Der Kuckuck ruft zum Brainstormen - Planungsthread der Kino(Bar)

  • Moin zusammen,


    ich habe mich im Forum noch nicht vorgestellt, durfte aber bereits 2 Personen aus dem Forum persönlich kennen lernen :)

    Meine Vorstellung folgt nochmal separat im dafür vorgesehenen Bereich.


    Das Thema Heimkino verfolge ich schon seit längerem, soweit es in einem Wohnraum (Wohnzimmer) möglich ist.

    In der Vergangenheit hatte ich mich an diversen Lautsprecher und Subwoofer ausprobieren können, aber alles ohne einem akustisch optimiertem Raum....


    Durch den Einzug in ein eigenes Haus bieten sich jetzt andere Möglichkeiten an. Glücklicherweise ist das Haus vollunterkellert und mir steht ein Raum zur fast freien Entfaltung zur Verfügung. :D



    1. Der Raum

    • Der Raum ist "L" förmlich mit ca. 40qm bemessen
    • Länge: 7,65 m
    • Breite, schmale Seite: 4,5m
    • Breite, breite Seite: 6m
    • Höhe: 2,25 m
    • Betonwane + 36,5cm Mauerstein
    • 2 schräg gegenüberliegende Fenster
    • Heizung
    • Kamin inklusive Revisionsschacht

    2. Die Aufteilung


    Der Raum wird vorerst nicht als dediziertes Kino kinzipiert, sondern ist wie folgt aufgeteilt:

    • Kino - Haupteinsatzzweck
    • Bar - Eine Bartheke direkt hinter dem Sofa mit Blick auf die Leinwand
    • Arbeitsplatz für 2 Personen im kleinen Eckbereich
    • Technik bleibt möglichst im Raum (notfalls in den Nachbarraum)
    • Der Raum soll keine Zwischenwände bekommen, sondern als offener Raum gelten

    3. Die Technik:


    Was ich mir vorstelle

    • Akustisch transparente und elektrisch maskierende Leinwand in ca. 330 - 350 Breite
    • 21:9 und 16:9 da Filme, Serien und bald PS5 gezockt werden kann
    • Beamer Richtung N5
    • Beamerlift aus der Bar
    • Vor- und Endstufen Kombi
    • Atmos und Auro 3D Möglichkeit
    • Nvidia shield
    • Neues Apple TV
    • Nas etc...

    Was ich bereits dafür angeschafft habe

    • 4 x Klipsch KW-120 THX
    • 2 x Klipsch KA-1000
    • 3 x Klipsch KL-650 für die Front
    • 12 x KCS SR-10A Surround und Atmos
    • PS5 (vorbestellt)

    Im Wohnzimmer steht noch etwas, dass Liste ich hier aber nicht auf.


    4. Die Akustik und Optik:


    Akustik

    • Holzständerwerk in der Front eine Art passiv klimatisierte Baffle Wall im SBA Format :rofl: Das Ständerwerk soll eine Dicke von 70cm inklusive Rahmenleinwand bekommen. Im Ständerwerk befinden sich die Lautsprecher (Skizze) sowie eine Befüllung mit Termarock. Das Holzständerwerk ist nach hinten zur Rückwärtigen Außenwand geschloßen ( Rigips - MDF - OSB) und bieten zu der linken und rechten Seite einen Durchgang von 40cm. Der Durchgang dient zur Luftzirkulation und gleichzeitig als Durch um das hinter Fenster öffnen zu können. Die beiden Durchgänge werden mit einem Vorhang optisch geschlossen
    • Ein 2tes Holzständerwerk direkt hinter dem Sofa, was als Multitool ausgelegt werden soll. Es ist genauso lang wie das Sofa, müsste eventuell etwas höher als das Sofa konzipiert werden. In dem kleinen aber breiten (60cm -70cm) Holzständerwerk soll ebenfalls Dämmmaterial untergebracht werden. Zudem soll das Ständerwerk als eine Art Bartheke mit Barhocker, Echtholzarbeitsplatte und eventuelle Regale dienen. Optional ist zu prüfen, ob ein Beamerlift in der Theke verbaut werden kann
    • Absorber Erstreflektion an der Decke mit Stoff bespannte Rahmen
    • Absorber Erstreflektion an den Wänden mit Rahmen und Magnet zum einfachen an- und Abbau. Ich möchte die Absorber an den Außenwänden abnehmen, wenn ich nicht unten bin, zwecks Belüftung
    • Skyline Diffusoren an der Decke im hinteren Bereich, ich hoffe ihr könnt es an dem Rendering erkennen :mad:
    • Wie ich die Rückwand mit Bass Fallen behandeln kann ohne großflächig die Wand dicht zu machen weiss ich aktuell nicht, ich hoffe auf einige kreative Vorschläge der erfahrenen "Hasen"
    • Auf den Boden kommt ein Teppich im Kinobereich, der gesamte Boden wurde kürzlich neu verfließt
    • Tür - TBD aktuell kann ich Laut sein :freu:

