Christie Griffyn

  • Hallo HK Verrückte,


    anbei ein Bericht zum noch neuen Christie Griffyn 4K32 -RGB Projektor.

    Das Gerät hatte ein Gastspiel in meinem Wohnzimmer Kino gehabt. :thumbup:


      


     


      



    Das Gerät hat (wie aus dem Datenblatt zu entnehmen ist) einen maximalen Lichtoutput von ca. 34.000 Lumen (Center).

    Generell ist das ein reines RGB Laser Gerät, daher wir haben hier 3 separate Laser (RGB) und kein Phosphorrad integriert.

    Die Lasereinheit ist zudem im Gerät verbaut, also nicht wie bei Eclipse eine separate Einheit, was sicherlich Beides Vor und Nachteile hat.

    Im Falle des Griffyn ist das jedoch eher ein Vorteil, da die gesamte Technik so zusammen im Gerät steckt und im Verbund mit der Lasereinheit sehr geräuscharm ausfällt.

    Je nach Lichtleistung stehen somit maximal ca. 42 dB an. Mit halbierter Leistung rutscht der Wert nochmal auf moderate ca. 36 -38 DB runter.

    Das ist angesichts dieser Lichtklasse ein sehr sehr guter Wert. Das Geräusch ist zudem gleichbleibend in der unteren Oktave, somit sicherlich hörbar, aber nicht nervend.

    Mit Lampeneinheiten daher undenkbar es so "leise" zu bekommen.

    Der Geräuschpegel nimmt aber zu, wenn der Raum wärmer wird oder generell zu warm ist. Im Bereich ab ca. 30 Grad Raumtemperatur wird es dann lauter.


    Mit ca. 930 x 635 x 380 mm (t x b x h) Abmessungen ohne Objektiv, bei ca. 75 kg Gewicht, ist das Gerät sicherlich schon etwas "heftiger", als alle anderen HK Consumer Projektoren bisher mitbringen.

    Normal sollte so ein Gerät daher in einem extra Technikraum inkl. Belüftung installiert werden.

    Das Gerät selbst ist der Laserklasse 1 zuzuordnen, trotz der hohen Lichtleistung.



     


    Wie üblich ist bei diesen Profigeräten alles an Bauteilen in Gruppen aufgebaut und kann dementsprechend auch einzeln gewechselt werden. Die Verarbeitungsqualität ist hier schon überragend.:zwinker2:

    Und jetzt kommt ein Novum dazu, was es so bisher NICHT im Projektormarkt gegeben hat.

    Das Gerät hat eine generelle 3 Jahre zu 100% Pixelgarantie, bedeutet fällt nur 1 Pixel aus, wird der gesamte DMD Block getauscht !!!!:respect:

    Also großes Kompliment an Christie für dieses Produkt, damit steigt es nochmal in der Wertschöpfung.



        


    Angesteuert über Mad VR (oder Envy) mit den richtigen HDR Grundeinstellungen am Projektor sah das Bild ohne weitere Anpassung schon einmal grandios aus.:dancewithme

    Diese Farbenpracht und unglaubliche native Schärfe sind sicherlich das Beste was in der Projektion momentan machbar ist. (auch der Eclipse nutzt die gleiche 4K Auflösung inkl. Objektive).

    Das Bild sieht aus wir ein riesiger OLED TV.

    Klar nicht den absoluten Schwarzwert von der OLED Technik, aber die Brillanz und eben diese unglaubliche Schärfe sind wirklich beeindruckend.

    Mit dem extra HC Objektiv, dem anderen Setting/Grundabstimmung im Projektor (nur an diesem Demoprojektor so anwählbar) habe ich mit ca. 15000 Lumen und ca. 11000:1 nativer Kontrast, die Bilder/Videos erleben können, was eine sehr sehr reale Schwarzwertdarstellung auf die Leinwand zaubern konnte.

    Die Durchzeichnung ist dabei so enorm detailliert in allen IRE Werten, das man wirklich 2x hinschauen muss, um das zu glauben was man sieht.

    Nach weiteren Optimierung in der MAD VR Abstimmung konnte man das weiter steigern.

    Überhaupt agiert das Gerät wie ein Präzisionswerkzeug, man kann so viele Parameter weiter optimieren und so Schritt für Schritt das Bild in der Immersion weiter steigern.


    Bedeutet im Umkehrschluss, der Projektor kann messerscharf auf die verschiedensten Installations Eigenschaften optimal einjustiert bzw. eingestellt werden.

    Insbesondere die Konvergenzjustage bietet ein Eldorado an Einstellungen an (wird im nächsten Post beschrieben).



