Wohnzimmerkino mit 30 Subwoofern

  • 8, Bau des DBAs


    Den Punkt hätte ich wohl eher Planung des DBAs nennen sollen.


    Der Plan: Zu den 12 Peerless XXLS 12" in der Front sollen sich 18 JBL Stage 1210 im Heck gesellen. Warum ich mich für 18 Stück entschieden habe?


    1. Ich kann je 9 Stuck mit 4Ohm an einem Kanal meiner vorhandenen INUKE6000 laufen lassen.
    2. Die JBL werden wahrscheinlich früher verzerren als die Peerless.
    3. Die Grenzfrequenz liegt bei über 200Hz. Hier will ich später per DSP ein zweites Setup für Stereo laufen lassen, bei dem ich die Subwoofer deutlich höher von den Fronts trenne.
    4. Leider ist das Ganze wieder mit Kompromissen behaftet. Die Subwoofer werden hinter dem Bücherregal stehen. Die Regale werden aber noch verbreitert, die Türen in den Regalen werden durch Körbe ersetzt und die Bücher etwas mehr verteilt. Ich vermute , dass die Wahrscheinlichkeit dass das Probleme macht mit der Anzahl der Subwoofer reduziert wird.
    5. Weil jede Zahl von 9.30.6 durch 3 teilbar ist. Das kann nur gut klingen. :big_smile:



    Horizontal 791mm Abstand

    Vertikal 880mm Abstand


    Seitenwand ausgeblendet






    Kritik ist stehts Willkommen.

  • Moe: Ich habe dir ein paar Bilder zur Schiebetür hochgeladen. Die ist aus MDF. Oben habe ich aber ein Stück MPX eingearbeitet, damit sie mir nicht aus den Schrauben reißt. Weil ich dann immer noch zu panisch war, habe ich noch Stahlwinkel gesägt und die noch zusätzlich verschraubt. Oben und unten sind Dichtlippen die automatisch zu fahren sobald die Türe auf Endposition fährt. Die Schiebetür hat Push-to-Open und Softclose(wird am Ende gegen die Dichtung gezogen). Zusätzlich habe ich noch gefederte Rollen montiert, dass sie nicht bei jedem Bass hin und her wackel kann. Es fehlt leider wie fast überall der Abschluss. Überall kommen schwarze Fußleisten und um die Türe ein schwarzer Rahmen. Das man so Arbeiten immer Jahre vor sich her schiebt....











    Zitat

    Arbeitest du auch beruflich mit Holz?

    Nein, ich bin Elektrotechniker


    Zitat


    Beim DBA bleibts 9.1.6, auch bei 30 Subs :zwinker2:

    Also zählen die Kanäle und nicht die Lautsprecher. Das ist aber sehr schade. ;)



    Zitat


    Sehr interessant, bin gespannt wie der PJ noch in der Decke verschwindet.

    Lang wird der Weg sein.



    P.S. Die Chassis sind da. Ich glaube der Postbote war schon etwas genervt. :rofl:


  • Die letzten Tage habe ich damit verbracht den Sicherungskasten der hinter der Leinwand hing zu versetzen. Da das etwas provisorisch ist, da ich nur den Schaltschrank der mitten im Weg stand an seinem Platz haben wollte zeig ich von innen lieber keine Bilder. Aber in dem Schaltschrank ist jetzt so ziemlich für alles Platz. Ich glaube ich habe es wieder etwas zu gut gemeint.:big_smile:




    Gerade habe ich mir einen Arbeitsplatz gebaut, auf den ich mich schon ein bisschen freue. Jetzt kann die Lautsprechermassenproduktion beginnen.:dancewithme



  • Ich habe eben mal alle die Leisten geschnitten. Es sind über 250 Stück geworden. :opi: Falls die Minimänner es zulassen würde ich morgen mit den Verblattungen weiter machen. Dann würde es auch die ersten Bilder geben.


    Kann mir jemand sagen wo ich preiswert an Stoff komme? Das klingt jetzt etwas komisch, ich mein das gewebte Zeug ;) . Am besten wäre min. 3m Breite in der Farbe Lila :waaaht: am laufenden Meter. Ich will den Raum zwischen den Subwoofern mit Holzflex (ähnlich wie Steinwolle, nur gesünder) auffüllen. Dann kann ich einfach eine große Bahn Stoff vor den kompletten Aufbau spannen. Die Subwoofer wird die dünne Schicht wohl kaum stören.


    Nachdem Lando mich aufgeklärt hat, habe ich auch mal den Titel angepasst.

  • dawa

    Hat den Titel des Themas von „Wohnkino 9.30.6“ zu „Wohnzimmerkino mit 30 Subwoofern“ geändert.
  • Weiter gehts.


