Ein Gedanke wächst

  • Hui, da habt Ihr aber wirklich gute Preise für Rohholz!

    Tiefpunkt war letztes Jahr unter 40€ der Kubikmeter. Das war der Punkt als die Preise im Baumarkt explodierten. Für mich nicht nachvollziehbar. Die Sägewerke hier in der Nähe wollten das "schlechte" Käferholz nicht haben! Deshalb alles in den Export da dort wenigstens die Unkosten gedeckt wurden.

    Jetzt urplötzlich können wir garnicht schnell genug abschneiden wie die Abfahren und schneiden :silly:

  • So dalä, gestern war es soweit.

    Wenn die Kinder im Bett sind darf der Papa mit der Glaswolle spielen :big_smile:


    Es galt die rückwärtige Bedämpfung ordentlich zu installieren. Ich wollte das ISOVER so installieren das der Bass "leichter" ins Material eindringen kann (soweit meine Theorie).

    Anschließend alles natürlich hermetisch verriegelt gegen den Faserflug mit klassischem Unkrautvlies.


    Die Aussparung für den Projektor habe ich extra größer gewählt (99cm Breit und 60cm tief) um für eine plötzlichen Geldsegen gut vorbereitet zu sein.


    Hier sieht man die Anordnungen des ISOVER ganz gut.


    Und jetzt alles fertig.

  • Bis jetzt hab ich nur im niedrigen Modus geschaut, bin ich sehr zufrieden mit. Der hohe Lampenmodus muss dringend noch eingestellt werden der ist total verkurbelt. Den niedrigen hatte mir Felix kürzlich ein wenig nach Auge eingestellt und das gefällt mir schon sehr gut.


    Und natürlich ist Jan‘s Frage berechtigt.

  • RE: Moijen ....

    So, weiter nun zu Mario.


    Am nächsten morgen, nach einer kurzen Nacht (habe schlecht geschlafen) wollte Rene und ich in Kolonne zu Mario fahren. Deswegen holte ich Rene um ca. 8:30 ab und dann ging es auch schon los Richtung Mario.

    Die Strecke war gute 1,5 Stunden. Aber gegen 10:15 kamen wir dann beim Mario an, der aus dem Haus kam um uns zu begrüßen.
    Es ging dann direkt ins Heimkino, welches sich auf der Empore in der Scheune befindet.

    Das Kino ist noch nicht fertig aber schon betriebsbereit. Die heutige Aufgabe lag darin das Grundsetup der Kicker und der Infras in der DCX zu erstellen. Angeschlossen war schon mal alles.

    Natürlich wollte ich zuerst das Kino betrachten und bin neugierig eingetreten. In den hinteren Ecken thronten die HKVs. Vorne war die Leinwand davor. Aber natürlich lies ich es mir nicht nehmen, in die Löcher in der Decke hinein zu leuchten. Hier sah man die Treiber der beiden Tapped Hörner. SCHÖN! Das gefällt mir.


    Also schnell hingesetzt und dann mal Stereo hören.

    Somit kam wieder der Vereinsstick zum Einsatz.

    Die Klänge kommen mir natürlich sehr bekannt vor, aber der gleiche Lautsprecher in einem völlig anderen Raum zu hören ist natürlich was anderes als in den eigenen 4 Wänden. Es ging heute auch darum nochmal Fehler zu hören. Und ich muß sagen, der Mario hat die HKV mit einigen wenigen Filtern schon sehr gut eingestellt. Es klang sehr stimmig. Die Bühne könnte zwar etwas präsenter sein aber fürs erste schon mal sehr gut. Wenn man den Kopf etwas weiter nach hinten lehnt wurde die Bühne besser. Es gab ein zwei Kleinigkeiten (Frequenzen) die noch etwas nachjustiert werden müssen aber für den ersten Aufschlag wirklich sehr gut gemacht. Jetzt gilt es nach eigenem hörempfinden nach zu justieren und zu optimieren.


    Zwischendrin hat mir Mario dann mal kurz sein "zu Hause" gezeigt. Diesmal wurde das Schlafzimmer ausgelassen :zwinker2:.

