• So gesehen ist doch gar nicht klar was der X1 Ultimate im Vergleich leistet, oder?

    Richtig und selbst bei dem bisherigen Demogerät war dieser ja wohl nicht vollständig aktiv. Von dem was ich beim X1U auf dem TV gesehen kann ist das MMn nicht annähernd das, was ein Envy kann. Zusätzlich haben die Geräte von Lumagen und envy ja noch mehr Funktionen, die der X1 definitiv nicht hat.

    Wie gesagt, für mich ist das besonders ernüchternde daran eher, dass in deren mit Abstand teuersten Consumer-Gerät nur der beste Prozessor aus 2018 ist, nicht der aus 2021...

  • Mahlzeit,


    es war schon immer so das entspr. ext. Bildprozessoren für Projektoren mehr leisten oder die gesamte Bildkette aufwerten.

    Daher jeder wird sich damit ausrüsten, wenn er einen höheren Anspruch an ein Bild hat oder schlicht alles rausholen möchte.

    Das hat sich seit ca. 30 Jahren nicht geändert.


    ANDY

  • Ich frage mich trotzdem, ob Firmen wie Sony oder JVC da keinen Markt wittern? Bisher ist es eher persönliche Präferenz welche der beiden man nimmt. Aber wenn ein Projektor auf dem Niveau des Z1 oder 870/5000 einen Bildprozessor eingebaut hätte, auf dem Niveau des Lumagen (so eine Firma könnte beide Firmen sicher auch locker übernehmen) oder des ENVY, wäre es automatisch das mit Abstand beste HDR Bild out of the Box auf dem Markt. Würde sicher bei A/B vergleichen und durch Reviews diverser Fachzeitschriften zu vielen zusätzlichen Verkäufen führen...

  • Wie gesagt, für mich ist das besonders ernüchternde daran eher, dass in deren mit Abstand teuersten Consumer-Gerät nur der beste Prozessor aus 2018 ist, nicht der aus 2021...

    Wie soll das denn gehen? Die Entwicklung des 380er läuft schon lange. Da mal schnell auf halben weg den Chip mit Infrastruktur wechseln ist der Supergau. Sowas geht nicht über Nacht. Abgesehen davon, in der Klasse spielt das keine Rolle welcher chip drinn ist. Siehe ext. Processor. Dann wäre da noch die Programmierung selbst. Ein ev. besserer Chip für den TV wir auch nicht auf Anschlag durchoptimiert.

  • Läuft die Entwicklung des GTZ wirklich signifikant länger als die eines high end TVs? Und wie lange vor Veröffentlichung muss ein Prozessor fertig sein? Ich persönlich weiß beides nicht.


    Vom XR Prozessor weiß man bei Sony ja sicher nicht erst seit gestern, also hätte er schon Teil des Entwicklungsprozesses sein können.


    Das ist jetzt alles rätselraterei. Ich wundere mich nur und finde diese Entscheidung aus geschäftlicher Sicht fragwürdig. Wenn der Prozessor wirklich unwichtig wäre (zumindest um das Produkt zu verkaufen), bräuchte es ja nicht extra den besseren Prozessor für das High end Produkt.

  • Läuft die Entwicklung des GTZ wirklich signifikant länger als die eines high end TVs? Und wie lange vor Veröffentlichung muss ein Prozessor fertig sein? Ich persönlich weiß beides nicht.

    Also der GTZ-380 ist ja schon einige Jahre in der Entwicklung, speziell der Teil Light-Engine (die Aufteilung der Laser etc.) ist wirklich komplett neu.

    Das ist schon etwas anderes als ein TV.

  • Der TV Markt, das sind doch Wegwerfartikel. Diese kurzen Modelzyklen führen doch nicht zwangsläufig dazu, das ein deutlich teureres Produkt auch immer den neusten Chip XY bekommt.

    Und was soll der Markt für so einen Projektor sein ? Ein Nischenmarkt ist das, ein Wunder das Sony überhaupt noch dahingehend etwas weiter entwickelt.

    Und wozu sollte Sony einen ext. Bildprozessor Hersteller aufkaufen ? Die bauen doch ihre eigenen Cipsätze.


    Also das muss nicht immer alles logisch ablaufen, da stehen ganz andere (uns nicht bekannte) wirtschaftliche Interessen oder Auflagen dahinter.


    ANDY

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!