• Ich habe den Film gestern im Kino angeschaut!! Ich muss sagen mir hat

    er gut gefallen, die 176 Minuten waren nie langweilig und sind verflogen!

    Wer hier einen typischen Mainstream Actionfilm erwartet, Fehlanzeige!

    Es ist eher ein Thriller, eine Mischung aus

    ,, Sieben" und ein Hauch von Zac Snyder!

    Ton war sehr dynamisch und hatte einen

    guten Bass! Bild war sehr dunkel gehalten, der Schwarzwert war nicht so gut, lag aber auch daran, dass das Kino zu hell war!

    Ich freue mich schon darauf, wenn er bei

    mir im Heimkino läuft, er ist definitiv kein Mainstream Einheitsbrei

  • Gestern im Traumpalast in Leonberg angeschaut:


    Bild: sehr sehr dunkel, in Kombination mit der Länge ermüdend, hin und wieder Highlights wo man wegschauen muss (autoscheinwerfer)


    Ton: Soundtrack ist nett, Effekte kommen gut und räumlich rüber, teilweise ist der Bass sehr betont


    Film: hat mir ausgezeichnet gefallen, die Länge ist eine Herausforderung aber die Zeit vergeht durch den Film wie im Flug.

  • Gestern nochmal alle 3 Nolan Filme gesehen um einen guten Vergleich zu bekommen, heute dann, glücklicherweise in O-Ton, im lokalen Cinestar gesehen.

    Der Film war wirklich ganz vorzüglich. Tolle Stimmung, gute Emotionen, gute Action. Ein wirklich spannender Thriller, der mich teilweise an Sieben, teilweise an Sin City erinnert hat.

    Auch die Besetzung, die sicher nicht an die aus den Nolan Filmen heranragt, hat mir außerordentlich gut gefallen.

    Besonders Pattinson, der mittlerweile wirklich einer meiner absoluten Lieblings Darsteller geworden ist.

    Für mich der beste Batman (Darsteller und Rolle, nicht Film).

    Der Film ist doch sehr anders als die Vorgänger (inklusive dem Justice Batman und den albernen 90er Filmen).

    Die 3 Stunden haben mich nicht gestört und ich war wirklich enorm involviert. Der Film hat sich wirklich gut zugespitzt.


    Etwas Abzug gibt es aber schon:

    Der Score hingegen war sehr gut und auch die Kampfszenen haben mir besser gefallen als in den Nolan Filmen, wo es irgendwie immer so wirkte als könnte sich Bale im Kostüm nicht ordentlich bewegen.


    Alles in allem ein toller Thriller und eine tolle schauspielerische Leistung von RP.

    Freue mich schon sehr auf die UHD. Mein Kino hat leider schreckliches Bild, mäßigen Ton und viel zu helle Fluchtweg-Schilder, sodass es nie richtig schwarz wird.


    Ich hoffe auf einige richtig tolle HDR Momente.


    Vorläufige Note: 8/10 (hinter Begins und DN, aber vor DNR… und allen anderen mir bekannten Batman Filmen… außer vielleicht der mit Schwarzenegger und Thurman 😅).

  • Wir waren gestern im Kino, Cineplex Bruchsal. Erster Kinobesuch seit Corona bzw. unserem Umzug in den Enzkreis, daher mussten wir uns erstmal ein neues Kino suchen.


    Bild: Kaum Tageslicht-Szenen, sehr dunkel - Schwarzwert im Kino war leider grau und gefühlt wenig Kontrast. Größtenteils

    Ton: Atmos, Tonqualität war gut, guter Bass, gute Dynamik. Viele atmosphärische Effekte auf den Surrounds.


    Film: In Summe fand ich den Film gut. Anders als andere Batman-Filme, noch düsterer, etwas brutaler, deutlich weniger Action. Trotzdem spannend. Ein Thriller, der Gothams Korruption und das Symbol Batman thematisiert.

