Welche HDMI Kabel

  • Hallo Junior,


    Stand der Technik heute sind Hybrid Kabel, wo der Videostrom mittels Lichtleitern transportiert wird (und zig Meter kein Problem mehr darstellen, selbst bei UHD mit 60Hz).

  • Ja, ist mir bewußt.

    Da ich die aber noch nie getestet habe, kann ich die auch schlecht empfehlen.

    Ich habe da mal etwas von schlechter Tonqualität gehört, aber wie gesagt kann ich selbst keine Bewertung dazu abgeben.

    Andererseits gehts hier anscheinend ohnehin nur noch um ein Bildsignal.




    Gruß

    J

  • Die LWL Kabel, also die aktiven Kabel, machen mitunter auch Probleme.

    Welche Probleme wären das genau? :think:

    Seit Ugreen Zeiten, welche die ersten günstigen/bezahlbaren auf den Markt brachten und seitdem sehr viele einsetzen, erstrecht seit den noch günstigeren von Atzebe, habe zumindest ich so gut wie nie von Problemen gelesen, selbst bei 20m ... sofern die Käufer das Kabel richtig rum angeschlossen hatten :big_smile:

  • Ich kaufe mir jetzt bei Amazon ein 15m Kabel

    Mir kann es ja egal sein, aber warum ein Kabel nehmen was in der "Szene" nicht oder kaum bekannt ist und man keine Erfahrungswerte hat.
    Es gibt so viele die das Atzebe https://www.amazon.de/ATZEBE-H…Celectronics%2C171&sr=1-3 erfolgreich einsetzen und das gleiche kostet.

    Aber nur meine Meinung :sbier:

  • Welche Probleme wären das genau? :think:

    Seit Ugreen Zeiten, welche die ersten günstigen/bezahlbaren auf den Markt brachten und seitdem sehr viele einsetzen, erstrecht seit den noch günstigeren von Atzebe, habe zumindest ich so gut wie nie von Problemen gelesen, selbst bei 20m ... sofern die Käufer das Kabel richtig rum angeschlossen hatten :big_smile:


    Das sind überwiegend Handshake Probleme, gefolgt von Totalausfall innerhalb eines Jahres, nachdem was ich gelesen habe.

    Auch die Bewertungen des anscheinend noch am besten funktionierenden Kabels (Atzebe) ist immer noch mit ca.15% Negativbewertungen behaftet.

    Geht man davon aus daß längst nicht jeder die maximale Bandbreite auch tatsächlich nutzt, muß man die Bewertung noch entsprechend anpassen.

    4k60p in 10bit als YUV4:4:4 ist wohl eine echte Herausforderung für jedes Kabel, egal welcher Technik.

    Ich hab bis heute jedenfalls kein Kabel gefunden daß ein solches Signal über mehr als 8m überträgt, bzw. Reviews gelesen daß das über die gesamte Länge(15m) einwandfrei funktioniert.

    Angeblich funktioniert das Inakustik Profi LWL, aber mal im Ernst:

    Warum sollte man so ein Risiko eingehen und das auch noch zu einem horrenden Preis, wenn es nicht unbedingt nötig ist.



    Erfahrungsbericht zu der Thematik aus dem HF:

    http://www.hifi-forum.de/viewthread-98-22629.html


    Gruß

    J

  • nachdem was ich gelesen habe

    Ja gelesen ... ich kenne jedoch viele welche es in den letzten ~1,5 Jahren einsetzen und dies ohne Probleme.
    Und ja, es gibt auch ein paar wenige schlechte Bewertungen auf Amazon, aber mach Dir mal die Mühe so ein paar mal durchzulesen .
    Es gab auch immer mal wieder Käufer in den zwei großen Facebook Gruppen die "keine Funktion" meldeten und es war leider keine Seltenheit das sie die Richtung nicht bedacht haben. Deshalb oben auch meinen Hinweis :opi:

    Ich hab bis heute jedenfalls kein Kabel gefunden daß ein solches Signal über mehr als 8m überträgt, bzw. Reviews gelesen daß das über die gesamte Länge(15m) einwandfrei funktioniert.

