Welches NAS System verwendet ihr? Datensicherung?

  • Nuja um schneller Daten zu lesen halt.


    Musik, Demovids, Scanlaufwerk, Dokumente, Netzlaufwerke für Eigene Dateien für Netzwerkclients, frisch gerippte Blurays die man zeitnah guckt, daten die man immer wieder braucht, mysql für kodi, plex mediathek, steam netzwerkshare, home automation


    Im grunde alles was dynamisch oder ohne Lag erreichbar sein soll

    Warum sollte man schneller lesen können? Die Lesegeschwindigkeit im Lesemodus ist sowieso von der Platte begrenzt. Erstmal passiert der Plattenzugriff, dann wird gecached, falls man wieder drauf zugreift. Schön wenn man viele wiederholende Dateien hat, Fotos und kleiner, irgendwelche Temp-Dateien, aber für große Mediendatein sehe ich da keinen Vorteil, aus man spielt der gleichen Film wieder und wieder ab?

    Und ja, die Mediatheken, Plex Ordner, passt, aber das ist dann kein Cache, sondern einfach eine SSD für normale Zwecke des Speicherns. Vielleicht habe ich falsch verstanden, und es ginge gar nicht um den SSD Cache?

    Weil grundsätzlich habe ich das auch. Hab ne 1TB SSD wo eben Plex liegt, und das ist am Server, Ubuntu VM + 200GB für Caching, Temp Ablage für Mediadaten, aber die Ablage liegt dann letztendlich auf der NAS und dort ist kein SSD Cache (notwendig).

  • Ja eh, ist aber noch immer kein "Cache". Read = unnötig. Write = sinnvoll.

    Kann man tatsächlich nicht pauschal sagen: es gibt Systeme, die ein sogenanntes Prefetching. Beispiel: du liest ein File mit 10 GB, dann würde ein Prefetching pauschal einfach den Cache mit mit den 10 GB (wenn du soviel Cache hast) vollmachen. Damit liest du deine Daten aus dem Cache (was ja nichts anderes als RAM darstellt) statt von der Platte. Das kann schneller sein, muss aber nicht. Bei unseren Streaminganwendungen ist sowas meistens nicht notwendig. Also ist die Antwort ob read Cache sinnvoll oder nicht: kommt drauf an 😊 (ist übrigens auch meine Lieblingsantwort auf die Fragen meiner Kunden 😂)

  • Da gebe ich dir recht, wenn ein File auf Anforderung erstmal schneller von der Platte gelesen und in den Cache geschrieben wird (Prefetching), und dann aus dem Cache gestreamt oder gelesen wird, OK, aber wie du sagst, bei größeren Dateien beim Streaming sehe ich so wie du da keinen Vorteil da die Lesegeschwindigkeit kaum benötigt wird, und oft dort, wo Cache Sinn machen würde (Lesen) finde ich das sinnvoll nur dann, wenn man es als fixen Cache verwendet... Windows Temp-Ordner, Swap-File und so. Oder halt zum Schreiben. Sinnvoll wäre es für mich auch dann, wenn die Datei in den Cache geschrieben wird und die Platten gehen danach schlafen, um Strom zu sparen. Aber ja, das sehe ich irgendwie auch nicht ganz machbar ;-)

    Aber ja, es kommt immer drauf an, die IT hat sooo viele Möglichkeiten...

    Ich lege ja Plex und Media-Programme unter Linux auf die NVME und das Ding geht ab wie die Post, ist unfassbar.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!