    Von mir bekommt er eine 7/10.


    Kino: Saal war fast leer, max. 10 Leute total. Wir haben die D-Box Sitze gebucht und das war leider in dem Kino leider eine Enttäuschung, weil die Sitze a) unbequem waren und b) keine Recliner-Funktion hatten (obwohl als Comfort-Sitze ausgewiesen). Damit geht die ganze D-Box Immersion leider flöten weil die Fuße nicht vom Boden entkoppelt sind.

  • HI,


    so - gerade im Kino gewesen.

    Der Film hat eine Menge Stärken.

    Er wirkt sehr "realistisch". Ich mag die ganze neue Darstellung (die schon genannten Parallelen zu Sieben habe ich auch so empfunden - aber es wirkte sehr passend, interessant, modern, ... ).

    Die Figuren und ihre Beziehungen haben mich alle "abgeholt" und der Riddler (aka "Zodiac-Killer") war wirklich spooky. Batmans interne Konflikte waren noch nie so "richtig" und relevant wie in diesem Film. TOP.

    Auch die Story war (im Wesentlichen - s.u.) gut entworfen und spannend.

    EIn paar "Lockerungen" (Jokes würde ich sie nicht nennen) waren genau richtig dosiert und plaziert.

    Vor der Laufzeit grauste mir ein wenig (war schon müde als ich ins Kino kam), aber das war überhaupt kein Problem.

    Achja: Die Action-Szenen machten wirklich Spaß; sind sehr gut inszeniert; tolle Bilder; eine spannende Kombination von "realistisch" und trotzdem stylisch.


    Zwei Dinge sind mir aber negativ aufgestoßen:

    - Zu viele Figuren(stränge), die in die Handlung "reingepresst" wirken. So sind z.B. mMn

    Merkwürdigerweise sind einige dieser Charaktere eigentlich aufwendig gezeichnet, gut gespielt und hätten jeweils in einem separaten Film in einer größeren Rolle wirklich gut funktioniert. Hier wirkten sie nur eher wie "Fanservice" und lenken ab. Da hätte man locker eine halbe Stunde einsparen können und trotzdem mehr Zeit für die wirklich wichtigen Figuren (und am Ende einen besseren, intensiveren Film) gehabt.


    - Zwischendurch gibt's zuviel "tell ohne show" - und das leider tw. mit sehr wesentlichen Plotpoints.

    Das verhindert eine emotionale Bindung

    - an die Figuren und ihre Motivationen einerseits (weil "einer Erklärung folgen" die Ratio anspricht und nicht die Emotion)

    - und an die Story andererseits (weil man gar nicht selbst "mitdenken" kann - dazu fehlen einem die Informationen; die werden erst im Nachhinein präsentiert).



    Übrigens (dafür kann der Film aber nicht wirklich etwas) würde ich dringend empfehlen, den Film in Englisch zu sehen, denn viele Rätsel basieren auf Wortspielen, die im Deutschen nicht funktionieren. Auch das riss uns immer wieder aus der Handlung (und führte dazu, dass es keinen "Aha-Effekt" oder gar Miträtseln gab), weil man immer wieder

    - auf die Lösung warten und

    - dann diese im Kopf "ins Englische" rückübersetzen musste, um sie nachzuvollziehen.


    Ohne die genannten Schwächen hätte ich dem Film definitiv eine 10/10 gegeben! Tolles Thriller-Kino mit Tiefgang und Schauwerten!!


    So gibt's von mir 8/10


    Gruß


    Simon2

  • THE BATMAN




    Gerade aus dem Kino!


