Wie bewertet man Lautsprecher ohne diese vorher anzuhören?

  • Beim Versuch mich im Bereich Lautsprecher zu bilden bin ich auf folgende Seite gestoßen:


    https://www.kirstein.de/Home-L…Ai5TEALw_wcB&gclsrc=aw.ds


    Preislich sieht es ja für das, was da optisch dargestellt wird und beschrieben wird interessant aus.


    Können die Lautsprecher überhaupt etwas taugen? Wie erkenne ich gute Lautsprecher ohne sie zu hören. Preis wird ja wohl vermutlich ein Indikator sein Punkt kann man sich dabei sicher sein?



    Vielen Dank schonmal für eure Erfahrungen

  • Warum? Die haben doch 200w! :rofl:

    Ist das etwa auch noch der Paarpreis?


    Rechne doch mal selbst! Du hast 6 Chassis und gehen wir mal vom Stückpreis aus. 117 durch 6 das wären keine 20 eu pro Chassi, jetzt mußt du ja aber auch noch das Gehäuse die Kabel und "Weiche", die Produktion, sowie zwei mal Versand abziehen! Dann wirst du vermutlich bei 5€ pro Chassis landen, ach ja der Gewinn ist ja auch noch da....


    Ich würde mal behaupten die sind noch zu schlecht um damit Feuer anzumachen!


    Wenn du dir für um die 100eu einen bausatz kaufst kann da aber durchaus was vernünftiges bei rumm kommen! Also 100 pro Stück.

  • Die Antworten gingen eigentlich am Thema vorbei!

    Darf ich nochmal auf die Fragestellung hinweisen:


    Wie erkenne ich gute Lautsprecher ohne sie zu hören.


    Natürlich muss man ordentliche LS anhören.


    Aber ich glaube in dem Fall sind wir uns alle einig, dass das hier weit weit weg von irgendwas ist das man auch nur ansatzweise ordentlich nennen kann und dass man die Dinger sicher nicht anhören braucht. (oder gar nicht will...)

  • Preis ist nur bedingt ein Indikator, gerade heute mit Produktion in Fernost.

    Als Beispiel die weiterhin recht beliebten Behringer 2031a: Preislich definitiv am unteren Ende der Skala angesiedelt sind sie klanglich doch schon ziemlich gut.


    Man kann aber denke ich schon sagen, dass ab einem gewissen Preis (vermutlich so zwischen 800 und 1000€ fürs Paar, eventuell auch schon etwas früher) keine wirklich schlechten Lautsprecher mehr zu kriegen sind. Anders wird es aber auf jeden Fall und besser geht immer, wobei gerade im Audiobereich das Thema des "diminishing returns" recht schnell erreicht ist.


    Zu den verlinkten Lautsprechern im speziellen kann man denke ich auch ungehört sicher sagen, dass die angegebenen Grenzfrequenzen Blödsinn sind. Die Rechnung von Kniff trifft es denke ich dann ganz gut:

    Die Dinger sind Elektroschrott im Sinne einer tatsächlichen hifidelen (oder zumindest nicht grauenhaften) Audioreproduktion.

  • Yooda

    Hat den Titel des Themas von „Wie bewertet man Lautsprecher?“ zu „Wie bewertet man Lautsprecher ohne diese vorher anzuhören?“ geändert.
  • Dann sollte man den Titel ändern

    denn der passt dann nicht

    Habe den Titel mal angepasst.


    Ich stehe jetzt vor folgender Situation.

    Heute gibt es keine Fachgeschäfte mehr , die ein breites Angebot an Lautsprechern verfügen die auch noch gegebenenfalls gehört werden können.

    Als Nichtfachmann und auch jemand mit einem Bekanntenkreis der nicht im Hifi Bereich ist, bleibt mir also keine andere Option als entweder den Beschreibungen Glauben zu schenken oder einfach in den hohen Preisregionen zuzugreifen.


    Und ich unterstelle jetzt mal, dass es Leute im Hifi-Forum gibt, die eher über die hochpreisigen und hochwertigen Chassis schreiben als über vielleicht günstige aber trotzdem gute.


    Ich gebe zu, dass das Beispiel aus dem ersten Beitrag runter gerechnet seltsam klingt. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass der Name eines Produktes schon einen Großteil des Preises ausmacht technisch unterscheiden sich dann aber vielleicht nicht wirklich.


    Weiterhin sind bei den hochpreisigen Lautsprechern meines Erachtens nach auch oftmals die Gehäuse, die besonders gut verarbeitet sind (und dem Entsprechend zum höheren Preis beitragen).

    Wenn man das in einem Heimkino betrachtet, wo die Lautsprecher vorne ggf. hinter der Leinwand stehen, dann wäre das vergeudetes Geld.


    Letzte Woche war ich bei einem namenhaften Elektrofachmarkt, der seinen Audioraum eingestampft hat, weil er sagt, dass der Markt dahingehend tot ist. Er empfahl mir, diese im Internet zu kaufen. Dies sei heute so üblich.