    Hier die erste Verblattung meines Lebens. ;)



    Das Ganze war etwas sehr straff. Die nächste war dann etwas zu locker. Dann wieder zu straff usw. Was da 1-2 Zentel ausmachen. :cray:Deshalb habe ich dann das Maß etwas lockerer eingestellt und den Anschlag von der anderen Seite noch befestigt um ihm das minimale Spiel zu nehmen. Den ersten Schnitt habe ich immer mit 4 Blättern zwischen Holz und Anschlag gemacht. Wenn es dann zu stramm war habe ich Blätter weggenommen. Mit der Methode passen die Maße jetzt perfekt.



    Hier mal ein Testaufbau


    Und hier der Progress. An einer Seite der Streben habe ich noch ein bisschen Aufmaß. Die will ich mit der Rück bzw. Frontplatte zusammen schneiden, damit es 100%ig passt.


    Als ich das da liegen sah kam mir der Gedanke, dass man das wahrscheinlich hätte verzwingen und auf der Tischkreissäge machen können. Aber da das hier Hobby ist spielt die Zeit nicht so eine große Rolle. Jetzt sind es ja nur noch 36 Streben....Danach wird der Leim und die Nagelpistole ausgepackt.

  • Bei 18 Subwoofern und zwei Kindern ist der Fortschritt etwas schleppend. Ich habe jetzt alles außer die Seitenteile fertig geschnitten und das mittlere Model probeweise lose aufeinander gestellt. Das scheint gut zu passen und geht mit den vorgeschnittenen Teilen auch relativ schnell. Ob die andere Version genau so gut passt wird sich zeigen. Jetzt fehlen mir nur wieder knappe 10m² MDF für die Seiten. Das wird erstmal wieder ein Treppen-Marathon.:waaaht: Die finalen Innenmaße der Lautsprecher sind 67cm x 50cm x 22cm geworden. Laut Akkustikrechner bekomme ich die erste Resonanz bei 260Hz. Da ich den Subwoofer bis 200Hz mitlaufen lassen will ist die Frequenz bei 24dB Flankensteilheit (Audyssey) denke ich kritisch. Also muss ich dämmen. Muss man in meinem Fall den ganzen Lautsprecher füllen oder reicht ein Bereich um das Chassis herum? Und was für ein Strömungswiderstand sollte das Material optimal erweise haben?







  • Kann mir jemand sagen wo ich preiswert an Stoff komme? Das klingt jetzt etwas komisch, ich mein das gewebte Zeug ;) . Am besten wäre min. 3m Breite in der Farbe Lila :waaaht: am laufenden Meter.

    Probiers mal bei Gerriets, bei stoffe.de oder bei der moltonfabrik. Ich hab da zwar nur eine kleine Menge bestellt und es war gut& günstig. 3m Breite ist da kein Thema und wenn du Frau Kalweit anrufst, bestimmt auch nicht dein besonderer Farbwunsch.


    P.S. Sehr beeindruckend, was und wie du da baust.

    P.S.S.: Weiß deine Frau davon?

  • ... Also muss ich dämmen. Muss man in meinem Fall den ganzen Lautsprecher füllen oder reicht ein Bereich um das Chassis herum?

    Eben gerade nicht! Dämmwatte in nächster Nähe zur Membran erhöht Rms und senkt die mechanische Güte. Also lieber Bereiche hinter/neben dem Chassis locker füllen, aber in der Umgebung des Chassis frei lassen.

  • Probiers mal bei Gerriets, bei stoffe.de oder bei der moltonfabrik. Ich hab da zwar nur eine kleine Menge bestellt und es war gut& günstig. 3m Breite ist da kein Thema und wenn du Frau Kalweit anrufst, bestimmt auch nicht dein besonderer Farbwunsch.


    P.S. Sehr beeindruckend, was und wie du da baust.

    P.S.S.: Weiß deine Frau davon?

    Danke. Die moltonfabrik ist ein guter Tipp. Bei Gerriets muss man im Onlineshop leider extrem große Gebinde nehmen. Und für eine Anfrage per E-Mail bin ich gerade ehrlich gesagt zu faul. :tire:

    P.S. Ja, die will davon nur nichts mitbekommen. Wenn ich das aufbaue muss ich sie für einen Tag irgendwo hin schicke. Der Plan für das DBA steht ja schon länger, deshalb habe ich das Regal in den letzten Jahren schon Millimeterweise weiter in den Raum gezogen. D.h. wenn alles glatt läuft sieht sie keinen Unterschied zu vorher.


    Eben gerade nicht! Dämmwatte in nächster Nähe zur Membran erhöht Rms und senkt die mechanische Güte. Also lieber Bereiche hinter/neben dem Chassis locker füllen, aber in der Umgebung des Chassis frei lassen.

    Ok, dann lass ich dem Chassis etwas Luft.

  • Anders herum wäre das aber auch nicht besser :big_smile:

    Die Wahrscheinlichkeit, dass die (fiktiven) 18 Kinder alt genug sind und Interesse am Handwerken & Subwooferbau haben, ist vermutlich zu gering. :zwinker2: Ansonsten wäre das hier vermutlich das mit Abstand am schnellsten fertige Kino - und zudem mal ein richtig amtlicher Saal, wenn die ganze Familie reinpassen soll. :thumbup::big_smile:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!