    Film: 8/10 Punkte

    Bild: 7/10 Punkte

    Ton: 7/10 Punkte


    Fesselndes Epos über Batman, der es gleich mit drei Erzfeinden zu tun bekommt und unerwartete Hilfe von Catwoman erhält. Batman kommt überaus nah an die alten Comics heran, die ich als Teen gerne gelesen habe. Trotz der langen Laufzeit empfinde ich nie Langeweile, weil Handlung, Geschehnisse und Actionszenen bestens dosiert sind. Allerdings kommt mir persönlich Bruce Wayne zu kurz für diese lange Laufzeit. Überdies gibt es Filme, die über Nacht "reifen". Nicht so ergeht es mir bei THE BATMAN. Irgendwie "beliebig" wirkt der Film auf mich nach knapp 3 Stunden Laufzeit (zum Glück ohne Pause im Kino!). Ich werde zwar bestens unterhalten, finde die drei Nolan-Filme aber allesamt besser.


    Die Wandlung vom Vampir, der die Teenie-Herzen höher schlagen lässt, zur Fledermaus, die auf Vergeltung aus ist, ist Robert Pattinson bestens gelungen. Wie schon in "Tenet" verkörpert er einen etwas wortkargen Charakter, der hervorragend in die Rolle passt. Ich freue mich jedenfalls auf weitere Batman-Filme mit ihm.


    Das Bild habe ich im Kino schon besser gesehen. Viele Szenen erscheinen trotz 4K-Projektion nicht scharf im Vergleich zum Abspann, und der Ton erscheint mit leicht dynamisch komprimiert. Die Lautstärke im Saal finde ich angenehm, während meine Begleitung die ganze Zeit "Ohrstöpsel" getragen hat, weil es für sie laut empfunden hat.

  • The Batman


    FSK 12, 177 min


    Aloha!


    Düster, düsterer, The Batman – so lautet mein Fazit vorab. Wahnsinn, wie der Regisseur es schafft, diese mit düsterste Atmosphäre, die ich je in einem Film gesehen habe, zu erschaffen. Robert Pattinson kann man zwar kaum noch mit den Twilight-Teeny-Filmen in Verbindung bringen, trotzdem ist es mir ganz recht, dass er zumeist eine Maske trägt. Auch wenn ich kein großer Anhänger von ihm bin, macht er seine Sache besser als erwartet. Jeffrey Wright ist für mich der hervorstechendste Schauspieler dieses Films, auch John Turturro gefällt mir gut – im Ganzen ist die Auswahl aber als stimmig zu bezeichnen. Dass der Film ab 12 ist, halte ich für gewagt, ab 16 hätte man die Gewaltszenen auch noch ein wenig ausweiten können, was dem Streifen zugutegekommen wäre. Sei es drum, auch so erreicht er bei mir eine beachtliche 1- und somit meine Empfehlung, auch weil es trotz der großen Spielzeit kaum Längen gibt. Die spannende Atmosphäre reißt so gut wie nie ab.


    Film: 1-

    Ton: 2+

    Bild: 2

    Gruß Mickey

    Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)

    Rezensionen und deren Bewertungen beruhen auf der BD-Fassung.

  • So, den neuen Batman habe ich gestern auch gesehen.


    Der Film gefiel mir im Ganzen recht gut. Eine runde Story, gut erzählt, spannend und kurzweilig. Robert Pattinson ist mir etwas blass und man merkt hier, das ein markantes Kinn noch keinen guten Batman macht. Als Bruce Wayne ist er mir irgendwie nicht recht greifbar, als Batman in Heavy Rubber aber dann doch unterhaltend, nur nicht so überzeugend wie die anderen "Batmen", die die Rolle vorher verkörperten. Hoffentlich gibt es in folgenden Batman Filmen wieder einen anderen Hauptdarsteller der mehr kann.


    Film: 2-


    ohne Bild- und Tonbewertung da am TV geschaut.

  • Moin.


    Ich habe ihn jetzt auch gesehen.


    Er hat mir sehr gut gefallen und ich werde ihn bestimmt noch mehrfach anschauen.


    Robert Pattinson hat mir, allen Unkenrufen zum Trotz, gut gefallen. Wie oben bereits erwähnt, fand ich ihn auch bei Tenet gut.


