zwischenzeitlich gabs dann nochmal ein Problemchen mit einer zu leisen Endstufe, aber das ist ja auch schon wieder behoben.

    Jetzt muss nur noch neu eingemessen werden. Habs gestern schonmal probiert, aber irgendwie war mein Laptop schon bei REW am zicken. :evil:


    Zum Hörbericht kann ich noch nicht viel sagen. Da ja noch nicht eingemessen, aber eigentlich gibt es da auch nicht viel zu sagen. Ja, ich höre einen Unterschied. :thumbup:

    Abgesehen davon das ich viel mehr Hubraum habe und die Endstufe auch ausreichend dimensioniert ist, höre ich endlich statt einem dumpfen schlagen eine Bassdrum. Man hört quasi das Fell und, das, obwohl ich keine besonders guten Ohren habe und auch "nur" über Spotify höre. Ich hatte sogar den ganzen Tag einen Ohrwurm von einem Toto Lied, was ich eigentlich nicht übermäßig mag. :big_smile: Da waren sie wieder, diese süßen kleinen AHA-Momente. :woohoo:

    Ganz nüchtern muss ich sagen, es gehört jetzt einfach viel besser zu dem Bereich, der von den Hauptlautsprechern wiedergegeben wird. Und das ohne jegliches Anpassen, es war nur noch die alte 80 Hz Trennung aktiv.


    Wenn sich nach der Einmessung nochmal andere Höreindrücke finden sollten, dann werde ich die hier vielleicht nochmal reinschreiben.

    Ich teste die Endstufe gerade ohne Lüfter. Wollte eigentlich Noctua's ausprobieren, aber irgendwie liegt das Paket immer noch beim Versender. :blush:

    Bis jetzt war der Höchstwert 29 °C. :think:Einmal ca. 1h Basslastige Musik laufen lassen, aber nicht sehr lange und einmal eine Folge The Boys geschaut und ganz kurz Musik gehört.


    Irgendwas wollte ich noch an Informationen schreiben, aber habs vergessen. :big_smile: Wenn ihr irgendwas wissen wollt, dann schreibt es einfach. :sbier:


    Gruß

    Max

  • Ja da kann ich nur beipflichten. Ich hatte das bündig mit 10cm Materail abgeschlossen, aber selbst das auffüllen auf 30cm Tiefe hat einen deutlichen Fortschritt im Grundton gebracht.

  • Achso, mein Fehler. Ich dachte du meinst vorne auf die Wand. :byebye:

    Das Problem ist, die Teile brauchen genug Luft drumherum wegen der Elektronik. Und die werden gut warm. Hinter den Lautsprechern ist auch noch Steinwolle.

    Die Lautsprecher standen ja vorher vor der Wand als ich noch den TV hatte. Dann sind sie in die Wand gewandert wegen der Leinwand. Dazu habe ich einfach die Taschen in die Steinwolle geschnitzt. Das einzige harte um die Lautsprecher sind die Subwoofer Gehäuse auf denen sie stehen.

    Die Wand hat keine Hinterlüftung.

  • Ah okay, habe verpeilt, dass die Elektronik darin verbaut ist. Das auch Steinwolle hinten in den "Löchern" ist, ist ja schonmal gut.


    Wenn du den Aufwand nicht scheust und das maximal Mögliche herausholen willst, kannst du ja mal versuchen, kurz (wenige Minuten) die Löcher vollzustopfen und zu messen ob es sich überhaupt lohnt. Dann könnte man über weitere Schritte nachdenken.

  • Ah okay, habe verpeilt, dass die Elektronik darin verbaut ist. Das auch Steinwolle hinten in den "Löchern" ist, ist ja schonmal gut.

    Wie viel das noch ist, kann ich nicht sagen. Ich hab noch Schnittreste vom Isobond über. Ich gucke morgen mal, ob ich REW überhaupt zum Laufen kriege. Eigentlich hab ich den Laptop nicht angefasst seit ich das letzte Mal gemessen habe, außer die vorgeschlagene neue REW Version installiert. :blush:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!