Lüftertausch an Endstufe

  • Scheint ein Thema zu sein mit den lauten Lüftern....der Holger hat sich scheinbar auch so seine Gedanken gemacht inkl. einem überzeugendem Video. :respect:

    Aha, und was ist an diesem Werbevideo so besonders? Bzw. wo sind da die besonderen Gedanken? Wäre ja zumindest gut, wenn er was zu den Limits des Umbaus, wie z.B. garantierte Funktion mit der und der Leistung bei der und der max. Temperatur schreiben würde...

  • Hast du ne Ahnung, wieviel Entwicklungsaufwand in der Endstufe steckt und wie wenig im Lüftertausch? Da ist 30% Aufpreis mMn Wucher aus Sicht des Ingenieurs.


    Schön dass du scheinbar beurteilen kannst, dass es nur ein reiner Lüftertausch ist.

    Das ganze wird von einer Fachfirma umgebaut (wir können das nicht und dürften das auch nicht) - inkl. Lötarbeiten auf der Platine mit anderen Bauteilen, die für einen problemlosen Betrieb nötigt sind. Wie hier richtig schon erwähnt wurde, müssen dafür auch andere Platinen aufgrund der Enge demontiert werden, da reicht eine Spitzzange nicht - und ebenso reicht ein reiner Lüftertausch auch nicht. Es ist also kein 10 Minuten Job.

    Vorschlag Micha: wenn du zwei Lüfter tauschen, auf der Platine Bauteile tauschen, die ganze Kiste wieder zusammenschrauben und dann auch noch mit Rechnung, ausgewiesener Mehrwertsteuer, vollen 24 Monate Garantie für die Dynacord für deutlich weniger als die aufgerufenen 180 Euro anbieten kannst, dann sind wir dicke im Geschäft. Dann schicke ich dir am Montag 10 Dynacords zum Umbau - und das jeden Monat, versprochen. :thumbup:

    Wenn nicht, dann... ...belassen wir es dabei.

  • Offenbar wird auch die Garantie von Dynacord auf Heimkinobau übertragen... Vor ein paar Wochen hieß es noch, man sei mit Dynacord im Austausch bzgl. der Erhaltung der Garantie. Hat dann wohl nicht ganz geklappt...

    Aufgrund der Lötarbeiten auf der Platine übernimmt Dynacord die Garantie nicht mehr (das war im letzten Jahr so noch nicht klar) - so dass wir diese selber für die vollen 24 Monate übernehmen und bei einem Defekt (in 2 Jahren und ca. 50 verbauten Dynacord Endstufen hatten wir noch keine einzige defekte Dynacord) diese dann auch reparieren oder austauschen gegen eine neue.

  • Holger Finde es auf jeden Fall super, dass ihr so was anbietet und die Garantie übernehmt. Darf ich fragen, was das Problem beim Lüftertausch an der Dynacord war, so dass auf der Platine gelötet werden muss? Komme leider für euren Tausch nicht in Frage, da ich meine 2800er als Aussteller von Dynacord gekauft habe und würde dann eben gerne auf den Papst 24V 8414 NGL Lüfter tauschen...

  • Holger Finde es auf jeden Fall super, dass ihr so was anbietet und die Garantie übernehmt. Darf ich fragen, was das Problem beim Lüftertausch an der Dynacord war, so dass auf der Platine gelötet werden muss? Komme leider für euren Tausch nicht in Frage, da ich meine 2800er als Aussteller von Dynacord gekauft habe und würde dann eben gerne auf den Papst 24V 8414 NGL Lüfter tauschen...

    Ich bin leider kein Techniker und kann dir das nicht genau beantworten - und möchte daher auch nichts falsches schreiben. Es geht wohl um die Versorgungsspannung und um die Reduzierung der Lüfter-Drehzahlen, aber als Kaufmann bin ich da leider schon an meinen elektrotechnischen Grenzen angelangt.

  • Schön dass du scheinbar beurteilen kannst, dass es nur ein reiner Lüftertausch ist.

    Das ganze wird von einer Fachfirma umgebaut (wir können das nicht und dürften das auch nicht) - inkl. Lötarbeiten auf der Platine mit anderen Bauteilen, die für einen problemlosen Betrieb nötigt sind. Wie hier richtig schon erwähnt wurde, müssen dafür auch andere Platinen aufgrund der Enge demontiert werden, da reicht eine Spitzzange nicht - und ebenso reicht ein reiner Lüftertausch auch nicht. Es ist also kein 10 Minuten Job.