    Der Film ist deutlich anders, wie die von Nolan. Kein Actionfeuerwerk sondern ein Detektiv-Film mit sehr guten, aber wenigen, Actioneinlagen.


    Die Verfolgungsjagd in der Mitte des Films habe ich gleich auf meine Film-Sushi-Liste gesetzt.


    Der Film ist eher ein Batman und kein Bruce Wayne Film, wie bei Nolan, wo sich die Screentime die Waage hält (nach meinem Empfinden). Natürlich geht es hier auch um Bruce Wayne aber hauptsächlich ist Batman zu sehen.


    Ob The Batman besser oder schlechter ist, wie The Dark Knight?


    Das ist schwer zu sagen. Auf jeden Fall deutlich anders. Schwermütiger, langsamer, dunkler.


    Um es genau einschätzen zu können, muss ich ihn noch ein paar mal sehen. Auf jeden Fall beschäftige ich mich auch jetzt noch mit dem Film und das ist immer ein positives Zeichen.

  • Irgendwann schau ich mir den auch noch einmal an.

    Im Kino war das Bild so grausam, das ich mich den Film über damit beschäftigt habe und "nicht drin" war.

    Das Leuchtmittel im Projektor war wohl kurz vorm Mülleimer, das "Notausgang" Licht überstrahlte das Bild.....wie wenn man einen Film im "Standard" Farbraum schauen muss, aber "Erweiterter" geschaltet war.....war echt grausam. :spiderman::spiderman::spiderman:


    :sbier:

  • sorry, hab den Beitrag von Andreas gelesen und dann laut gedacht ... :heilig:


    Ob The Batman besser oder schlechter ist, wie The Dark Knight?


    Das ist schwer zu sagen. Auf jeden Fall deutlich anders. Schwermütiger, langsamer, dunkler.

    .. war eher mein Fazit. Hatte überlegt ob ich mir den auf BD hole.


    Nix für ungut :sbier:

  • Mein IT Import 4K Steelbook kam heute an. Deutscher Atmos Ton ist drauf.



    Bild 8/10

    Ton 8/10

    Film 9/10


    Hatte den Film schon im Kino gesehen und mich heute sehr auf eine Zweitsichtung gefreut :) Bild und Ton sind gut, wenn auch nicht durchgehend. Das Bild hat ab und zu mal Unschärfen und bei manchen Szenen hätte ich mir mehr Tiefbass gewünscht.


    LG

    Lars

  • Ich habe den noch nicht gesehen und freue mich sehr darauf!

    Ich weiß nur noch nicht, ob ich ihn als Blu-ray, oder 4K kaufen soll.

    Ich habe schon öfter gelesen, dass die UHD bildmäßig einen nennenswerten Vorteil gegenüber der Bluray haben soll.


    Was ich noch spannend finde: Die IT-Version hat wohl gar kein Bonusmaterial....ob das wohl bei der DE-Version auch so ist?

  • THE BATMAN (2022)




    4K-Blu-ray


    Film: 9/10 Punkte

    Bruce Wayne ist Batman. Als der Ridler wiederholt einflussreiche Persönlichkeiten von Gotham hinrichtet, kommen Batman und James Gordon ihm auf die Spur. Hilfe bekommt Batman noch von Catwoman, die tiefer in der Sache steckt, als es zunächst den Anschein hat. Aber auch der Pinguin verfolgt seine ganz eigenen Pläne.


    Matt Reeves schuf ein dichtes Epos über den schwarzen Rächer, das trotz einer Laufzeit von annähernd drei Stunden nicht langweilig wird. Die Mischung aus Story und punktuell eingestreuten Action-Szenen funktioniert sehr gut.