    Wenn ich im Internet aber nicht hören kann, wie ein Lautsprecher klingt, dann kann ich ja entweder nur über Trial-and-Error versuchen den richtigen zu erwischen. Macht für mich aber keinen Sinn weil ich ja nicht direkt vergleichen kann. Ich kaufe mir ja nicht vier 5.1 Systeme gleichzeitig und schicke davon dann drei zurück.

  • Nehmen wir mal die Lautsprecher Selbstbau Anbieter. Achenbach,Visaton, Intertechnik usw. Bei denen kann man ganz gemütlich probehören! Auch gibt es sicher noch Hifi Händler die ein breites Angebot zum probehören bereitstellen! Klar wenn du nur zum Saturn Oder MM fährst wirst du kein breites Angebot finden! Außer du willst einen Soundbar....

    Oder du fährst zu einen Heimkino Händler, wie zb. Heimkinoraum ....

  • Jeder ordentliche Hifi/Heimkino-Händler verleiht LS auch gegen Gebühr (die beim Kauf dann i.d.R. angerechnet wird) nach Hause.

    Direktversender wie nubert (Teufel) auch "kostenlos".

    Das ist neu für mich. Hast Du grad einen Link oder Quelle für mich?

    Nehmen wir mal die Lautsprecher Selbstbau Anbieter. Achenbach,Visaton, Intertechnik usw. Bei denen kann man ganz gemütlich probehören! Auch gibt es sicher noch Hifi Händler die ein breites Angebot zum probehören bereitstellen! Klar wenn du nur zum Saturn Oder MM fährst wirst du kein breites Angebot finden! Außer du willst einen Soundbar....

    Oder du fährst zu einen Heimkino Händler, wie zb. Heimkinoraum ....

    Ich hardere mit mir. Ich traue mir den Bau an sich grundsätzlich zu. Allerdings bin ich nicht so sehr präzise beim Sägen, Schrauben und Messen... und passende Werkzeuge müssten da auch erstmal her.

  • Nehmen wir mal die Lautsprecher Selbstbau Anbieter. Achenbach,Visaton, Intertechnik usw. Bei denen kann man ganz gemütlich probehören! Auch gibt es sicher noch Hifi Händler die ein breites Angebot zum probehören bereitstellen! Klar wenn du nur zum Saturn Oder MM fährst wirst du kein breites Angebot finden! Außer du willst einen Soundbar....

    Oder du fährst zu einen Heimkino Händler, wie zb. Heimkinoraum ....

    Ich kann mir auch wirklich nur schwerlich vorstellen dass es im Ruhrgebiet keine Möglichkeit (mehr) geben soll Lautsprecher anzuhören.

    Wahrscheinlich habe die Leute schlicht festgestellt dass man im Großmarkt sowieso nicht vernünftig Probehören kann und sind deshalb abgewandert.

  • Ich kann mir auch wirklich nur schwerlich vorstellen dass es im Ruhrgebiet keine Möglichkeit (mehr) geben soll Lautsprecher anzuhören.

    Wahrscheinlich habe die Leute schlicht festgestellt dass man im Großmarkt sowieso nicht vernünftig Probehören kann und sind deshalb abgewandert.

    Ich habe jetzt mal gesucht. Komme auf Seiten von Läden, die im High-End Bereich angesiedelt zu sein scheinen.


    Kennt jemand in NRW 45PLZ Bereich (+- 50km) ein gutes Fachgeschäft?

  • Du kannst dir ja auch welche zur Auswahl nach Hause bestellen und dort unter deinen Gegebenheiten probehören.

    Halte ich für am sinnvollsten. Beim Händler hörst auch viel seinen Raum mit.


    Das Internet will es ja so. Die Onlinehändler haben viele kleine Hifi-Händler vom Markt gedrängt. Jetzt müssen sie eben auch mal damit leben, dass der ein oder andere LS retour kommt.

    Bei und wüsste ich jetzt auch nichts in der Umgebung. Ich würde bestellen und in Ruhe ein paar Tage hören.

  • ohne Wertung: https://www.heimkino-aktuell-shop.de/


    (oder Fairland in Bochum.... nur wenn du im Lotto gewonnen hast)


    Und nubert als Direktversender sollte man eigentlich kennen: http://www.nubert.de

    Man bestellt und bezahlt erstmal, kann dann 30 Tage zu hause testen und bei Nichtgefallen zurückschicken. Sollte man aber nicht überstrapazieren denke ich.

    Ob man heute noch eine handschriftliche Notiz von Gottvater Nubert persönlich kriegt, wenn man zurückschickt weiss ich aber nicht... *g*


    Ich tät aber vll. auch zum initallen Umschauen/hören auch mal längere Wege auf mich nehmen, z.b. nach DD zum grobi (oder nach Köln zu https://www.hifi-selbstbau.de/ falls die Jungs Pröbehören (noch?) anbieten (und auch für Nicht-Abonennten).



    PS: Auf den üblichen LS-Hersteller-Seiten findet man auch Händler.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!