(Gebrauchte) Profi-Beamer vs. High End Consumergeräte: Vor- und Nachteile, Empfehlungen, Austausch

  • Hallo,


    oto Respekt :thumbup:

    Du wirst noch zum Profi Beamer "Tuner" !:zwinker2:

    Du hast das Blech also tatsächlich in den Anfang der Optik "geklebt", nicht schlecht.

    Hast du das mal gemessen, denn das wird schon ziemlich heiß auch noch an der Stelle. Das hatte ich auch gemerkt an meiner 30 tLumen Kiste, wobei das dann sicher relativ zur Lichtmenge ist.

    Warum hast du den Shutter dafür nicht benutzt ? Das Teil wäre sogar doppelt einbaubar und ist als Ersatzteil nicht so teuer.

    Nur macht der natürlich ein rundes Loch kein 16:9 Loch, war das der Hauptgrund ?


    Hast du das Blech etwas konkav gebogen, da ja die Optik auch konkav an dieser Stelle ist. So wäre das Blech nochmal dichter an der Glasoptik.

    Blech wäre auch per Laser schneiden ggf. noch ein Option gewesen für das "Fazit" Blech.

    Du hast geschrieben bis 4fach Kontrast, dann war das Loch aber doch erheblicher kleiner oder ?


    Jetzt fehlt nur noch den PJ innen mit "vantablack" zu behandeln.:big_smile:


    ANDY

  • Ja, interessante Sache - Danke fürs Teilen! :sbier:

    Ich muss zugeben, dass ich an dieser Stelle keine so deutliche Kontraststeigerung erwartet hätte. Das motiviert mich, auch mal ein paar einfache Versuche zu starten. Bisher ging ich davon aus, dass ich dafür das komplette Objektiv zerlegen muss (mach ich trotzdem noch, damit ich vergleichen kann, oder vielleicht ja auch zwei Blenden). Das könnte man ja wirklich recht einfach am Shutter oder am motorisierten Yellow Notch Filter anbringen, dann wäre die Blende sogar schaltbar.

    Apropos Filter, hab ich da was überlesen? Hattest du mal geschrieben was genau du da verwendest? Ist das auch ein Notch Filter, der was im Bereich 560-570 nm rausnimmt, um den Gamut in Richtung DCI Grün zu erweitern? Genau sowas hat ja mein Christie schaltbar verbaut, hab ich grundsätzlich drin. Müsste nur endlich mal nachmessen wie viel Licht der kostet...

  • Respekt :thumbup:

    danke :sbier:



    Hast du das mal gemessen, denn das wird schon ziemlich heiß auch noch an der Stelle. Das hatte ich auch gemerkt an meiner 30 tLumen Kiste, wobei das dann sicher relativ zur Lichtmenge ist.

    direkt ´da´ gemessen habe ich nicht. aber bei der kleineren blende ist mir die mehr wärme im gerät gleich aufgefalllen. mit der jetzigen blende arbeite der PJ etwas mehr. scheint er aber kein problem mit zu haben und hören tuen wir unsere kisten ja eh nicht :zwinker2: es wird sich im nächsten sommer zeigen was sache ist. aber während mein Z1 nach ein paar stunden hitze schon mal ausgestiegen ist, ist das mit dem pana, egal wie heiß noch nicht passiert.


    an den shutter wollte ich noch nicht dran, erst wenn ich den service techniker lehrgang habe :zwinker2: in den shutter bekomme ich auch ein rechteck rein. leider kann mein laser den ich zur verfügung habe kein blech schneiden :unsure:

    ja die blende ist gebogen, das blech, was ich gefunden habe macht das sehr gut mit und sitz fest am glas :sbier:


    ich fand das loch bein 4-fach kontrast gar nicht so klein :zwinker2: ausser man hat von vorne durch das objektiv geschaut. im vergleich zu jetzt war es ungefär die hälfte.

  • OK, das ist ja genau so ein Notch Filter. Macht grün grüner und rot roter :big_smile:

    Wie war das noch? Dein Laser schwächelt beim Rot? Also geht's Dir mehr drum, den Gamut langwellig zu erweitern?

    Rot wird roter:zwinker2: Aber grün nicht grüner, eher das Gegenteil. Aber die Kisten können halt immer sowieso gut grün.

    Aber der leichte Gelbstich geht dabei weg und auch blau wird intensiver (am Laser dann).


    ANDY

  • Mit grüner meine ich nicht mehr Grün (im Sinne von Helligkeit), sondern in diesem Fall kurzwelligeres Grün, also weiter nach oben links verschobener Farbort. Das wird ja eben genau dadurch erreicht, daß gelblichere Anteile unterdrückt werden. Durch so ein Filter erreichen die JVCs 7er das DCI Grün, welches die 5er nicht ganz schaffen. Genauso wie mein Christie mit dem schaltbaren Filter.

    Dass man in der anderen Richtung auf gleiche Art der Rotschwäche einer Laser-Phosphor Lichtquelle begegnen kann ist natürlich praktisch :sbier:

    Oto, hast du da zufällig Farbraum Messungen mit vs ohne Filter? Rein aus Neugierde...

  • so wie versprochen:



    das ist eine messung ohne korrektur der farbtemperatur (kann man sehen) und ohne profelierung des sensors auf den filter.

    die anpsssung der farbtemperatur sollte laut photografen um 500-600 klevin abgesengt werden. bei meinen PJ war das dann 1000 kelvin.


    senosor profeliert und richtige farbtemperatur zeigt dann eben noch ein wenig mehr auf der grün rot achse in richtung Bt2020, was dann goldtöne richtig gut zeigt bei ensprechender 3d lut.



    ein JVC N/7/X9 kann dann mit DCI filter ein klein wenig mehr, die Sony (kein DCI filter) schon weniger...

  • Ich habe einen Mini-Versuch unternommen, um die höhere Helligkeit zu simulieren. Und zwar bin ich mit dem Projektor auf maximalen Zoom gegangen und habe das Bild um etwa 2/3 verkleinert. Dadurch müsste die Helligkeit um etwa das dreifache steigen, von etwa 70 nits auf geschätzt um die 200. Das sieht schon brillant aus, die Farben sind klasse. Aber natürlich wirkt das Bild ganz anders, wenn man es so verkleinert, aber die Helligkeit könnte schon Spaß machen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!