    Vorschlag Micha: wenn du zwei Lüfter tauschen, auf der Platine Bauteile tauschen, die ganze Kiste wieder zusammenschrauben und dann auch noch mit Rechnung, ausgewiesener Mehrwertsteuer, vollen 24 Monate Garantie für die Dynacord für deutlich weniger als die aufgerufenen 180 Euro anbieten kannst, dann sind wir dicke im Geschäft. Dann schicke ich dir am Montag 10 Dynacords zum Umbau - und das jeden Monat, versprochen. :thumbup:

    Wenn nicht, dann... ...belassen wir es dabei.

    Hallo Holger,


    hast du vielleicht Fotos des Umbaus, damit man deine Argumentation nachvollziehen kann?

    Ansonsten findet man das hier im Netz:

    https://www.production-partner…00fd-verstaerker-im-test/

    Da ist zu sehen, dass die Lüfter "normale" zweipolige Typen sind und man auch leicht an sie ran kommt. (Wäre ja auch blöd vom Hersteller, wenn nicht, da dieser ja auch im Servicefall die Lüfter schnell tauschen können muss. :zwinker2:)

    Falls die Endstufe eine Lüfter-Lasterkennung hat, wäre eine kleine Zwischenplatine mit den nötigen Bauteilen für weniger als 5€ zu machen. Selbst mit DC/DC-Schaltreglern.

    Natürlich sind 180€ nicht viel, wenn ihr den Servicefall mit abdecken müsst und es wegen der veränderten Lüfter und mangelnder Kühlung vermehrt zu Ausfällen kommen sollte.

    Was garantiert ihr denn für eine Maximalleistung bei welcher Temperatur?


  • Hallo Micha,

    gestern grenzte es noch an Wucher deiner Meinung nach und heute sind "180 Euro natürlich nicht viel"?!


    Im Raum steht aber nach wie vor, dass der unbedarfte Leser hier von einem durchaus erfahrenen und anerkannten User wie dir liest, dass das Wucher sei. Das finde ich mangels deiner Kenntnisse um den Umbau (womit ich dir nicht prinzipiell deine technische Kompetenz absprechen will) weder fair noch in der Sache dienlich. Um mehr ging es mir gar nicht, das wollte ich einfach nur kurz klarstellen. Solche Aussagen sind schnell gemacht und stehen dann für immer und ewig hier im Forum - für jeden nachlesbar und dauerhaft auffindbar ohne Kontext oder Wissen um die eigentlichen Arbeiten.


    Ich werde hier nun weder weiter argumentieren noch Bilder oder technische Daten veröffentlichen - ich habe in der Vergangenheit hier im Forum keine Werbung für unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen gemacht oder mich dazu geäußert und werde das auch zukünftig nicht machen. Mir war es nur ein Bedürfnis, das Wort "Wucher" doch mal kurz zu hinterfragen und gerade zu rücken.

    Schönes Wochenende - bei heute mega Wetter zumindest hier im Schwarzwald.

  • Hallo Holger,


    ich bitte Dich meine Aussagen nicht verkürzt und aus dem Kontext herausgeschnitten zu zitieren. Danke.

    Und, da ich schon so einige Endstufen umgebaut habe, glaube ich schon den Aufwand recht genau einschätzen zu können.

    Leider hast du meine Fragen zu eurem Produkt nicht beantwortet...


    Wünsche auch ein schönes Wochenende.

  • Gestern habe ich mit einem Kumpel die neuen Papst Lüfter in die Dynacord eingebaut. Dazu erstmal den Deckel abgemacht.



    Um an die Stecker für die Lüfter ranzukommen, empfiehlt es sich, die beiden Platinen (im Vordergrund) auszubauen. Da alles gesteckt und nicht gelötet ist und zudem modular aufgebaut, war auch das kein großes Problem.

    Im letzten Bild ist schon der neue Lüfter zu sehen. Das rot-blaue Kabel wird an der unteren Platine gesteckt.



    Hier die neuen Lüfter. Restliche Kabel müssten wieder gesteckt werden. Hier ist es hilfreich, wenn man vorher alles fotografiert hat.


    Der erste Test war dann positiv. Beim Einschalten sind die Lüfter (auf höchster Stufe) zwar noch hörbar, aber deutlich leiser, als die Originalen. Auf der geringsten Stufe kann ich sie vom Sitzplatz aus nicht hören. Ab etwa 1 Meter Abstand zum Gerät ist m.M. das Geräusch vernachlässigbar.



    Lüfter https://www.reichelt.de/axiall…pst-8414-ngl-p111035.html


    Stecker https://www.reichelt.de/crimpg…lex-22013027-p261034.html


    Crimpkontakte https://www.reichelt.de/molex-…olex-8500032-p185677.html


    Die verlinkten Crimpkontakte haben wir zusätzlich gelötet.


    Werde dann nochmals nachberichten, wie sich die Lüfter in der Praxis machen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!