    Optik

    • Es soll nicht als reines dunkles Kino konzipiert werden sondern als Kino+, mit Bar und Arbeitsplätzen
    • Das Mauerwerk wird nicht komplett hinter dem Stoff verschwinden, da das Mauerwerk durch den dunkel grauen Anstrich optisch was her macht
    • Decke analog
    • An der Decke soll ein Lichtkranz mit indirekter Beleuchtung und Spot angebracht werden, was auch als Kabalkanal verwendet wird
    • Das Sofa bleibt vorerst bestehen


    5. Die Elektronik:

    • Separate Stromkreise einzelner Technik wie Beamer, Vorstufe, Endstufe,
    • Beleuchtung mittels hue
    • Steuerung mittels Harmony, IFTTT


    Die Skizzen sind bis auf wenige Ausnahmen Maßstabsgetreu erstellt, ich habe damit die für mich sinnigste Aufstellung konzipiert.

    Vielleicht habt ihr noch andere Ideen zur Aufstellung ???


    Aufgrund des Konzepts muss ich eventuell mit Einbußen des Klangs und Bildes rechnen, dass ist mir soweit bewusst.

    Dennoch möchte ich mit dem gegeben Raum das optimale rausholen :) wie so alle :opi:


    Jetzt gibts erstmal was zum gucken, ich freue mich auf eure Anregungen und Vorschläge.


  • hi,das sieht doch schon gut durchdacht aus, sehr schöne Planung, vor allem vom PC Programm her bekommt man schon eine gute Vorstellung von deinem Raum.


    Da ich Fan von Vorhängen bin, wuerde ich überlegen, den Arbeitsbereich optisch abzutrennen.

    Eine Bar finde ich Klasse, man könnte aber überlegen, damit noch etwas weiter nach hinten zu gehen, dafür dann die LW größer, der Raum gibt's locker her, allerdings dann natürlich 21:9 in mind. 4m Breite.


    Bei der Deckenhoehe waere zu überlegen, ob die KSC als Atmos Speaker eine gute Wahl sind da die doch ganz schön auftragen...


    Einen tollen Raum hast du, das wird jut:sbier:

  • Da ich Fan von Vorhängen bin, wuerde ich überlegen, den Arbeitsbereich optisch abzutrennen.

    in den Arbeitsbereich müsste ein Lautsprecher angebracht werden, könnte auch eventuell nach vorne verlegen, ist eine Überlegung wert.


    Eine Bar finde ich Klasse, man könnte aber überlegen, damit noch etwas weiter nach hinten zu gehen, dafür dann die LW größer, der Raum gibt's locker her, allerdings dann natürlich 21:9 in mind. 4m Breite.

    Da ich links und rechts platz lassen möchte, darf ich dann nicht mehr zunehmen bei 4 meter :)

    Müsste ich mal das Sofa umstellen und schauen was das Raumgefühl sagt.


    Bei der Deckenhoehe waere zu überlegen, ob die KSC als Atmos Speaker eine gute Wahl sind da die doch ganz schön auftragen...

    Da gebe ich dir recht, die KCS tragen dick auf ...... werden auch teilweise sichtbar bleiben trotz der diffuseren.

    Habe auch schon nach möglichen alternativen nachgedacht, über dem Sofa kann man zum gluck nicht drüber gehen :D



    Ich hoffe, dass ich bald starten kann. Es kribbelt schon in den Fingern.

  • Wie willst du auf der gegenüberliegenden Wand für Absorption bzgl. des SBA sorgen?

    Wurmi das ist aktuell mein größtes Fragezeichen, die Theke wird ja auch mit Termarock befüllt. In den Ecken eventuell Eckabsorber aber was ich mit der Rückwand anstelle weiß ich nicht ...


    Ich hoffe auf kreative Ideen durch die Forumskollegen, vielleicht hat jemand bereits sowas ähnliches gebaut.

  • Nabend,


    alles schon schick und anscheinend gut durchdacht.:) (Super Rendering :thumbup:). Nur es ist bereits Vieles vermutlich gedanklich gesetzt und leider ist der "Kino" Raum nicht Fisch und nicht Fleisch.

    Er soll 3 Dinge erfüllen...Kino, Bar, Arbeitsplatz. Daher alles Kompromisse im Prinzip.

    Wenn man das so plant und für das Kino und dessen akustische Optimierung und optimale Lautsprecheraufstellung Abstriche machen möchte, dann ist das eine tolle Symbiose aller 3 Wünsche.


    Daher die Frage zurück, wie Ernst ist es mit der Kino Geschichte in so einem eigentlich dedizierten Raum ?

    Prio 1 ?


    Oder soll alles ihm Prinzip so bleiben, nur wenn es geht noch etwas Feintunning im Bereich Kinointegration betreiben ?

    (Ggf. Bedämpfung hinten, temporäre Vorhänge für Kinogenuss, LS seitlich verschiebbar damit er synchron ist, temporäre Rollomaskierungen hinten, ggf. fahrbarer Raumtrenner/Absorber zum Arbeitsplatz usw.) ?


