Planung meines Heimkinos/Umbau Akt Nr. 3

  • Bilder vom Abriss und fast leeren Raum kommen im Laufe der nächsten Woche.


    Bin noch mittendrin und beruflich bedingt doch nicht 100% bei der Sache!

    Morgen und Übermorgen sind noch ein paar Vorbereitungseinkäufe zu erledigen!


    Da ich die Diffusoren noch nicht bestellt haben und Dämmung angepasst werden muss.

    Unten eine grobe Skizze über Excel wie ich es anordnen würde.


    Bisher hatte ich relative viele Steinwolle (Sonorock) in der BaffleWall und die Rückwand war

    komplett mit Folienabsorber in verschieden Ausführungen zugebaut.
    Hinter den Folienabsorbern je nach Ausführung (Tiefe) auch noch 30 cm Sonorock.
    Das verschwindet alles!



    Aktuell kann ich es so machen oder würde ich es so machen!


    Raumecken / Baffle Wall /Rückwand

    Mit Sonorock ca. 50 cm tief und 25-30 cm breit vom Boden bis zur Decke!

    Leerräume hinter den LSP oder Subwoofer ebenfalls mit Sonorock



    Rückwand Folienabsorber

    da ich davon ein paar übrig habe, würde ich die mittig an die Rückwand aufbauen

    1 m breit, ca. 1,5 m hoch, damit ich noch ans Kellerfenster komme!



    Sonitus Leviter Shape 12

    rechts und links ca. 1,8 m lang und 0,6 m hoch beginnende ca. 0,3 m nach der Leinwand

    Decke 1, 8m lang und 1,8 m breit



    2D Diffusor Artnovion MYRON E Diffusor

    Über den Sitzplätzen 8 Stück verteilt




    1D Diffusor

    seitlich und noch 2 Stück an die Rückwand, hier werden die von Thomann öfters

    verwendet oder doch lieber massiv aus Holz ähnlich „1D Diffusor 17+1/60 Basic“

    vom Heimkinobau Shop?



    Gruss Jörg


  • Keine Pyramiden. Die reduzieren nur die wirkleistung. Für die flatterechos hinter der Leinwand braucht das garnicht so ultra dick sein. 1/4 bis max. 1/2 des Abstände zur Leinwand würde ich ansetzen.




    1 x Empfehlung Pyramide

    1 x Empfehlung keine Pyramide


    so gehen die Meinung auseinander!

    Ich habe noch einiges von den Dreieck (gefunden), müsste aber mal schauen was davon noch benutzt werden kann. Die Katzen haben das Lager für diesen Schaumstoff als Kratzbaum entdeckt!

    Das war 5 cm dick!


    Ansonsten wäre ich auch bei der Amazon Variante im 30er Format sollte sich gut händeln lassen!


    Habe ihr eure Baffle Wall Frontplatte aus Sandwich Material gebaut (OSB, Gipskarton,...) oder einfach eine Holzplatte MDF oder ähnliches.

    Ich habe noch von einem Fehlkauf 20 mm dicke 3 Schicht Platten aus Fichte!


    Jörg

  • Wenn ich noch 20 cm bis zur Leinwand habe, bereinigt um den Schaumstoff müsste der Schaumstoff bis 1700 Hz funktionieren.

    Dann müsste der Pyramidenschaum oder die flachen Platten von Aixfoam gut funktioneren, sind ja relativ ähnlich.


    Das Dreieckprofil ist tatsächlich am schlechtesten, warum wird es dann so oft verwendet?


    Ob ich 3 cm oder 5 cm verwende ist dann im Grunde egal, zuviel absorbieren?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!