Vom Träumen zum Planen/Umsetzen

  • So, nachdem ich schon seit Jahren von einem Heimkino geträumt hatte, war es im Sommer 2019 dann soweit das wir nach 3 Jahren suche endlich das für uns passende Reihenmittelhäuschen fanden. Am Anfang der Suche lag meine Priorität auf einen möglichst großen Raum Für mein HK. Nach ein paar enttäuschenden Besichtigungen, fingen die Preise in und um Frankfurt immer weiter an zu steigen. Somit wurden die Ansprüche immer kleiner und zum Schluß glaubte ich schon fast gar nicht mehr daran noch etwas bezahlbares zu finden.

    Jetzt hab ich ein Kellerräumchen mit 17qm und 2,13m Deckenhöhe. Nichts besonderes, aber immerhin. Die Maße liegen bei 4,97m x 3,45m

    Der größte Haken ist, das ich keinen separaten Technikraum zur Verfügung habe.

    Da wir davor in einer Mietwohnung waren, stand mir nur ein 5.0 System zur Verfügung, bestehend aus 3 Quadral Aurum Titan Center LS und 2 Quadral Aurum Altan für die Rears zur Verfügung. Aktuell befindet sich ein weiteres Paket mit 2 Altan LS für die Back SR auf dem Weg zu mir, womit ich auf ein 7.0 System komme. Mit Stefan Becker war ich auch schon in Kontakt und werde über ihn mein DBA beziehen bestehend aus einem 2x4 Gitter mit 12“ Scan Speak Woofern. Atmos ist noch kein Thema, allerdings werde ich schon Vorbereitungen treffen für eine 7.1.6 Anordnung.

    Da es sich um ein Reihenmittelhaus handelt, liegt meine höchste Priorität auf Schallentkopplung (im Rahmen meiner Möglichkeiten).

    Da wir am 1.10. die Schlüsselübergabe hatten, ging es dann auch direkt los mit der... nein, nicht Kinobau, sondern Kernsanierung :shock::waaaht:.

    Natürlich wurden da auch schon kleine Vorbereitungen getroffen. Ich Probier jetzt mal ein paar Bilder Anzuhängen vom Start bis jetzt.

  • Es wurde an der Treppenhausseite eine weitere Mauer gezogen und mittlerweile auch eine Schallschutztür eingebaut. Genügend Stromleitungen, Antenne und Netzwerkdose gesetzt, Fußbodenheizung, Schallschutzfenster eingebaut und der Boden gefliest. Leider mussten die Leitungen der Wärmepumpe auch durch den Raum.

    Jetzt hab ich schon mal eine Basis.

    Provisorisch wurde die Anlage mal aufgebaut, CD eingelegt und mal etwas Lauter gedreht. Obwohl ein kleiner Durchbruch noch besteht, war im Haus kaum was zu hören. Bei den Nachbarn wurde geklingelt und gefragt ob die was hören.

    :dancewithme:dancewithme:dancewithmeNein kein Lärm :dancewithme:dancewithme:dancewithme

    Fortsetzung folgt :sbier:

  • Danke euch für die Rückmeldungen, :) aber vor lauter bla bla was ich bisher gemacht habe, hab ich den Rest vergessen. Vorne baue ich ein Ständerwerk mit Abstand seitlich, hinten, oben und unten von jeweils 10cm, damit hintenrum hoffentlich nix schimmelt, Die Zwischenräume verfülle ich Fusselfrei. Dadurch komme ich auf eine Tiefe von etwa 55-60cm, je nachdem wie weit ich die Mains (80cm breit) L/R eindrehen muss. Mit mindestens 10cm Abstand zu den Speakern soll dann eine AT 21:9 LW. Somit wäre mein Sitzabstand etwa 2,5m, bei einer LW Breite von 2,7m. Beamer soll 4K (Eventuell N5) können wegen des geringen Sitzabstandes. Welches Tuch/Folie würdet ihr empfehlen? Musik soll ab und zu auch mal laufen :think:

    Wegen der geringen Deckenhöhe, weiß ich nicht ob ich ein Deckenfries anbringen kann, für indirekte Beleuchtung, Kabel usw. Was gäbe es für Alternativen? Wandleuchten mit HUE Leichtmitteln?

    An den Spiegelflächen sollen Wand und Deckenseitig Basotec Absorber. Auf den Boden könnte ich wenn nötig noch einen Teppich hinlegen.

    Hinten soll ebenfalls ein Ständerwerk, allerdings würde ich mittig unter den Beamer ein Rack auf Rollen für die Technik integrieren, Ähnlich wie Opa Uwe.

    Messtechnisch bin ich eine Absolute Niete, :blush:

    Auch was meine Laienhafte Skizze angeht, absolutes Neuland für mich.

    Hab heute auch das erste mal mit Sweethome 3d gekämpft :beated:

    Es ist jetzt zwar noch kein Thema, aber neugierig bin ich schon bzgl. 3d sound, welche Decken LS würdet ihr empfehlen für Selbstbau? Breitbänder oder Koax? (Bzgl. Gehäusevolumen wäre es vlt. auch gar nicht so verkehrt den Platz dafür an der Decke freizuhalten).

    Ach ja, ich plane auch nur eine Sitzreihe, zu 90% schaue ich sowieso alleine B)

    Bzgl. Lüftung ist erst mal nix geplant. Erst mal muss Stoßlüften reichen, das Fenster wird ja nicht zugebaut.


    Danke schon mal im Voraus

    :sbier:

  • Moin,


    Ich habe mal eine Frage zur offenen Schallwand vorne und hinten.

    Wegen der Hinterlüftung würde ich es gerne seitlich, oben, hinten und unten mit 10cm Abstand zu den Wandflächen Aufbauen.

    Hat das schon mal jemand so realisiert? Gibt es da Erfahrungen?

    Danke schon mal und beste Grüße

    Fabio

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!