Vorsicht! Fake Anzeige meines Denon x6500h auf ebay Kleinanzeigen!

  • Tja, wenn der Käufer seriös ist, kein Problem. Wenn er aber nachträglich rumhandeln o.ä. will, kann er einen Fall eröffnen und der Verbleib des Geldes liegt in den Händen von Paypal.


    (also ich mache bei größten Geräten durchaus PayPal als Verkäufer, aber nur wenn der Käufer „seriös“ rüberkommt und die Kommunikation passt)

  • Ich verkaufe nie mehr mit PayPal.


    Habe mal ein Boxenset verkauft.

    Dann plötzlich kam eine Rückforderung, das die Boxen defekt sind. Das war definitiv nicht so. Auch die Verpackung war Fort Knox mässig.


    Ich habe dann zurück gezahlt und

    bekam die defekten Boxen zurück.

    Allerdings waren es welche mit anderer Seriennummer!!!


    Der Arsch hat also getauscht und mich betrogen. Ob man einen guten Eindruck beim Telefonieren hat, wie ich bei diesem Honk, ist also völlig latte. Betrüger können im Allgemeinen gut rumlabern und Vertrauen erwecken.


    Immer nur Überweisung oder Abholung. Und wenn man unbedingt per PayPal abwickeln will, dann nur mit der Freundes Option.


    Ich bin von Paypal geheilt, wenn es um meine privaten Verkäufe geht.

    Toleranz ist der Verdacht, daß der Andere recht hat...


    Meine Lieblingsfilm-Liste zur Relevanztendenz meiner Bewertungen für Dich auf "Über mich"

    Einmal editiert, zuletzt von DukeFelix () aus folgendem Grund: Fehler gebügelt

  • Immer nur Überweisung oder Abholung. Und wenn man unbedingt per PayPal abwickeln will, dann nur mit der Freundes Option.

    Aufpassen bei der Freunde Option, auch da kann ein betrügerischer Käufer sich das Geld wiederholen:

    Läuft wohl so ab, dass behauptet wird das Paypal Konto wäre gehackt worden.

    Dann zieht Paypal plötzlich das Geld bei Dir wieder ab...


    Habe es zwar noch nicht selbst erlebt aber schon mehrfach drüber gelesen.


    Daher mache ich auch nur noch Überweisung und Paypal höchstens bei kleinen Beträgen....

  • Puh, ja das stimmt wohl, geht durch Rückbuchung einer Paypal-Lastschrift durch den Käufer wohl auch recht einfach. In dem Fall ist die Zahlung mit Käuferschutz wohl auch für den Verkäufer besser. Ich fand diesen Bericht ganz brauchbar.


    Ich bleibe dann wohl mal bei Überweisung für wertige Artikel.

  • Ich mache immer Bilder während des Verpackens.. Samt etwaiger Seriennummern etc.. Bei einem teureren Elektronikgegenstand habe ich sogar ein Video gemacht: Testvorführung--> alles klappt und Verpacken.


    Da hat man dann zumindest was "in der Hand" falls der Käufer blöd kommt.


    Zudem zieht ein Betrüger evtl. sowieso den Kopf ein, wenn man ihn mit den Beweisen konfrontiert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!