    Da ich ja noch die Subs einstellen sollte drängte ich dann recht schnell wieder in das Scheunenkino.
    Ich mußte die DCX erst mal resetten, denn da waren noch die Einstellungen des Verkäufers der DCX gespeichert. Aber kein Problem.
    Dann ging es daran die Trennfrequenz zu finden.

    Dazu hatte ich beide Subs einzeln gemenssen. (Die 1. Raummode liegt etwas über 30hz). Leider war beim Infra ein fieses Loch bei 35 hz und ich wollte eigentlich etwas höher bei ca. 45 hz trennen. Da ich den Infra nicht zu sehr auffüllen wollte entschied ich mich nach Sichtung der Kickbass Kurve die dieses Loch nicht hatte und gut bis 40hz spielte etwas tiefer bei 45 hz zu trennen. (BW 48db)

    Das Loch blieb zwar noch aber eine Anhebung des Infras in dem Bereich lies es dann etwas auffüllen (über 35 hz lächelt der Infra ja und die beiden fahren sowieso nur auf Standgas).


    "Leider" wurde meine Arbeit unterbrochen damit ich zu Essen komme. Die Kinder waren auch schon da und der älteste Sohn Moritz freute sich sehr mich zu sehen und setzte sich natürlich neben mich.

    Es gab eine Hackfleischrolle (mit Käse gefüllt) und Dörrfleisch umwickelt. Neudeutsch Bacon Bomb. Dazu noch Schichtfleisch aus dem gusseisernen Topf . Als Beilage Bohnen und Salat. Sehr gut. Vor allem das Schichtfleisch hat mir sehr gut geschmeckt. Leider gab es keinen Krautsalat :zwinker2:


    Die anderen waren zwar noch nicht ganz fertig aber ich mußte weiter machen in der Scheune. Also verabschiedete ich mich schon mal und weiter zum messen.
    Als René und Mario kamen war ich dann fürs erste mal fertig. Leider bekam ich den Nachhall des Infras nicht in den Griff (trotz 60cm Dämmung). Hier müßte ich generell zu viel Energie wegnehmen was man dann auch über die Lautstärke machen kann. Gefallen tut mir das nicht, denn ich möchte die Urgewalt gerne spüren, weswegen wir uns dann langfristig gedanken machen müssen ob wir an der Rückwand nicht doch aktiv absorbieren müssen.


    Aber erst mal hören. RPO. Also: Tiefbass ist da ohne Ende. Auch die HKV spielen schön zusammen. Leider leidet der Kickbass darunter, dass der Infra zu präsent ist.

    Marios Frau kam rein und meinte, dass die Dachrinne klappern würde.
    Ich wollte halt mal die Anlage austesten und wer mich kennt weiß was das heißt.

    Mario der das das erste mal so hörte war "entzückt".

    Ich leider noch nicht glücklich. Wir haben auch eine Überhöhung bei 16hz die wir leider mit dem DCX nicht weg bekommen. Daher wird Mario mal das Mini DSP 2*4 HD einschleifen. Das wäre der nächste Schritt.

    Um den Kickbass auszutesten hatte ich dann wieder meine Blue Ray Konzerte: Thalia, Johannes Oerding, Sting, ...

    Wenn man den Infra runter dreht kickt es dann auch sehr ordentlich. Gefällt mir sehr gut.

    FAZIT also: Es wird. Kriegen wir alles hin aber nach und nach und mit viel Geduld.

    Mario muß sich erst mal in seine Anlage rein hören. Und dann mal selber nach justieren.


    Dann mal wieder was zu essen. Es gab einen sehr leckeren Kuchen und eine Tasse Kaffee. Hier konnte ich dann auch in Ruhe essen, denn die Arbeit war ja erst mal getan.


    Im Anschluss hörten wir noch ein paar Filmszenen und Musik mit der Familie.
    So gegen 16:30 machte ich mich dann auf den nach Hause weg. Ich war zugegeben etwas müde.

    Auch Dir Mario und Deiner Frau vielen lieben Dank für die Gastfreundschaft! Es hat mir sehr gefallen und Du hast ein tolles Kino mit viel Potential!


