Full BT2020 Dank RGB Laser

  • Ok, es geht endlich los mit der Farbenpracht, hier der neue Samsung ;-)





    Jetzt heißt es natürlich, Content dafür zu bekommen.

    Daher Fragen an die Spezialisten:


    - Gibt es Videospiele, die volles BT2020 schon ausreizen?


    - Anscheinend gibt es tatsächlich schon vereinzelt Film-Klassiker, bei denen Farben > DCI P3 aufgezeichnet sind. Hat da wer eine Liste oder ein paar Titel?

    - Fotos selber machen nach BT2020?



    Viele Grüße,

    Ekki

  • Laut AVSForum sind "La La Land" und "Lego Batman Movie" solche Kandidaten. Überprüft habe ich das aber nicht.

    Danke für den Link.


    Da sind auch Analysen aus Planet Erde 2, ebenfalls Full BT2020

    Das ist ja Wahnsinn, dass der anscheinend komplett > DCI P3 abgemischt ist.


    Das muss auf dem RGB Laser ja dann atemberaubend sein.


    Da habe ich nächste Woche ja was zu schauen.


    :-)


    Viele Grüße,

    Ekki

  • Hallo Ekki,


    hast du schon ein Datenblatt mit den Specs, das du hier posten kannst ?

    Das sieht schon interessant aus.


    Was die Gaming Szene betrifft, habe ich Zweifel, ob da entsprechender Content vorhanden ist.

    Letztlich gibts ja auch keine Gaming-Monitore die das darstellen könnten, oder auch keine Farbraumauswahl bei den Games.

    Einzige Option ist HDR, aber das ist ja kalter Kaffee. :tire:


    Hast du die neue Spears&Munsil Test UHD-BD ?

    Da ist entsprechender Content(BT.2020) vorhanden.


    Gruß

    J


  • Datenblatt hatte Samsung glaube ich schon selbst veröffentlicht, ich hatte das Mal auf Facebook geteilt:


    - RGB Laser

    - 106% Bt2020

    - 147% DCI P3

    - 2800 Lumen

    - HDR10+

    - Dual Tuner (DVBS & T)

    - Tizen

    - 50ms Inputlag




    Aber noch besser: In den nächsten Tagen gibt es einen ersten Steckbrief von mir, was das Gerät wirklich schafft.

    Und ein erstes Video, das ich zusammen mit den SoundBrothers Kassel gedreht habe.


    Gruß,

    Ekki

  • Das heisst über die "Vorgabe " wird es an den Rändern bei allen Short throw Geräten unscharf ?

    Oder gibt es ST Projektoren, die auch sagen wir mal 4,20m-4,50m breite LW, ohne Schärfeverluste bespielen können?


    viele grüße dirk

    Ich bin betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid.

    Frag ich den Regisseur, sagt er:Es tut mir leid,

    Das alles ist doch nur zur Unterhaltung gedacht.

    Was kann ich dafür, wenn ihr daraus ein Drama macht ?!“


    Aus dem Lied "Kintopp" von Keimzeit 1990

  • Im Nachbarforum gibt es bereits einen Userbericht.

    Ein tolles Gerät, vor allem um den Preis. Schade dass es bei dem 1-Chipper nicht gelungen zu sein scheint die Farbabfolge der 3 Laser ausreichend schnell zu gestalten.

    Zitat


    Werde das Gerät wahrscheinlich wieder verkaufen weil mich der RGB Effekt ein bisschen stört (RBE)

  • Der große Vorteil der UST ist das einfacher und dementsprechend günstiger herzustellende Objektiv. Für normale Projektoren sind die Anforderungen an die Objektivgüte aufgrund der großen throw ratio deutlich größer. Und richtig gute Objektive kosten dann gerne mal so viel wie der hier vorgestellte Samsung. Das die Hersteller dann dementsprechend auf UST setzen ist wirtschaftlich vollkommen nachvollziehbar.

  • OK, das war mir nicht bewusst. Wäre aber trotzdem irgendwie komisch. So nach dem Motto "Motorräder sind billiger herzustellen als Autos, also lasst uns nur noch Motorräder anbieten" :blush:


    EDIT : was kostet der Samsung denn?

    Und weiß man welchen Chip er verbaut hat?

  • Der große Vorteil der UST ist das einfacher und dementsprechend günstiger herzustellende Objektiv. Für normale Projektoren sind die Anforderungen an die Objektivgüte aufgrund der großen throw ratio deutlich größer.

    Bist du dir da sicher? Hätte eher genau anders herum argumentiert. Durch die extrem schräge Bildebene, wird die Optik (wenn sie denn gut sein soll) eher aufwändiger.

    Oder meinst du das nur für Zoom-Objektive?

  • Ich hätte da auch meine Zweifel. Wenn ich das mit der Fotografie vergleiche ist das normale Zoomobjektiv der Projektoren ein moderates WW-Standardzoom, nicht sehr teure Stangenware, während das UST Ojektiv eine UltraUltra WW ist mit starker Geometrie- und Randkorrektur. Sowas ist in der Fotografie erheblich teurer.

  • EDIT : was kostet der Samsung denn?

    Nachdem was ich jetzt herausgefunden habe gibt es zwei Modelle.

    Der von dem hier die Rede ist heißt LSP9T und hat einen UVP von ca. 6500€

    Es gibt noch eine abgespeckte Version LSP7T für ca. 3500€, aber nicht mit demselben Farbraum und derselben Leuchtdichte für Bildgrößen bis max. 120"


    Was mich eigentlich an dem doch nicht ganz günstigen Preis des "großen" noch mehr stört als die Projektions-,bzw Objektivfrage,

    ist die obligatorisch verbaute Soundbar, die Samsung selbst mit einem Wert von 1000€ beziffert.

    Da hätte ich mir eine zweite Ausführung gewünscht: Ohne !


    Heimkinopartner hat den bereits gelistet:

    https://heimkino-partner.de/sa…emiere-lsp9t-vorstellung/


    Ein erstes Vorstellungsvideo ist auch schon vorhanden:






    Gruß

    J

  • Noch viel "schader" finde ich, dass es sowas mal wieder nicht als "normalen" Beamer gibt.

    Wie kann es sein dass es bei diesem UST Kram hochinteressante Neuerscheinungen gibt, sich aber bei den klassischen Beamern diesbezüglich nichts tut? :angry:


    Das ist ganz einfach: Die LaserTV verkaufen sich in Asien wie warme Semmeln.

    Die Stückzahlen lassen die herkömmlichen Frontprojektoren weit hinter sich. Da wird gar nichts mehr für Europa entwickelt, wir bekommen die jetzt nur halt auch.


    Im Übrigen: In Asien gibt es auch schon längst RGB Laser Frontprojektoren. Nur: Die werden nicht mehr nach Europa exportiert. Es haben anscheinend viele noch nicht mitbekommen, aber Europa ist schon lange nicht mehr der Nabel der Welt, wir hinken technisch mittlerweile weit hinterher.


    Gruß,

    Ekki

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!