    Model Optionen :

    a)

    Basic Ausführung mit der High Brightness (um 34000 Lumen bei ca. 5000:1 Kontrast) Lichtleistung, inkl. passender Engine/Ansteuerung, Firmware, Software und Lasergrundeinstellung

    b)

    Performance Ausführung (gegen Aufpreis) mit der High Kontrast (um 15000 Lumen bei ca. 10000:1 Kontrast) Lichtleistung, inkl. passender Engine/Ansteuerung, Firmware, Software und Lasergrundeinstellung

    c)

    Optional gegen Aufpreis mit 3D Kit und zigfacher Anpassung an Shutter Systeme (bis Tripple Flash 144 Hz)

    d)

    Optional gegen Aufpreis mit der Option 4K mit 480 Hz oder 2K bis zu 960 Hz wiedergeben zu können

    e)

    Optional gegen Aufpreis mit Frame Interpolation (das ist zur Zeit noch in der Detailplanung/Prüfung, daher weitere Infos folgen noch dazu).

    f)

    Optional gegen Aufpreis mit 5, 7 oder bis zu 10 Jahre Garantieverlängerung (mit unterschiedlichen Leistungen dahinter bzw. Abdeckungen der Bauteile)

    Ggf. folgen noch weitere Optionen.

    Preise werde ich dazu auch nochmal veröffentlichen, wenn ich alle Infos dafür zusammen habe.




    Fortsetzung folgt.:zwinker2:


    ANDY

  • ''Christie Griffyn'' .... das könnte aber auch genausogut ein Fanprojekt oder Spinoff aus der Harry-Potter Welt sein:rofl:

    ''Christie Gryffin, Mad VR und das Geheimnis des Schwarzwertwaldes''

    ----


    Das Konzept liest sich in jedem Falle mal, als sei es nicht als 'Notnagel' angelegt, um die Zeit zwischen zwei Entwicklungsschritten zu überbrücken!

    Wohl dem, der sich sowas leisten und auch adäquat nutzen kann!:thumbup:

  • Danke dir Andy, dass du uns hier einen Einblick in eine Beamer-Welt gewährst, die die meisten von uns wohl nie erreichen werden. Preislich wird sich das ja wohl leider im (hohen) sechsstelligen Bereich bewegen :cray:


    Es ist aber einfach super spannend zu sehen was technisch machbar ist und wo die Reise dann irgendwann mal hingehen wird, denn so viel ist ja sicher: Die Entwicklung geht immer weiter und auch die bezahlbaren Consumergeräte dürften irgendwann von diesen Extremprodukten profitieren :respect:

  • Moin Andy,


    so ein Zufall, wir hatten heute auch einen Griffyn zu Besuch. :)


    Parallel dazu kam noch der Sony GTZ-380, insofern hatten wir dann mit dem vorhandenen VW-5000ES eine illustre Runde zusammen:


    Den von Andy geschilderten Eindruck vom Gerät können wir nur voll und ganz unterschreiben - wirklich beeindruckend!

    Neben der Helligkeit war für uns auf jeden Fall die Farbabbildung das absolute Highlight.

    Wo ich mich beim VW-5000ES noch für das mehr an Licht und gegen die Farbe entschieden haben (wegen des Lichtverlustes durch den Farbfilter), so kann man beim Griffyn beides haben. Hier sieht dann auch der GTZ-380 kein Land mehr.


    Aber ich kann konstatieren: es gibt sehr wohl zu viel Licht. Auf unserer 4.3m Leinwand waren 100% Laserleistung definitiv zu viel des Guten.

    Die 15.000 Lumen im High Contrast Setup dann aber genau richtig. Zumal er dann eben auch die richtig guten vom Andy schon beschriebenen Kontrastwerte erreicht.

    Sehr wichtig für mich als FI-Fan dann auch eben noch die Aussage dass der Griffyn in Kürze eine entsprechende Funktion (nach Auskunft vom Jan als kostenfreies Firmware-Update) bekommen wird.

    :thumbup:

    Wir werden das Gerät in Kürze nochmal länger da haben und werden es dann noch auf Herz und Nieren testen.

    Wahrscheinlich wird er dann auch als Vorführgerät in unseren Showroom wandern.

    (Weitere Infos zum Gerät folgen dann auch im Gewerbereich des Forums.)


    Wird er denn auch bei Dir Einzug in´s Wohnzimmer halten, Andy?

  • Es ist aber einfach super spannend zu sehen was technisch machbar ist und wo die Reise dann irgendwann mal hingehen wird, denn so viel ist ja sicher: Die Entwicklung geht immer weiter und auch die bezahlbaren Consumergeräte dürften irgendwann von diesen Extremprodukten profitieren :respect:

    Profitieren bestimmt, aber ich glaube ehrlich gesagt nicht dass wir sowas in den nächsten 20 Jahren im Bereich unter 10k Euro bekommen werden. Wäre natürlich trotzdem geil

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!