Welcher 4K / FHD Stream war es gestern bei Dir?

  • Bad Blood (Netflix - Serie)


    Mir ist die Serie durch den Schauspieler Kim Coates (Tig von Sons of Anarchy) aufgefallen und der Klappentext klingt sehr ähnlich wie SoA.

    So war es dann auch, es geht nur nicht um Waffenhandel an der Ostküste der USA, sondern um Drogenhandel an der Ostküste von Kanada.

    Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit und handelt von Vito Rizzuto, dem größten Mafiaboss in Kanada und seinem Kartell.

    Die Serie ist wie gesagt ziemlich ähnlich zu SoA und wird denke ich jedem gefallen, der auch schon SoA mochte.

    Da es nur 2 Staffeln gibt ist es eine nette Serie für zwischendurch.

  • How To Sell Drugs Online (Fast) (Netflix - Serie - Staffel 3)


    Ich hatte befürchet, dass die 3. Staffel arg abstürzen würde nachdem eigentlich schon sehr viel in den ersten beiden Staffeln erzählt wurde.

    Da habe ich mich aber getäuscht, mir hat die 3. Staffel ebensogut gefallen wie Staffel 2, vielleicht sogar noch besser, Staffel 1 bleibt aber die beste.

  • Defending Jacob (ATV+):


    Wow, was für eine geniale Miniserie über einen 14Jährigen, der verdächtigt wird einen Mitschüler umgebracht zu haben. Bitte keinen reinen Thriller erwarten. Es ist mehr ein extrem intensives Drama natürlich mit der ewigen Frage: „War er es?“ Und diese Frage stellen sich auch die Eltern mehr als einmal, wenn es immer mal wieder die ein oder andere Wendung gibt. Zudem von allen Beteiligten brillant gespielt.


    Serie: 9/10

    Bild: 8/10

    Ton: 7/10

  • Falcon and The Wintersoldier (Disney+ auf AppleTV 4K)



    Klasse Marvel-Serie, die auf Grund von nur sechs Folgen an zwei Abenden weggebingt werden kann. In Sachen Story wird ein neuer unverbrauchter Ansatz geliefert. Die Action passt. Insbesondere die ersten 10 Minuten von Folge 1 haben es in sich. Das Bild war disneytypisch stark, der Ton disneytypisch nicht. Zu wenig Dynamik und Bass.


    8/10



    Wandavision (Disney+ auf AppleTV 4K)


    Hier wurden den Machern keine Grenzen gesetzt. Man konnte sich frei austoben und beinahe jede Folge an verschiedene Epochen von TV-Serien anlehnen. Beispielsweise sind die ersten beiden Folgen in schwarz-weiß und 4:3. Der ein oder andere gute Lacher ist Marvel-typisch auch dabei. Sowohl bei Falcon and The Wintersoldier als auch bei Wandavision hat man das Gefühl, dass sich Disney wieder was traut und nicht auf Nummer Sicher geht. Für Bild und Ton gilt dasselbe wie oben.


    7,5/10



    The Tomorrow War (Prime Video auf Apple TV4K)


    Amazon Prime exklusive Sci-Fi-Zeitreise-Alieninvasion-Action. Die kilometertiefen Logiklöcher werden durch gutgemachte Action und das klasse Aliendesign nahezu aufgefüllt, wenn man nicht mit allzu hohen Erwartungen an die Sache rangeht. Chris Pratt macht seine Sache einmal mehr recht gut und lockert das Ganze etwas auf. Leider ist das Bild außerordentlich matschig. Eine Schande, dass Amazon sich traut da einen UHD Sticker drauf zu pappen. Der Ton macht Spaß und erfüllt seinen Zweck hervorragend.


    7/10



    Luca (Disney+ auf Apple TV 4K)


    Der neue Pixar/Disney-Film über Angst vor Fremdem/Fremden und Vorurteile. Das Setting der italienischen Riviera wird wunderbar eingefangen, dadurch kommt schon fast Urlaubsstimmung auf. Die kurze 90-minütige Geschichte unterhält bestens und der Humor funktioniert ebenfalls. Den Animationen merkt man an, dass nicht das ganz große Budget ausgepackt wurde, beispielsweise wenn man das Wasser mit jenem von Vaiana vergleicht. Trotzdem ist das graphische Gesamtkonzept sehr sehenswert. In Sachen Ton wird das übliche Dinsey-Einerlei geliefert.


    9/10



    Sicario (Apple TV auf Apple TV 4K)


    Den Film kannte ich bereits von meiner BluRay. Der 4K Stream bietet ein äußerst scharfes und realistisches Bild. Beim Ton wird nichts übertrieben. Man bleibt auch hier bei der Realität, was dem Mittendringefühl äußerst zuträglich ist. Insgesamt gefällt mir die realistische Darstellung des "War on Drugs" zusammen mit der wendungsreichen Handlung äußerst gut. Deshalb gehört Sicario nach wie vor zu meinen All-Time-Favorites. Denis Villeneuve kann "schlecht" einfach nicht.


    10/10


  • Danger Close - Die Schlacht von Long Tan


    Prime Video - im Abo enthalten


    Der Titel sagte mir nichts, von daher war auch meine Erwartungshaltung eher gedämpft. Auch Travis Fimmel (auch bekannt als Ragnar Lodbrok aus Vikings) in der Besetzungsliste steht nicht zwingend für einen Film den man gesehen haben sollte.