    ANDY

  • die Theke wird ja auch mit Termarock befüllt. In den Ecken eventuell Eckabsorber aber was ich mit der Rückwand anstelle weiß ich nicht ...

    Guten Morgen,


    mal abgesehen das ein Befüllen der Theke nicht ansatzweise ausreicht um ein SBA vernünftig zu bedämpfen, ist Termarock auch das falsche Material für eine Bassabsorbtion. Der Strömungswiderstand sollte 6kPa nicht überschreiten, also Sonorock oder ein ticken besser Isover akustik tp1 mit 5kPa. Wenn es deutlich dicker als 50cm wird dann eher noch weniger.

  • Vielleicht könntest du ja eine ähnliche Wand wie an der Front verwirklichen, mit einem ähnlichen Abstand, um an das Fenster zu kommen?


    Das wird nicht ansatzweise reichen. Wenn das SBA funktionieren soll, wirst Du um eine massive Dämmung der Rückwand nicht umhinkommen und dafür brauchst Du deutlich Platz.

    Meint ihr die Wand über die gesamte Rückwand des Raumes oder analog zu der Vorne?

  • Du könntest ja versuchen an der Stelle wo die Bar eingezeichnet ist, eine Wand zu bauen und hinter der Wand die Bar mit den Hockern realisieren.

    Die Wand könntest du dann auf einer Seite offen gestalten bzw. eine Tür einbauen und auf der Kinoseite vor der Tür ebenfalls Dämmen.


    Ich hoffe du weist was ich meine ^^

  • Ich sehe das Kino eigentlich schon als Prio des Raumes, ich versuche es aber dennoch irgendwie Wohlich zu gestalten.

    Der Arbeitsplatz muss trotzdem unter gebracht werden, die Bar mit der kleinen Wand war angedacht um da schon einiges an Dämmung unter zu bringen ohne den Raum komplett zu trennen. Ich habe viele Außenwände und keine Lüftung dementsprechend kann ich die Rückwand nicht dicht machen.


    Über eine Rollbare Absorbationswand habe ich auch schon nachgedacht :)


    Die Fenster werden auf jeden Fall noch verdunkelt.


    Die Option mit dem temporären Vorhang gefällt mir immer mehr, zumal ich auch eine Konstruktion für den Lichtkranz und die Kabel baue.

    Die Schienen des Vorhangs könnt ich gut dahinter verstecken, ich dachte außerdem an "schwebende" Absorber mittels dünnen Drahtseil.

  • Du könntest ja versuchen an der Stelle wo die Bar eingezeichnet ist, eine Wand zu bauen und hinter der Wand die Bar mit den Hockern realisieren.

    Die Wand könntest du dann auf einer Seite offen gestalten bzw. eine Tür einbauen und auf der Kinoseite vor der Tür ebenfalls Dämmen.


    Ich hoffe du weist was ich meine ^^

    Falls du das meinst was ich meine :D dann verstehe ich es .


    Solche Ideen hatte ich auch, die Wand hochziehen und links und rechts Schiebetüren integrieren.

    Die Technik und Beamer hinter der Wand platzieren, ähnlich wie Lando es gemacht hat.


    Zum Lüften könnte ich die Schiebetüren öffnen um einen schönen Durchzug zu gekommen.


    Nur dann weiss ich nicht wohin mit den Surrounds, da das Sofa ziemlich nah an der Rückwand stehen würde bei der Leinwandgröße

    oder täusche ich mich ?

  • Nabend,


    mal eine andere Variante:zwinker2:



    Daher das ganze einmal gedreht, mit der Möglichkeit den Bar und Arbeitsplatz vom Kino einfach abzutrennen.

    Dazu nun die nötige SBA Dämmung (rot) auf der Wandseite ohne Fenster und Heizung. Mit Integration der Back LS und Projektor darin.

    Das "grüne" wäre eine Schiebetür, wo der Erstreflexion Absorber gleich mit dran ist.


    So wäre der Kinobetrieb optimierter abgetrennt und auch akustisch besser ausgerüstet. Zudem sind alle LS nun symmetrisch verteilt.


    ANDY

  • Gefällt mir gut - bei der Variante musst du aber auf die Dämmung aufpassen, da wir hier ne Außenwand haben. Da solltest du dich informieren ob du ne Hinterlüftung benötigst.


    hier kannst du das mal simulieren: https://www.ubakus.de/u-wert-rechner/

  • Freut mich, dass Du meinem Rat gefolgt bist und Dich hier mit Deinem Projekt vorstellst.

    Das hört sich alles sehr gut an, ich denke auch, dass der Vorschlag von Andy durchaus mal durchdacht werden sollte.

    Ansonsten stimme ich dem Hinweis von CrownK2 zu, wenn es um die Dämmung geht!

    Ich plane schon mal einen Gegenbesuch ein, wenn das Ganze fertig ist!😉

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!