Brainstorming zu "schaukis Kellerraum"

  • Hallo!


    Ausgangssituation damals:




    Ein Kellerraum mit ca. 5x 5m Höhe Unterkante Beton Bögen 2,2m, Bogen +~12cm.


    Das ganze wurde verputzt (selbst gemacht, kein wert auf ebene Fläche gelegt) und weiß gestrichen, billige Fliesen auf den Boden.

    Heizungssystem muss/darf/sollte bleiben.



    Was wurde gemacht?

    Decke mit Wolle ausgestopft und über Holzrahmen mit dunkelblauem Molton bezogen. Lautsprecher waren vorhanden und im DIY Thread gibts die Infos dazu.

    8+8 DBA etwas später aufgrund einer günstigen Gelegenheit dazugemacht.

    Vorhangschienen rundum, Stirnwand schwarzer Schleiernessel, andere Seiten billigst Ausverkauf blauer Store.

    Haufenweise Dämpfungmaterial, Diffusoren,.... hinter die Vorhänge (sieht man jetzt auf den Bilder nicht, bis auf den seitlichen DIY 2D aus Holz).





    7.1 Lautsprecheranordnung.

    Dazu gibts eine 3,1m breite 16:9 Alphaluxx AT Leinwand vor dem schwarzen Schleiernessel.

    Ein ~3x2m Podest (6cm hoch) mit 4 Stk. Einzelsessel (billige IKEA - in beige), Podest ist mit dunkelblauem Teppich.

    Vor der Leinwand liegen noch 2 schwarze billige Teppiche.


    Akustisch bin ich soweit zufrieden, wobei nach hinten 1m mehr Platz schon besser wäre. Denn die knapp 3m zur Leinwand sind gerade grenzwertig ob ihrer Struktur die ich in der Mitte ausmachen kann (am Rand - mehr Abstand nicht meh).


    Jetzt habe ich mir zuletzt einen JVC X35 zugelegt der aus dem Nebenraum das Licht wirft (vorher ein Sanyo Z2000).

    Und jetzt habe ich das "Problem" dass nicht mehr der Projektor limitiert sondern der Raum, Restlicht allein durch die beigen Sessel,..


    Da aber aktuell Zeit und Geld (kenn das jemand?) Mangelware ist aber ich trotzdem gerne ein bisschen was machen will wollte ich doch gerne mit euch darüber nachdenken was denn die möglichen Dinge sind die am Meisten bringen.


    Was alles machbar ist:

    - Atmos (2/4 neue LS, neuer AV-Pre gebraucht ~1500€)

    - Adamantium Audio Vorhänge komplett + Decke mit Faltenwurf ~1500€ (elektr. Vorhangschienen,..), mit Rahmen und flach ~800€

    - Adamantium Audio nur die ersten 1,4m seitlich Leinwand + 1,4m Decke ~200€

    - komplette Seitenwände aus Holzdiffusoren 30cm tief >>3000€

    - hübschere Lichtlösung (aktuell indirekte LED Strips hinter dem Vorhang) - da weiß ich noch keinen Preis (HUE schon in Haus zum Teil vorhanden)

    - Boden, also Teppich über die Fliesen und Podest (schwarz) billiger beim Hornbach noch nicht gesichtet ~120€

    - Sitzmöbel, hier soll es ein Sofa sein, war bis auf IKEA in den Möbelhäusern der Umgebung - für ~500€ gibts was mir reicht. VIP Kinosessel vielleicht mal in 10 Jahren.

    - Scheibe zum Projektor, hoher Modus nicht störend aber hörbar ~120€

    - Tür in den Raum ~200€

    - Lüftung, allgemein bisher kein Thema, aber schadet ja nicht und ist auch für den Rest des Kellers gut ~1000€

    - Boden/Podest Heizung, da habe ich mich noch nicht informiert, aber da würde so 2-3kW im Bereich der Sitze ganz okay sein, die man bei Bedarf einschaltet, direkt unter dem Teppich


    Die "Top" Lösung die ich gerne hätte - ein schönes, helles, gemütliches Zimmer zum Musikhören und dann auf Knopfdruck zum schwarzen HK-Loch habe ich mal abgeschrieben, das wird viel zu teuer.


