Schalldurchlässiger Vorhang / wo und wie?

  • Wenn ich einen anderen Faltenwurf haben wollte, dann würde ich mir diesen entsprechend kreieren.

    Dass Falten mit Kräuselband zwangsläufig anders aussehen, liegt in der Natur der Sache.

    Für einen "Raumtrenner" würde ich aber auch einen anderen Faltenwurf vorziehen. Einen, der nicht so nach Vorhang "aussieht".

    Der Wellenwurf von wobix Foto sagt mir da auch eher zu.

    Ich bin mir aber sicher, dass das auch mit Baumwolle so möglich ist.

  • Und ich finde es klasse, dass wir dann so drüber diskutieren

    Das finde ich auch :thumbup::thumbup::thumbup:


    Dass Falten mit Kräuselband zwangsläufig anders aussehen, liegt in der Natur der Sache.

    Klar, zwischen Kreuselband und Wellenband gibt es einen eindeutigen Unterschied.



    Ich bin mir aber sicher, dass das auch mit Baumwolle so möglich ist.

    Das bezweifle ich, will dabei aber nicht sagen, dass es unmöglich ist.


    Im selbst Test mit Ditte hat das überhaupt nicht funktioniert, wir haben es auch mit Bleiband ausprobiert, der Ditte war aber trotzdem viel zu steif.

    Möglicherweise geht es mit schwererer oder leichterer Baumwolle trotzdem, aber es wurde mir halt von mehreren Raumausstattern davon abgeraten, weil nur mit Polyester ein guter Wellenwurf möglich wäre.

    Bei uns dauert es noch ein bisschen, im Moment hat meine Frau so viel Arbeit mit anderen Aufträgen, da schiebt sich das leider noch ein bisschen auf.


    Gruß Jan

  • Im Grunde geht es dem TE ja darum, einerseits den Raum via Stoff/Vorhang nach hinten "abzutrennen", andererseits die Lautsprecher dahinter uneingeschränkt performen zu lassen. Darüber hinaus soll auch noch das Tageslicht geschluckt werden, das durch das Kellerfenster in den Raum fällt.


    Meiner Erfahrung nach lassen sich diese drei Eigenschaften nicht kombinieren - jedenfalls nicht mit einem einzigen Stoff.


    Daher meine Vorschläge:

    1. Fenster mit Rollo/Jalousie verdunkeln

    2. Schalldurchlässigen schwarzen Akustikstoff als Vorhang nutzen
    In dem Fall können alle Lautsprecher wie gewünscht installiert werden.


    oder:

    1. Lichtundurchlässigen schweren Vorhang anbringen

    2. Alle Lautsprecher davor installieren

    In dem Fall muss das Fenster nicht zwingend "verdunkelt" werden, besser ist es trotzdem wegen des Streulichtes.

    Material und Gestaltung des Vorhanges bleibt letztendlich Geschmacksache.

  • Das Fenster hat ein Rollo den ich natürlich beim Filme schauen runter lasse und somit den Raum absolut dunkel habe. Ich wollte nur, dass der Vorhang einigermaßen Blick dicht ist, damit man nicht ständig das Gerümpel durch den Vorhang durch sieht, sonst könnte ich ihn mir ja sparen. Ich möchte in den Kinoraum kommen ohne das man erahnt was hinter dem Vorhang ist (was wahrscheinlich nicht möglich ist)

  • Ich habe nun innerhalb der letzten 24 Stunden intensiv geschaut ob es jemanden gibt, der mir aus Schleiernessel einen Vorhang schneidern kann aber offensichtlich ist der Stoff wohl eher ungewöhnlich als Vorhang und ich habe Angebote gesehen/bekommen wo alleine das Vorhang nähen 150€ kostet und der Nesselstoff selbst 90€ für meine Größe (also insgesamt 240€). Das halte ich für etwas teuer. Ich habe bei einer anderen Firma für 6 Meter Molton inkl. schneidern 90€ gezahlt und der Meter Preis lag auch bei ca. 8,50€ wie beim Schleiernessel, leider bieten die aber kein Schleiernessel an. Hat noch jemand Erfahrungen mit anderen Stoff? Weiß jemand welchen Stoff von "takeoffmedia" genutzt wird? Auf der Homepage steht dazu nichts.

    Hier mal ein Link zum Stoff von Takeoff Media: https://www.takeoffmedia24.de/…-transparent-schwarz.html

  • Ich weiß nicht, vielleicht geht es ja nur mir so, der findet das 250€ aufwärts für einen Vorhang ein bisschen viel ist. Zumal ich dann noch nicht mal vorher weiß ob es das bietet was ich suche, weil zurückgeben ist dann wohl nicht 😅.


    Schleiernessel kommt auf jeden Fall nicht in Frage. Dann kann ich den Vorhang gleich weg lassen. Wie der Name schon sagt sieht man da durch, wie durch einen Schleier.

  • In dem du den Höhenabfall misst, per DSP korrigierst undGegenhörst ob das bei hohem Pegel (oder deinem Referenzpegel) klirrt bzw. knarzt oder kratzt.

    Gruß


    kottan



    Wer schweigt stimmt nicht automatisch zu. Manchmal hat er nur keine Lust mit ... zu diskutieren.

  • Ich habe nun innerhalb der letzten 24 Stunden intensiv geschaut ob es jemanden gibt, der mir aus Schleiernessel einen Vorhang schneidern kann aber offensichtlich ist der Stoff wohl eher ungewöhnlich als Vorhang und ich habe Angebote gesehen/bekommen wo alleine das Vorhang nähen 150€ kostet und der Nesselstoff selbst 90€ für meine Größe (also insgesamt 240€). Das halte ich für etwas teuer. Ich habe bei einer anderen Firma für 6 Meter Molton inkl. schneidern 90€ gezahlt und der Meter Preis lag auch bei ca. 8,50€ wie beim Schleiernessel, leider bieten die aber kein Schleiernessel an. Hat noch jemand Erfahrungen mit anderen Stoff? Weiß jemand welchen Stoff von "takeoffmedia" genutzt wird? Auf der Homepage steht dazu nichts.

    Nabend,


    Mal gewisse Firmenpreise (nicht unter der Hand) :

    Einfache Stoffe Kosten qm ggf. 4 €. Heiß schneiden liegt bei ca. 2 € der lfm. Umsäumen ca. lfm € 2,50. Umsäumen mit Bleiband einnähen bei ca. lfm € 4,50 Kräuselband annähen bei ca. lfm 7 €.

    Daher ein Stoff in ca. 6000 x 2500 mm kostet dann mit diesen Eckdaten :

    Stoff 15 qm = € 60,00

    Schneiden 17 lfm = € 34,00

    Umsäumen 5 lfm = € 12,50

    Umsäumen Bleiband 6 lfm = € 27,00

    Kräuselband 7 lfm = € 49,00

    total = € 182,50 zzgl. Mwst.


    Nur gute/bessere Stoffe kosten zum Teil auch mal das 2 - 5 fache (auch 100 €/qm etc.)

    Insofern können so auch mal 4- 500 € dabei rauskommen oder nochmal entspr. mehr.

    Alles ein Frage des Anspruchs.


    ANDY

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!