    Gegen 18:00 kam ich dann etwas erschöpft zu Hause an.



       


       

  • Hallo Jochen,

    danke dass Du uns bei Deinem Besuch nochmal mitgenommen hast. Das mit dem Infrasub kann ich mir gut vorstellen.
    Da geht schon mal einige Zeit ins Land bis man dass ausgewogen hinbekommt. Gerade auch weil es so wenige parallele Flächen in dem Heimkino gibt verwundert die lange NHZ im Bassbereich. Der Raum ist halt auch nicht ganz klein.

    LG


    Andi

  • So Jochen, endlich bin auch ich wieder ausgeruht von eurem Besuch und habe Kraft hier zu antworten.:zwinker2:


    Ich kann mich deiner Meinung uneingeschränkt anschließen, es waren zwei sehr gemütliche Tage mit vielen Lachern auf allen Seiten :rofl: Es hat mir sehr viel Spaß gemacht euch wieder einmal zu treffen!

    Schade das uns dann doch so viele Kilometer trennen.


    Nun aber zum wesentlichen,

    Vielen Dank für das einstellen und deine vielen tollen Ratschläge!

    Hier der Meister bei der Arbeit



    Ich schätze deine Ratschläge sehr und auch den offenen und ehrlichen Austausch :respect:(es gab auch Lob:big_smile:)

    Sicher wartet noch viel Arbeit auf mich, das war mir aber auch vor dem Besuch schon bewusst.


    Zum aktuellen Stand der Technik, also nach der Hochzeit vom INFRA und der Kicker, kann ich nur WOW sagen. Mein Traum ist es ja das mein Kino später einmal ansatzweise so dynamisch spielt wie das SMASH und nun würde ich sagen bin ich schon mal auf dem richtigen Weg . Ganz klar ist dieser noch sehr sehr lang! Aber ich bin ausdauernd :big_smile:


    Meine Familie und Ich sind uns aber sicher, Du darfst jederzeit gerne wieder kommen.

    Dann gibt es auch mal coleslaw und pulled Pork oder Rib‘s :zwinker2:


    Einmal der fast fertig gedeckte Tisch bevor sich die Meute über das Essen her machte (auch wenn Jochen wohl am liebsten vor dem DCX gegessen hätte)



    Hier ein Schnappschuss vom Probehören mit meinen eigentlichen Vorgesetzten



    Auch René durfte mal auf den Chefsessel



    Und natürlich auch ein großes Dankeschön für deine Gastgeschenke, wir haben uns sehr gefreut (die Schinkenwurst ist schon platt) und die Süßigkeiten für die Kids werden schön dosiert (wenn die Jungs entscheiden dürften gäbe es sicher ne Überdosis :rofl:)


    Ganz liebe Grüße nach Obernburg :sbier:

  • Nabend!

    Ja ich war ja nun auch dabei, fand es aber insgesamt ziemlich kacke... es war einfach zu warm im Kino :rofl:

    Nein Ernsthaft, das wird ein fantastisches Kino!!

    es war wie immer ein toller Tag, ich hab den beiden Messe Professoren ihr Ruhe gelassen und habe mich, mit den mitgebrachten Diamantplatten und dem Leder, den vergewaltigen Küchenmessern gewidmet (hatte ich ihm schon das letzte mal angeboten).

    das essen war,wie immer, klasse...


    Jochen wäre sowieso am liebsten alleine gewesen, er war nicht richtig fit, ich hatte ihm am Abend zuvor wohl etwas zu hart rangenommen! Schließlich konnte er diesmal nicht um 20:30 ins bettchen, ich hatte ihn hartnäckig mit vorführungen im Kino gehalten.


    Das Schnipsel schauen bei Mario hat riesig Spaß gemacht! Wobei mir, aufgrund des Raumes, also der Größe, Filme mehr Spaß machen als Musik hören! Was richtig geil war, waren Schlagzeug Einsätze beim Konzert.... Fuck! Da ist power dahinter!


    MARIO, JOCHEN es war mir eine Freude! Danke für die beiden tollen Tage!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!