Sony VPL-VW590 und Sony VPL-VW790

  • Zumindest was SONY betrifft.

    Hm, aber hier geht´s ja um Sony oder?...


    Verwendet wird ja der ultimate Chip im tv Bereich hat also die meiste Rechenleistung zu dem Zeitpunkt.

    Also laut Specs soll der X1 ultimate ein "object based DTM" machen - also nicht nur frame-by-frame, sonder auch noch die einzelnen Bildinhalte analysieren. => https://pro.sony/de_DE/product…rojectors/vpl-gtz380-home

    Aber egal wie - in dem Preisbereich wird man IMHO eh einen externen Videoprozessor einsetzen, insofern finde ich das eigentlich wenig spannend.

  • In dem Video hier erklärt Vincent Sonys Tone Mapping, er bezeichnet es auch als dynamisch.

    Verweist aber auch darauf das Sony bei 1000Nits hart Clippt, das bestätigt sich auch in mein Seheindruck zuhause.

    Kann mir vorstellen das die neuen Beamer auch diverse werte hinterlegt haben, was eventuell das angesprochene clipping bei der ersten Sichtung aus den USA widerspiegelt.


  • Für TVs nicht, nach meinem Verständnis für Projektoren schon da es ein Feature des neuen "X1 for projectors"-Chips ist, der erstmalig in den neuen 590 und 790 verbaut ist.

    Nein, ist auch für die Projektoren nicht neu.

    Wer Sonys Präsentation gestern gesehen hat: Sony behauptet gar nicht, dass der HDR Enhancer groß anders arbeitet, als der normale Contrast Enhancer. Sondern Sony weist lediglich darauf hin, dass der HDR Enhancer präziser arbeiten soll, als der Contrast Enhancer.
    Im Direktergleich sieht man diese Verbesserung aber beim VW590 auch bei schwierigen Szenen nicht. Habe extra diverse Filme verglichen bei gleichen Einstellungen. Angeblich soll die Farbtiefe verbessert sein, was aber in Anbetracht der limitierten PWM-Farbtiefe der Panels wahrscheinlich wieder verloren geht.


    Auf mich wirkt das bisher eher so wie die jährlich "verbesserte" Reality Creation oder eShift 1/ 2 / 3 / 4 usw.. ;-)


    Was den DFO angeht: Das bezog ich auf den Prozessor, könnte man also als Update jederzeit nachliefern für die VWx70er Modelle.

    Mal die Serie abwarten. VW790 zeigte bei meinen Tests übrigens eine etwas andere Arbeitsweise des HDR Enhancers, als der VW590.


    Gruß,

    Ekki

  • Cine4Home

    OK, das klingt ja dann in der Tat eher nur nach kleineren Verbesserungen/Veränderungen.


    Was sagst Du zu dem X1 Ultimate im GTZ380? Da klingen die Neuerungen ja schon umfangreicher, oder?

    Ja,der GTZ380 klingt absolut spannend, ich glaube das wird ein GIGA-Gerät in jeder Hinsicht werden. Nicht nur bei der Signalverarbeitung, sondern auch in Sachen Farben, Helligkeit und Kontrast.

    Kann gar nicht abwarten, den Mal in Action zu sehen...

    ;-)


    Viele Grüße,

    Ekki

    PS: War damals übrigens auch so: Die echte neue Prozessorgeneration kam erst mit dem VW5000, bevor sie dann beim VW760er und dann beim VW570er und 270er Einzug erhielt.

  • Ja,der GTZ380 klingt absolut spannend, ich glaube das wird ein GIGA-Gerät in jeder Hinsicht werden.

    Was ich sehr spannend fand war die Aussage dass er im DCI-P3 Farbraum keine Helligkeit verliert da er ja nicht wie der 5000er mit einem Filter arbeitet, sondern mit dem zusätzlichen Laser. Ich hatte gedanklich von den 10.000lm schon wieder 40% abgezogen...

  • Ist das jetzt euer Ernst oder fake news? :waaaht:

    Nein das ist korrekt.

    Es gibt zwei Objektive: ein Standard-Objektiv dass die meisten "üblichen" Einbausituationen abdecken soll für €6.999,- und ein Kurzdistanz-Objektiv für €12.999,-

    Die sind dann On-Top. Der Vorteil: Man kann nun das Objektiv vorher aussuchen und kauft dann nur eins. Bei dem 5000er war es ja so dass man auf jeden Fall das Standard-Objektiv mitkauft auch wenn man eigentlich nur das Kurzdistanz-Objektiv braucht...