    Gesehen habe ich aber einen solide gedrehten und durchaus fesselnden Kriegsfilm, basierend auf tatsächlichen Ereignissen.


    Die Story ist nicht wirklich neu... eine Einheit australischer und neuseeländischer Soldaten steht einer Übermacht von nordvietnamesischen Soldaten gegenüber und daraus entwickelt sich eine Schlacht. Tatsächlich erinnerte mich der Streifen stark an "Wir waren Helden" mit Mel Gibson, der eine ähnliche Handlung aufweist. Das soll aber keine Abwertung sein, denn der Film war alles andere als langweilig.

    Der Film ist sehenswert und das sicher nicht nur für Genre-Fans. Gute Schauspieler, nicht allzu aufdringlicher Pathos wie man es sonst von dieser Art Filmen kennt, und eine durchgängig spannend und glaubwürdig erzählte Story. Die Action kommt hier nicht zu kurz - es ist halt ein Kriegsfilm, in dem es nunmal knallt und rummst. Der Soundtrack ist eher unauffällig (weil nicht nervend) und gegen Ende des Film gab es auch einige spektakuläre Slow-Motion Szenen.


    Das Bild wirkte scharf und gab keinen Grund für Kritik. Gefallen hat mir auch der Ton... die Surrounds waren gut beschäftigt und die Bässe gaben Explosionen und Schüsse entsprechend druckvoll wieder, was insbesondere für die Artillerie gilt.


    Mir hat der Film gefallen


    In den Bewertungskriterien Film, Bild und Ton würde ich in allen Fällen eine 8/10 geben

  • The Final Countdown 1979 (Amazon)


    Toller Film. Hatte ich als Kind gesehen und nicht verstanden. Jetzt saß er.

    Bild ok, Ton verständlich.

    Die Kamera Aufnahmen haben mir zum Teil sehr gut gefallen. Imposant.

    Story sehr gut.

  • Vietnam (ARTE-Mediathek)


    Ausgezeichnete, neunteilige Doku-Serie über den Vietnam-Krieg. Zahlreiche Veteranen von beiden Seiten kommen zu Wort und schildern das Grauen der Geschehnisse. Jederzeit spannend werden die Entwicklungen chronologisch erzählt, ohne, dass Partei ergriffen wird. Dabei werden Parallelen zu Afghanistan deutlich. Nebenbei wir ein klasse Soundtrack geliefert, der mit zig zeitgenössischen, sehr gut passenden Songs aufwartet. Ton und Bild sind zweckmäßig.


    10/10

  • Shadow in the cloud

    iTunes auf ATV


    Zuerst das Positive: Bild und Ton waren ziemlich gut und der Film hat eine sehr kurze Laufzeit.

    Das Machwerk ist ein Konglomerat aus zusammengewürfelten Versatzstücken, die nicht zusammen passen oder gemeinsam Sinn ergeben. Dazu noch der Realismus eines FF.


    Film 5/10

    Bild 8/10

    Ton 8/10

  • Eines FF? Hilf mir. Immer diese Abkürzungen. Ich stehe auf dem Schlauch.


    Schade, ich habe schon mehrfach"schlechtes" zum Film gehört. Werde auch auf Streaming warten und erst Mal keine Disk kaufen.

  • Eines FF? Hilf mir. Immer diese Abkürzungen. Ich stehe auf dem Schlauch.


    Schade, ich habe schon mehrfach"schlechtes" zum Film gehört. Werde auch auf Streaming warten und erst Mal keine Disk kaufen.

    Ich denke, das ist der grottigste Film, den hier zig Leute schauten, viele aus meiner Sicht bessere erlangen viel weniger Präsenz. Überrascht mich immer wieder.

    Gruß Mickey

    Grundlage meiner Filmbewertungen: Abiturnotensystem 1 – 6 (15 – 0 Punkte)

    Rezensionen und deren Bewertungen beruhen auf der BD-Fassung.

  • The Aeronauts (Amazon Prime auf Apple TV 4K)


    Ein amazonexklusiver Film über den Ballonfahrer-Pionier James Glaisher. Dabei wird sich aber nicht zu sehr an den tatsächlichen Ereignissen Mitte des 19. Jahrhunderts orientiert, sondern eine spannende Ballonfahrt mit klasse Schauwerten inszeniert. Die Hauptrollen besetzen Eddie Redmayne und Felicity Jones, die bereits in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" klasse harmoniert haben. So auch hier.


    Ein Film, der auf Grund seiner vielen Wolken und Himmelspanoramen eigentlich für die große Leinwand prädestiniert ist. Leider schmälert der übliche Amazonmurks in Sachen Bildqualität das Erlebnis etwas. Die Maskierung sollte man bei diesem Film nicht verwenden, da in zweierlei Formaten gefilmt wurde. Die Ballonszenen sind in 16:9, alles am Boden wird im normalen Kinoformat gezeigt.


    Die Handlung spielt sich etwa zur Hälfte im Ballon ab, in diesen Szenen wurden zahlreiche Windgeräusch und die Laute die der Ballon von sich gibt nach oben verlegt. Auch ein Gewitter, durch das der Ballon fährt profitiert von den Höhenkanälen. Es liegt also eine äußerst gelungene Dolby Atmos Tonspur vor. Ich habe im englischen Originalton geschaut. Wie die deutsch Spur ist kann ich daher nicht beurteilen.


    Alles in Allem beste Unterhaltung, wenn man in Sachen historischer und logischer Akkuratheit einiges verzeihen kann.


    7/10

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!