    Was ist eurer Meinung nach der größte Gewinn im Verhältnis zu Aufwand?


    Freue mich auf eure Vor- und Ratschläge.


    mfg

  • Hmmm... Das ist eine gute Idee.

    Die hatte ich schon Mal für Outdoor am Schirm.


    Wobei ich mich Frage welche Sache denn den größten Schritt nach vorne macht.

    Sofa ja man sitzt besser. Und es reflektiert weniger.


    Aber ist adamantium vorne nicht fürs gleiche Geld ein größeres plus fürs Bild.


    Leider geht aktuell nicht alles auf einmal.


    mfg

  • Hallo!


    Ich habe eine Idee aber weiß nicht was besser ist.

    Es geht darum alles schwarz zu machen.

    Adamantium Audio steht fest.


    Jetzt ist die Frage welche Option die beste ist:

    1) bestehende blaue Vorhänge gegen Adamantium zu tauschen

    2) die blauen Vorhänge zu lassen und von den Wänden ~1m nach innen versetzt (also zu den blauen noch mal ~60cm) neue Schienen (vlt. elektr.) zu machen und die virtuelle Raumfläche auf ~3,5x3,5m zu verkleinern.

    3) ebenfalls verkleinern aber statt Vorhänge bespannte Rahmen


    Und eine "shabby" Frage noch:

    Der Schleiernessel an der Front ist ja relativ leicht und als Vorhang ausgeführt - aber ohne Faltenwurf.

    Wie verhält sich da Adamantium Audio? Wenn man da vielleicht ein Bleiband mit sehr hohem Gewicht nimmt, reicht das damit es halbwegs eben aussieht?

    Warum die Frage - weil das die Lösung ist mit dem geringsten Aufwand.



    Bei Lösung 2) und 3) habe ich nur bedenken, dass man dadurch den Raum eben auch gefühlt zu stark verkleinert.

    Auf der anderen Seite wird ja gerade eine Leinwand mit Raumbreite als sehr tauglich beschrieben.

    Was dann wieder mehrere Fliegen mit einer Klappe wären.


    Danke

  • Hallo!


    Hornbach Teppich velours schwarz wird heute geholt.

    Habe auch schon eine Folienheizung für das Podest bestellt, sollte die nächsten Tage kommen. Wird aber nur im 3mx1m sein und den Bereich der Füße abdecken.

    Das sollte aber reichen.


    Adamantium wird auch demnächst bestellt. 20lfm, damit sollte sich die Decke ausgehen und Faltenwurf Vorhang seitlich neben der Leinwand.


    mfg

  • Teppich ist verlegt.

    Folienheizung ebenfalls, da muss ich aber noch auf den Bodenfühler und das Thermostat warten.


    Nächster Schritt Adamantium.

    Ich bin mir noch unsicher ob ich Vorhang nehmen soll - also die bestehenden einfach Austauschen, oder ob ich es im vorderen Bereich glatt will und Rahmen nutze.


    Vielleicht auch eine Idee:

    Oben und unten jew. eine Leiste mit Stoffbreite (~1,5m) und dann hinhängen. Das sollte sich dann halbwegs wie ein bespannter Rahmen aussehn, ist aber weniger Aufwand und man kommt leicht an die dahinterliegenden Dinge.


    mfg

  • schauki

    Hat den Titel des Themas von „Brainstorming zum "shabby chic room"“ zu „Brainstorming zu "schaukis Kellerraum"“ geändert.
  • Heute schließe ich die Folienheizung an. Thermostat ist da.


    Morgen sollte Adamantium kommen.

    Das kommt mal die ersten ~1,5m (Stoffbreite) vor der Leinwand an die Decke.

    Seitlich werde ich Rahmen bauen mit Raumhöhe x 130cm (Stoffbreite - nötige Bespannbreite).