  • Die sind dann On-Top. Der Vorteil: Man kann nun das Objektiv vorher aussuchen und kauft dann nur eins. Bei dem 5000er war es ja so dass man auf jeden Fall das Standard-Objektiv mitkauft auch wenn man eigentlich nur das Kurzdistanz-Objektiv braucht...

    Das war bei dem 870 auch so. Ich habe noch von jemand im Forum gelesen, der die "Option" gezogen hat. Damals bei der Vorstellung sollte die extra KDO Optik noch 7000€ zusätzlich kosten....

    Das Kino "Organge Clu" hier im KKV hat glaube ich einen 5000er mit KDO.

    Ich bin betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid.

    Frag ich den Regisseur, sagt er:Es tut mir leid,

    Das alles ist doch nur zur Unterhaltung gedacht.

    Was kann ich dafür, wenn ihr daraus ein Drama macht ?!“


    Aus dem Lied "Kintopp" von Keimzeit 1990

  • Auch wenn man jetzt sagt „für €80‘000 kein Objektiv???“ ist es deutliche besser als beim VPL VW870ES. Der Beamer kostet „nur“ €25‘000 wovon ja anscheinend zirka €7‘000 für das Objektiv draufgehen. Wenn ich jetzt OEM kurzdistanz-Projektion will, muss ich €14‘000 draufzahlen und habe ein €7‘000 Objektiv rumfliegen. Das ist doch total bescheuert. Über 50% Aufschlag für kurzdistanz und über 1/4 des Neupreises liegen in der Ecke.

    Ist für mich der Grund den 790er mit Anamorphoten zu wählen, obwohl mich der 870 schon gereizt hätte.

  • Ich bin ja sehr gespannt, wie der neue dynamische HDR Kontrastverstärker sich bei ersten Tests schlagen wird, aber ich werde das Gefühl nicht los, das die Projektoren ausser einem neuen Namen und einer neuen Software eigentlich gar keine neue Geräte sind, respektive sich die 570er und 760er auch auf deren Stand updaten lassen sollten. Die Aussagen von Ekki hier unterstützen mein Gefühl noch zusätzlich. Da ich einen sehr guten, direkten Draht zu Sony habe, war ich erstaunt, das überhaupt neue Geräte kommen. Ich wurde von Sony im Frühsommer informiert, das dieses Jahr auser dem Raptor keine neuen Modelle kommen, der VW270 bleibe, der VW570 und 760 bekommen ein Software Update, beim VW870 passiere nichts. Ich spekuliere mal, Sony hat sich nun entschlossen, das Software Update als neues Model zu lancieren. Wäre aber schön, wenn auch die Besitzer der Vorgänger ein entsprechendes Update noch nachgeliefert bekommen, falls dies technisch möglich.


    Nun, ich habe meinen 870er bereits seit Frühling 2020 als Beta Tester mit einem Envy aufgerüstet, so bin ich ganz entspannt bzgl. evtl. neuer Sony Software....


    Viel mehr hätte ich mich gefreut, wenn bei den neuen Modellen vor allem ein Punkt verbessert worden wäre:


    - Qualitätskontrolle !!!


    Leider habe ich davon nichts gelesen:-) Ich muss aber sagen, das ich ja meinen früheren 760er beim Kauf lediglich 3 x tauschen musste, da jedes Model einen neuen, anderen Defekt aufwies. das 4. Model lief dann 2 Jahre und rund 1000 Stunden problemlos, bis die Blende nicht mehr funktionierte. Immerhin wies mein 760er praktisch keinen Drift auf nach 2 Jahren, Kontrast war wie am ersten Tag. Das Gamma war schnell und einfach zu korrigieren.

    Nun, beim jetzigen 870er waren nur die ersten beiden Geräte defekt, der 3. wurde ohne Defekte geliefert und hat schon über 100 Std. ohne Probleme durchgehalten:sbier:

  • Leider habe ich davon nichts gelesen:-) Ich muss aber sagen, das ich ja meinen früheren 760er beim Kauf lediglich 3 x tauschen musste, da jedes Model einen neuen, anderen Defekt aufwies. das 4. Model lief dann 2 Jahre und rund 1000 Stunden problemlos, bis die Blende nicht mehr funktionierte. Immerhin wies mein 760er praktisch keinen Drift auf nach 2 Jahren, Kontrast war wie am ersten Tag. Das Gamma war schnell und einfach zu korrigieren.

    Nun, beim jetzigen 870er waren nur die ersten beiden Geräte defekt, der 3. wurde ohne Defekte geliefert und hat schon über 100 Std. ohne Probleme durchgehalten :sbier:

    Naja, 100 Std. sind aber kein Grund zum feiern. Diese Probleme liest man quer durch viele internationale Foren. Wann soll denn der GTZ 380 verfügbar sein?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!