SVS sb3000 Erfahrung und die Suche nach einer Alternative

  • Hallo zusammen,


    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Subwoofer der meinen alten Focal Chourus sw700v ersetzten soll.

    Da ich ein Wohnzimmerkino betreibe, kommt bei mir leider kein DBA oder ähnliches in Frage, das Maximum wären wohl zwei Subwoofer.


    Ich habe mir deshalb vor kurzen einen SVS sb3000 gekauft da dieser überall so hoch gelobt wird.

    Bekommen, ausgepackt und als erstes sehr begeistert! Die Optik und die Verarbeitung sowie die Abmessungen haben mir sehr gefallen.

    Auch ohne Metallgitter macht hier das 13 Zoll Chassis ganz schön was her :-)

    Also aufgestellt, angeschlossen und eingeschaltet und da war es, ein fiepen!


    Naja erst mal ignoriert und den Subwoofer getestet. Das Teil hat bei meinem knapp 50qm großen Raum fast die Fenster rausgedrückt.

    Brachiale Gewalt und eine unglaubliche Leichtigkeit beim Spielen konnte ich feststellen. (am Ende bin ich vom Pegel nie höher als -21 gegangen).

    Für mich war allerdings sehr ungewohnt, dass im untern Frequenzspektrum doch einiges geht. Dies war leider auch bei schlechteren Produktionen an unpassenden Stellen der Fall.

    Hierfür kann natürlich der Subwoofer nichts!


    Was mir weiterhin aufgefallen ist war, dass der Sub in meinem Setup sich sehr schnell in den Vordergrund gedrängt hat. 2db zu laut und er hat zumindest bei mir die Homogenität des klangs gestört.

    Dies war allerdings deutlich besser nachdem ich mit dem EQ der SVS App und REW den Frequenzgang für meinen Raum optimiert hatte und ihn etwas im unteren Bereich geschwächt habe.

    Eigentlich also ein Super Sub.


    Wenn da nur das Fiepen nicht wäre. Ich gebe zu, dass ich beruflich bedingt sehr empfindlich bin was Netzteil fiepen, brummen... angeht.

    Leider konnte ich das Geräusch hören auch wenn ich nicht direkt beim Subwoofer war. Da dies für mich nicht akzeptabel ist musste ich schweren Herzens den eigentlich tollen Sub wieder zurückgeben.:cray:


    Ich habe jetzt schon einige Zeit im Netz gesucht, bin aber noch nicht auf eine wirklich alternative gestoßen. SVS scheidet leider aus da hier anscheinend das Geräusch in jeder Serie vorkommt.

    Es ist erstaunlich wie sehr man die entspannte Spielart, und ich kann es nur immer wieder sagen "diese Leichtigkeit und Unagestrengtheit" eines Subwoofers vermissen kann, wenn er nicht mehr da ist!


    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand im Forum eine gute Alternative zum SVS sb3000 aufzeigen kann. Idealerweise auch in einem ähnlichen Preissegment. :mad:

  • SVS scheidet leider aus da hier anscheinend das Geräusch in jeder Serie vorkommt.

    Das Fiepen mag zwar in jeder Serie bei Einzelgeräten vorkommen, aber lange nicht bei einer der Vielzahl der Geräte.

    Insofern wäre mein erster Tipp es nochmal mit einem anderen SVS-Gerät zu versuchen.

  • Hallo olli69,

    ich habe bereits einen anderen versucht der leider auch gefiebt hat.

    Und nachdem mir dann sogar ein Händler bestätigt hat das das hier normal sei, habe ich die Hoffnung aufgegeben. Wie gesagt, das fiepen ist nicht besonders laut und die meisten werden sich auch nicht daran stören.

    Ich bin da eben etwas empfindlich:cray:

  • Also ich hab bei mir zwei SVS SB 3000 in der Front stehen.
    Ein Fiepen gab ich noch nie gehört.
    Vor ein paar Wochen war Andreas Willig zur Einmessung und Optimierung bei mir.
    Da auch ihm da nichts aufgefallen ist, müssen Deine SVS Kisten einen Chargenfehler haben.
    Ich hab davon auch nie gehört oder darüber gelesen-

    Falls es doch ein anderer Sub sein soll:
    zu Arendal sind schon einige SVS-Besitzer gewechselt

  • Das fiepen ist wirklich nicht sehr laut. Es ist beim Netzteil also hinten am Subwoofer zu hören.

    Vom Geräusch ist es relativ hoch und varieirt auch etwas in der Tonhöhe. Es ist auch da wenn der Sub nicht an den Receiver angeschlossen ist.

    Es ist vergleichbar mit einem Handyladegerät bei denen gibt es auch einige Modelle die ähnlich fiepen.



    Arendal die haben gerade was neues Rausgebracht habe ich gesehen! Was ist denn da Vergleichbar?

    Was ist denn mit Saxx ? Die haben ja den deep Sound 120 dsp. Der hat sogar einen programierbaren dsp drin. Was ist von dem zu halten?


    Bin wirklich dankbar für die Unterstützung !!!

  • Falls Du in Facebook bist, es gibt eine Arendal Gruppe:


    https://www.facebook.com/groups/1423140687789460


    Neue Subwoofer kommen erst demnächst, und zwar neue 1723 Modelle.

    Die aktuellen 1723 Modelle werden deshalb seit paar Wochen abverkauft.

    Die neuen haben integriertes DSP u.s.w., kosten aber auch mehr.


    Anfang des Jahres kamen die 1961 Subwoofer (ein geschlossener und einer der offen und geschlossen betrieben werden kann) auf dem Markt und finden großen Anklang und haben sehr positives Feedback.

    DSP ist dort auch integriert.

  • Hab mich da angemeldet, vielen Dank für den Tipp!!

  • Hallo zusammen,

    hab jetzt einen Arendal 1961 v1 hier und bin gerade schwer am testen.

    Was vorab schon auffällt, die Membran des Arendal bewegt sich ( auch wenn der Sub geschlossen betrieben wird) deutlich weniger als der sb3000, was auf ein geringeres Luftverschiebevolumen hinweist.

    Beim Arendal wirkt es auch wenn er offen ist als ob er weniger Druck hat wie der svs. Ich persönlich finde das aber nicht schlimm. Ich gebe Bescheid wenn ich fertig getestet habe:mad:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!