    4K-Bild: 4/10 Punkte

    Stilmittel hin oder her: Dieser 4K-Transfer besitzt nicht eine akzeptable scharfe Aufnahme. Wie schon "Dune" wurde der Film hochaufgelöst gedreht und dafür ein 4K DI erstellt. Dieses wurde dann allerdings auf Film ausbelichtet und anschließen wieder gescannt. Dieser Unsinn vernichtet nicht nur Schärfe, sondern auch Kontrastumfang und erzeugt unnötiges Rauschen, das seine Ursache im Filmkorn hat. Die Folgen sind allgegenwärtig. In Kapitel 4 ist der Schriftzug "Gotham Harbor" an der U-Bahnstation nur zu erahnen. Die Schrift auf der Tür des Taxis davor kaum zu lesen, als Selina einsteigt. Dunkle Bereiche sind weitgehend gut durchgezeichnet, aber es mangelt dem insgesamt sehr düsteren Szenen an Feinauflösung, so dass ich wiederholt die Schärfe meines Projektors kontrolliert habe.

    Die Full-HD-Version macht alles noch schlechter! Während die 4K-Version durchweg ein sattes Schwarz besitzt, erscheint die Full-HD-Fassung völlig ausgewaschen. Schwarz ist eher Mittelgrau. Es liegt permanent ein Grauschleier auf allen Aufnahmen, und Komprimierungsartefakte sind wiederholt auszumachen. Die 4K-Version besitzt dank HDR und erweitertem Farbspektrum nach DCI-P3 viel sattere Farben und insgesamt deutlich mehr Plastizität. Schon der Titelschriftzug BATMAN erscheint herrlich Rot und versprüht ein wahres HDR-WOW-Gefühl, während auf der Blu-ray dieser Schriftzug ausgewaschen und blass erscheint. Die U-Bahnszene (Kapitel 4) ist auf Full-HD zwar gut durchgezeichnet, aber es fehlt jegliche Tiefe. Hier wischt die 4K-Version mit der Full-HD-Fassung schlichtweg den Boden auf - trotz der genannten Defizite.



    Ton: 10/10 Punkte

    Während das Bild von Blu-ray und 4K-Blu-ray für ein aktuelles Medium als unterdurchschnittlich bezeichnet werden darf, spielt der Dolby-Atmos-Ton auf Referenzniveau. Permanent werden alle Lautsprecher ins Klanggeschehen mit einbezogen. Wenn Hubschrauber über dem Auditorium kreisen, die U-Bahn das Kino überfährt und Explosionen sich druckvoll ausbreiten, sind das echte Highlights. Doch auch die Dialoge punkten mit sonoren Männerstimmen und klaren Frauenstimmen. Die Musik im Club hämmert so, wie man es aus der Diskothek kennt.



    Fazit:

    Matt Reeves schuf ein dichtes Epos über den schwarzen Rächer, das trotz einer Laufzeit von annähernd drei Stunden bestens unterhält. Dazu trägt auch die exzellente Tonqualität bei. Das Bild kann da leider nicht ansatzweise mithalten.

  • George Lucas


    Grundsätzlich ist die Frage bei Bildbewertungen (aber auch beim Ton) ob ich die Bewertungsskala danach ausrichte, ob alles bis zum letzten knackscharf ist und natürlich wirkt oder ob die Intention des Regisseurs und Kameramann 1:1 umgesetzt wurden.


    Die UHD kann ja nichts dafür, dass die Bildgestaltung so gewählt wurde. Gefühlt gibt es hier kaum Schärfe und helle Szenen. Ich finde das Bild klasse. Schlecht wäre es, wenn ich Artefakte sehen würde, die da nicht hingehören, wie die Fehler die Du bei der BD beschreibst.


    Bei einem Film, der nur Dialoge hat und keine Explosionen, etc. würde ich den Ton ja auch nicht schlecht bewerten, wenn dass was da ist sehr gut umgesetzt wurde. Dann wäre ein A Quiet Place, wo der Ton zu recht hochgelobt wird, nur eine 3 von 10, weil ja nur gelegentlich was von oben zu hören ist und kein Dauerfeuer von oben kommt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!