    Hier weiß ich noch nicht ob ich die parallel zum Raum oder zur Leinwand hin angewinkelt montiere.

    Das entscheide ich dann wenn gebaut.


    Ich versuche so gut es es alles so zu montieren, dass man da wieder leicht dazukommt.

    Die rechte Seite neben der Leinwand ist auch gleichzeitig der Zugang zur Rack-Rückseite, also muss man da auch mal ran.


    Übermorgen sollte es dann Fotos geben.


    mfg




  • Adamantium ist mal an die Decke getackert, ausreichend fürs erste.

    Rahmen seitlich gemacht - Baumärkte zu, daher aus den Beständen machen müssen - ausreichend fürs erste.


    Die Folienheizung geht erstaunlich gut. Thermostat hängt frei an den Kabeln, Brauche noch eine Dose - Baumärkte zu.


    Die geraden Flächen schauen deutlich aufgeräumter auf. D.h. irgendwann man den Rest mit Rahmen bespannen. Das kostet zwar gefühlte Raumgröße aber okay.

    Vom Bildeindruck ist es jetzt so, dass gerade noch in den Augenwinkel der blaue Vorhang zu sehen ist, der Rest ist schwarz und nur mehr das Bild da, in ganz hellen Szenen ist der Teppich noch als solcher zu erkennen.


    mfg

  • Aja was mir eingefallen ist, falls das mal wer machen will mit der Folienheizung:

    Ich denke ich habe da was falsch gemacht, bzw. nicht überlegt, oder es ist die Kombi aus leichtem Teppich...?


    Jedenfalls wirft das Ding Falten/Hügel in den Teppich sobald geheizt wird.

    Denke es dehnt sich aus, aber kann nirgends hin und wölbt sich so.

    Ist mir persönlich egal, aber "ordentlich" ist das nicht.


    mfg

  • Hallo schauki!


    Hast du die Folie bis ganz an den Rand gemacht?

    Also die die ich verlegen werde kann man nur alle 30cm schneiden und mein Plan ist es am Rand 20cm frei zu halten wg. Kabeln und verkleben mit doppelseitigem Klebeband...


    Nico

  • Ich habe die:

    https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o06_s00?ie=UTF8&psc=1


    auf ~3,2m abgeschnitten, kann man alle 16mm machen.

    Bisschen Abstand zu den Seiten vom Podest habe ich gelassen, aber keine 30cm.

    Mein Aufbau:

    OSB Platte, billigster Teppich, 3mm Trittschalldämmung, Heizfolie, Hornbach Teppich schwarz velours


    In der Beschreibung steht noch was dass man eine Kunststofffolie machen soll zwecks Feuchtigkeistsperre, mal über der Heizfolie, mal darunter, dachte dann in meinem Fall kann Feuchtigkeit ja nur von oben kommen, wenn jemand ein Getränk umleert, daher habe ich die ganz weggelassen - wer liest schon Beschreibungen?


    Da die aber schon vom Ausrollen relativ bockig war habe ich an ein paar Stellen getackert (nicht in die Leiterbahnen). Vielleicht ist das zu viel gewesen und einfach ohne "Fixierung" hätte dem Teil mehr Bewegungsmöglichkeit gegeben.

    Unter Parkett, Fliesen unsw. kein Problem, ich denke selbst ein bisschen schwerer Teppich würde die runterdrücken.


    Wenn man Möbel (in meinem Fall nicht) auf die Folie stellen will, dann sagt der Hersteller auch dass man zusätzlich Holzplatten braucht. Also zwischen Folie und Teppich dann noch eine Schicht Holz, die verteilt dann den Druck.


    Bei mir ist es aber so, dass ich die vorrangig zum Fuß aufwärmen nutze und nicht als Raumheizung.

    Und auch nur einschalte wenn ich was schaue, da ist es gut, dass da nur der Teppich drüber ist, weil innerhalb kürzester Zeit warm.


    mfg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!