Vorsicht! Fake Anzeige meines Denon x6500h auf ebay Kleinanzeigen!

  • Tja, wenn der Käufer seriös ist, kein Problem. Wenn er aber nachträglich rumhandeln o.ä. will, kann er einen Fall eröffnen und der Verbleib des Geldes liegt in den Händen von Paypal.


    (also ich mache bei größten Geräten durchaus PayPal als Verkäufer, aber nur wenn der Käufer „seriös“ rüberkommt und die Kommunikation passt)

  • Ich verkaufe nie mehr mit PayPal.


    Habe mal ein Boxenset verkauft.

    Dann plötzlich kam eine Rückforderung, das die Boxen defekt sind. Das war definitiv nicht so. Auch die Verpackung war Fort Knox mässig.


    Ich habe dann zurück gezahlt und

    bekam die defekten Boxen zurück.

    Allerdings waren es welche mit anderer Seriennummer!!!


    Der Arsch hat also getauscht und mich betrogen. Ob man einen guten Eindruck beim Telefonieren hat, wie ich bei diesem Honk, ist also völlig latte. Betrüger können im Allgemeinen gut rumlabern und Vertrauen erwecken.


    Immer nur Überweisung oder Abholung. Und wenn man unbedingt per PayPal abwickeln will, dann nur mit der Freundes Option.


    Ich bin von Paypal geheilt, wenn es um meine privaten Verkäufe geht.

  • Immer nur Überweisung oder Abholung. Und wenn man unbedingt per PayPal abwickeln will, dann nur mit der Freundes Option.

    Aufpassen bei der Freunde Option, auch da kann ein betrügerischer Käufer sich das Geld wiederholen:

    Läuft wohl so ab, dass behauptet wird das Paypal Konto wäre gehackt worden.

    Dann zieht Paypal plötzlich das Geld bei Dir wieder ab...


    Habe es zwar noch nicht selbst erlebt aber schon mehrfach drüber gelesen.


    Daher mache ich auch nur noch Überweisung und Paypal höchstens bei kleinen Beträgen....

  • Puh, ja das stimmt wohl, geht durch Rückbuchung einer Paypal-Lastschrift durch den Käufer wohl auch recht einfach. In dem Fall ist die Zahlung mit Käuferschutz wohl auch für den Verkäufer besser. Ich fand diesen Bericht ganz brauchbar.


    Ich bleibe dann wohl mal bei Überweisung für wertige Artikel.

  • Ich mache immer Bilder während des Verpackens.. Samt etwaiger Seriennummern etc.. Bei einem teureren Elektronikgegenstand habe ich sogar ein Video gemacht: Testvorführung--> alles klappt und Verpacken.


    Da hat man dann zumindest was "in der Hand" falls der Käufer blöd kommt.


    Zudem zieht ein Betrüger evtl. sowieso den Kopf ein, wenn man ihn mit den Beweisen konfrontiert.

  • Das hier ist auch Fake! Freund von mir hat hier 800 eur verloren.

    Wie genau? So eine Menge von LS lässt man doch nicht versenden. Allein der Verpackungsaufwand wäre ja enorm. Die Versandunternehmen wollen, dass Pakete bzw. deren Inhalt auch einen Fall von 1m Höhe überleben, sonst ist nix mit versichertem Transport...

  • Mich hat es leider auch erwischt und bin auf einen Betrüger bei ebay KA reingefallen.


    Hatte dort einen AVR gesehen, den Verkäufer kontaktiert und schliesslich per Überweisung bezahlt.

    Danach hat sich jedoch heraus gestellt, dass das Konto gehackt wurde und die Anzeigen Fakes waren.


    Da das Konto gehackt wurde, konnte man darüber nix wirklich verdächtiges erkennen. Erstellt 2013 und vier Anzeigen in verschiedenen Bereich eingestellt.

    Auch der Kontakt mit dem "Verkäufer" war seriös und nicht weiter auffällig.

    Ich hatte sogar die IBAN und eine Handynummer und dachte damit etwas für genau diesen Fall in der Hand zu haben.


    Hatte als es klar war, dass es ein Betrug ist, noch versucht bei meiner und der Empfängerbank das Geld zurück zuholen. Keine Chance.

    Deswegen habe ich gestern eine Anzeige bei der Polizei erstattet, in der Hoffung, den/die Täter zu finden.

    Dort wurde mir jedoch wenig Hoffnung gemacht, nochmal an mein Geld zu kommen. Selbst wenn die den/die jenigen finden und verurteilen, heisst das nicht, dass mein Geld wieder zurück kommt.


    Trotzdem kann ich nur jedem in der gleichen Lage raten, bei den Banken anzurufen und dort einen Betrug zu melden.
    Denn anscheinend war ich nicht der einzige. Heute kam ein Brief meiner Bank, dass sie eine verdächtige Transaktion erkannt haben und sie mir das Geld zurück gebucht hätten:dancewithme

    Waren wohl noch mehr fragwürdige Geldeingänge auf dem Konto.


    Das dumme ist zudem, dass ich noch überlegt hatte es persönlich abzuholen. Wären ~2h Fahrzeit gewesen.
    Da die Coronozahlen dort allerdings nicht sehr gut aussehen, hatte ich mich dann doch dagegen entschieden. War leider ein Fehler!

    Bei größeren Dingen, jetzt wirklich nur noch Abholung.


    Momentan scheint wirklich einiges an Betrügereien abzugehen. Man muss da echt vorsichtig sein!!!

    "A computer lets you make more mistakes faster than any other invention in human history, with the possible exceptions of handguns and tequila." - Mitch Ratcliffe

  • Unfassbar. Das Drecksgesindel breitet sich aus wie die Pest.


    Wahrscheinlich spekulieren die gerade wegen Corona darauf, das

    statt Abholung aus Sicherheitsbedenken diese Fake anzeigen mit Überweisung und Versand gern angenommen werden.


    Würde denen gerne die gierige Fresse polieren, dem schmierigen Gesocks.

  • Ich hab deshalb meine alte 'Aussendienstler-Frage' von damals immer noch parat und nutze sie auch, selbst wenn es manchmal nur ein bluff ist.


    Egal, wo in D /A/CH das Ding steht: ''Bin Aussendienstler und voraussichtlich nächste Woche in der Nähe, würde gerne abholen und bar zahlen!''


    Wenn dann schon das Gemaunze anfängt, lass ichs gleich..

  • Ich hab deshalb meine alte 'Aussendienstler-Frage' von damals immer noch parat und nutze sie auch, selbst wenn es manchmal nur ein bluff ist.


    Egal, wo in D /A/CH das Ding steht: ''Bin Aussendienstler und voraussichtlich nächste Woche in der Nähe, würde gerne abholen und bar zahlen!''


    Wenn dann schon das Gemaunze anfängt, lass ichs gleich..

    Klasse, du Fuchs:rofl::respect:

  • Ich verstehe nur nicht warum sowas immernoch mit Überweisung bezahlt wird. Das ist die unsicherste Methode. Die Banken können das Geld nicht mehr zurückholen.


    Lastschrift, Kreditkarte und Paypal mit Käuferschutz ist weitaus sicherer und im Ernstfall bekommt man sein Geld wieder.


    Als Käufer bei Ebay würde ich nur noch Paypal mit Käuferschutz nutzen. Kostet ein bisschen mehr, aber man ist abgesichert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!