Hallo sagt Marcus aus Wolfenbüttel

  • Hallo,


    als Neuling möchte ich mich hier gemäß den Gepflogenheiten gerne vorstellen.


    Der Heimkinovirus hat mich bereits vor ca. 20 Jahren befallen. Seitdem schaue ich mit verschiedenen Beamern und habe mein Heimkino immer weiter ausgebaut. Anfänglich nur im Wohnzimmer und seit rund 3 Jahren in einem Kellerkino. Dies war ursprünglich als Versuch gedacht, da ich mir aufgrund möglicher Feuchtigkeitsprobleme im Keller nicht sicher war dass das Konzept funktionieren kann. Dies hat sich aber glücklicherweise als sehr gut funktionierend bestätigt, so dass ich jetzt das optische Feintuning angehen möchte. Neben einem JVC N7 und akustisch transparenter Lenwand von Alphalux sorgen die Neumann KH120 Aktivlautsprecher in 5.1 Konfiguration zusammen mit einem selbstgebauten DBA für den guten Sound. Herausfordernd ist leider eine sehr niedrige Deckenhöhe, so dass ich mich bisher noch nicht getraut habe das Thema 3D-Sound anzugehen.


    Ich erhoffe mir hier einen Austausch mit Gleichgesinnten und Inspirationen sowie Ratschläge für weitere Verbesserungen.


    Viele Grüße

    Marcus

  • Besten Dank für das herzliche Willkommen.


    Mit meinem Setup lässt sich in der Tat ganz vorzüglich Heimkino im komplett geschwärzten und akustisch behandelten Kino genießen. Mal sehen was als nächstes kommt. Ich überlege ein Upgrade auf 7.1 oder gar 3D-Sound in Kombination mit einer aktuelleren und besseren Vorstufe (aktuell CX-A5000) und/oder hochwertigerer Leinwand. Bin mir aber nicht sicher welcher dieser Schritte der sinnvollste hinsichtlich Steigerung der Performance auch im Hinblick auf die nötige Investition sein könnte.


    Viele Grüße

    Marcus

  • Eine andere Leinwand macht eigentlich für die Performance dann richtig Sinn, wenn Du die Leinwand breite vergrößern kannst. Qualitativ wird dir ein Update nicht soo viel bringen. Außer Bedienkomfort und bessere Optik, wenn Du - wie im anderen Thread beschrieben - eine elektrische Variante wählst.


    Das Update auf 7.1 und auch Atmos sollte der bessere nächste Schritt sein. Der Zugewinn ist sehr hoch!

  • Vergrößern der LW ist leider nicht möglich. Das habe ich schon maximal ausgereizt. Elektrische Maskierung über Fernbedienung mit Logitech Harmony habe ich auch schon. Lediglich die Optik/Haptik und und kleinere Vorteile eines vermeintlich besseren Tuchs könnten reizvoll sein. Vermutlich aber wohl wenig Effekt im dunklen Kino und hoher finanzieller Aufwand.

  • Hallo nochmal Marcus!


    Also 7 LS auf der unteren Ebene zu haben macht Sinn wenn du hinter deiner Sitzreihe so 80cm Platz hast. Dann ist das auf jeden Fall ein Mehrwert!

    Was eine Ebene drüber angeht... Wir haben zwei Atmos LS in einem 7.1.2 Setup und sind damit sehr happy.

    Einige schwören auf 4, aber da ist halt zu beachten die LS im richtigen Abstand/Winkel zum Haupthörplatz zu positionieren...


    Nico

  • Du kannst beizeiten gerne mal eine Skizze einfügen und deine Technik im Profil hinterlegen :thumbup:


    Vom Sitzabstand her ist die Leinwand recht ideal, Struktur solltest du bei Alphaluxx auch nicht sehen. Da würde ich nichts ändern.


    Ansonsten 7.1.2 oder 7.1.4 oder 9.1.2/4 sind die Optionen. Hängt wir Nico schreibt - vom Raum ab.

  • Danke für die netten Willkommensgrüße und für die Antworten und Tipps auf meine aktuellen Fragestellungen.


    Ein Verbesserung vom Sound scheint mir jetzt auch ein nötiger Schritt. Habe mal testweise Ls/Lr auf ca. 100 Grad gestellt. Die passen nicht richtig gut dort hin weshalb diese vorher bei ca. 135 Grad in den hinteren Raumecken standen. Der Zugewinn an Surroundeindruck war schon beträchtlich, so dass ich mir ein 7.1 Setup sehr gut vorstellen kann. Mit einem Abstand Rückwand-Sizplatz von 1,6m müsste das auch einen echten Mehrwert darstellen.


    Meine Leinwand könnte ich nur etwas verbreitern, in dem ich den Abstand Frontwand-Leinwand von jetzt 60 cm mit dahinterstehnden DBA und Center verkleinere. Mehr als 20 cm Platzgewinn wird dabei aber realistisch nicht möglich sein. Eine resultierende Verbreiterung der LW würde ein ungefähr gleichbleibendes Verhältnis zum Sitzabstand von jetzt 1:1 bedeuten. Macht das einen Unterschied in der Bildwahrnehmung? Die Struktur vom LW-Tuch kann ich jetzt auch nicht wahrnehmen.


    Bei einem für später geplanten Umbau des Kinos mit dann angestrebter Realisierung einer Bafflewall würde ich das Thema Leinwandbreite und eventuell Leinwandtausch nochmal angehen wollen.


    Mal sehen wohin mich das Hobby noch führen wird...:dancewithme


    Viele Grüße und bleibt alle gesund

    Marcus

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!