Hallo aus dem Osten

  • Hallo Leute,

    ich bin schon seit einigen Monaten ein stiller Leser hier im Forum. Jetzt wurde es aber langsam mal Zeit mich hier richtig vorzustellen.


    Ich bin der Tim, 26 Jahre jung und komme aus der Nähe von Lutherstadt Wittenberg.


    Das Heimkinofieber hat mich vor ca. 8 Jahre infiziert. Angefangen hat es damals mit einem Benq W1070 im Wohnzimmer und einem aussortierten Logitech 5.1 System. Das riesige Bild auf der Tapete hat Eindruck hinterlassen und wurde tagtäglich genutzt.

    Schnell war aber klar, da muss etwas besseres her, besonders soundtechnisch. Das System wurde wieder aussortiert und es zog ein Komplettsystem von Onkyo ins Wohnzimmer. Der Sound war besser als mit dem Logitech System, aber immer noch nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte.

    Also hab ich angefangen während des dualen Studiums zu sparen, um mir Stück für Stück eine bessere Anlage aufzubauen. Als erstes wurde der AVR durch einen Denon X1000 ersetzt, da der damalige Onkyo Receiver relativ schnell kaputt ging.

    Nach einigen Monaten waren dann die Lautsprecher dran. Ich hatte mich in den verschiedenen Foren zu den unterschiedlichsten Lautsprechern belesen. In der engeren Auswahl waren dann Dali, Monitor Audio, Heco, Wharfedale und einige andere.
    Also fuhr ich nach Berlin (ca. 1h Fahrt) und hörte mir im Fachhandel einige Lautsprecher an. Beim Probehören fiel die Wahl relativ schnell auf die Monitor Audio Silver-Reihe.


    Ich kratzte mein Erspartes zusammen und kaufte mir die Silver 6. Als die (für mich) riesigen Lautsprecher dann in meinem Wohnzimmer standen und die ersten Töne erklungen, war ich happy :dancewithme. So hatte ich mir das vorgestellt.

    Mit der Zeit kamen dann der passende Center und die Dipole dazu und der AVR wurde wieder einmal ausgetauscht. Ich hatte gebraucht relativ günstig einen Denon X4200 erstanden.


    1-2 Jahre später stand die Renovierung des Wohnzimmers an und ich wusste, jetzt wurde es Zeit für eine Leinwand. Letztendlich entschied ich mich für eine WS Spalluto Grand Cinema. Der Unterschied zwischen der Leinwand und der Raufasertapete war größer als damals angenommen. In dem Atemzug wurden auch gleich sämtliche Kabel ordentlich verlegt.


    Ein gutes Jahr später stand dann ein neuer Beamer an. Der Benq hatte seinen Dienst getan und es musste etwas besseres her. Ich schaute mich um und entschloss mich, einige Kategorien höher zu greifen. Auf dem Gebrauchtmarkt fand ich einen kalibrierten JVC X7000 mit ca. 300h Laufzeit. Nach einigen Mails mit dem Verkäufer, war klar, den nehm ich. Mir war klar, dass ich den X7000 im Wohnzimmer mit weißen Wänden nicht in vollen Umfang nutzen kann. Aber ich wusste auch, dass ich früher oder später mir den Traum von einem dedizierten Kinoraum ermöglichen werde...


    Dieser Zeitpunkt ist jetzt gekommen. Mein Vater und ich bauen gemeinsam das nicht genutzte Dachgeschoss aus. Dort entsteht ein ca. 40qm Raum, der als Kino verwendet werden soll. Es ist noch ein weiter Weg bis zum fertigen Kino, aber die Vorfreude ist riesig.


    Viele Grüße
    Tim

  • Hallo Tim, ich habe dich gestern auf der Landkarte entdeckt und mich gewundert, da ich bisher noch nichts von dir gelesen habe. Herzlich willkommen hier. Das klingt ja alles sehr interessant bis hierher. Ich nutze selbst einen X5000 auf einer Spalluto Grand Cinema im Wohnzimmer.


    Vielleicht hast du ja auch mal Lust ein paar Leute aus der "Region" kennenzulernen.


    Treffen / Besuchsrunde 3-Länder-Eck SN-ST-TH


    Liebe Grüße aus dem Leipziger Umland

  • Hallo Tim


    Vielen Dank das du uns an deinem Werdegang teilhaben lässt! Es liest sich schon mal sehr stark so als hätte dich der Virus schon ganz gut im Griff:zwinker2:


    Denke hier im Forum liegt sehr viel Fachwissen an das gerne geteilt wird!

    Bin sehr gespannt auf dein Vorhanden.

    40qm sind ja schon ne ordentliche Hausnummer:big_smile:


    Grüße Mario :sbier:

  • Servus Tim und ein herzliches Willkommen bei uns :sbier:


    Dann bin ich also endlich nicht mehr ganz so allein in meiner Altersklasse :rofl: Freue mich auf deinen Bauthread, hier gibt es ja schon eine handvoll Kinos unterm Dach, allerdings sind die wenigsten mit einer solchen Grundfläche wie das von dir in Angriff genommene gesegnet. Das wird gut :respect:


    Grüße aus Oberfranken

    Jakob

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!