    Ich bin ja auch kein Spaßkäufer, aber Amazon tut es nicht wirklich weh und deshalb, mach Dir doch einfach mal den Spaß und bestelle das 15m Atzebe und teste es mal aus Interesse.
    Meines hat weder bei 2160/60 Gemini noch bei 2160/50hz Doku wie Namibia Probleme gemacht und HTPC stand auf 2160 12Bit RGB Voll.

  • Zitat von junior

    4k60p in 10bit als YUV4:4:4 ist wohl eine echte Herausforderung für jedes Kabel, egal welcher Technik.

    Ich hab bis heute jedenfalls kein Kabel gefunden daß ein solches Signal über mehr als 8m überträgt, bzw. Reviews gelesen daß das über die gesamte Länge(15m) einwandfrei funktioniert.

    Sowohl und der Netzwerktechnik, als auch TV-Studiotechnik werden bereits viel höhere Datenraten über LWL problemlos übertragen...

    Meinst du nicht, dass es wieder ein wenig Richtung Vo**** geht?

  • Hmm, ich hab mir die Bewertungen mal herausgesucht:


    https://www.amazon.de/product-…tar=one_star&pageNumber=1


    Scheint nicht so, als wären das allesamt Ahnungslose.

    Ich würde das Risiko eingehen, wenn es wirklich keine andere Lösung gibt, aber die Vorstellung eines Totalausfalls nach einem Jahr schreckt mich doch eher ab.

    Nicht so sehr wegen des zum Fenster rausgeschmissenen Geldes, sondern dem Aufwand das Teil wieder auszutauschen, nachdem es erstmal durch die Kabelschächte verlegt wurde.:shock:


    Sieht fast so aus, als wäre bei dem Kabel eine nicht ganz unerhebliche Serienstreuung bei der Herstellung vorhanden.

    Und so wie ich mein Glück kenne... :unsure:


    Andererseits brauche ich aber zum Glück auch keine 15 Meter Länge. :zwinker2:


    Gruß

    J

  • Sowohl und der Netzwerktechnik, als auch TV-Studiotechnik werden bereits viel höhere Datenraten über LWL problemlos übertragen...

    Meinst du nicht, dass es wieder ein wenig Richtung Vo**** geht?


    Sag mal, ist das eigentlich pathologisch, oder gibt es noch Hoffnung diese ständigen Provokationen mit dem V** Wort in Zukunft zu unterlassen:?:

    Das ist mittlerweile nicht mehr wirklich lustig.:thumbdown:


    Gruß

    J

  • Hmm, ich hab mir die Bewertungen mal herausgesucht:

    Als erstes, mir ist es persönlich sch... egal was sich jemand für wie viel Geld kauft, auch bei HDMI Kabeln:opi:
    Aber welche die das Ganze hier lesen, sollen zumindest die Infos haben um sich selber ein Urteil/Kaufentscheidung zu bilden/treffen, denn es ist nun einmal nicht so wie Händler öfters im eigenen Interesse schreiben, dass es teurere Kabel als Atzebe & Co. sein müssen.

    Auch wenn Du Junior Amazon Bewertungen mehr glauben schenkst als uns die das Kabel im Einsatz haben.
    Sucht man lange genug, wird man immer finden was einem seine Meinung bestärkt, aber dass kann ich auch :P

    Schaut man sich nämlich die Bewertung dann ...
    A: "Diese sehr teure Kabel wirbt damit" - selbst vor einem Jahr war es nicht teuer und wer einen Sony A1 hat und bei ~50Euro von teuer schreibt, dem ist für mich nicht zu helfen
    B: "Bei allen HDMI Kabeln (5-7,5m Länge) hatte ich bis jetzt das Problem,..." - dann sollte man doch mal seinen Kopf einschalten und seine Einstellungen und die Wiedergabekette überprüfen, wenn alle gekauften/genutzten Kabel Probleme machten

    Aber wie ich hier vor Tagen schon schrieb, soll jeder kaufen was er mag und wenn jemand meint weil was teurer ist ist besser, dann ist das so :sbier:

  • Trotzdem wäre ich dafür, dass wir das Wort aus dem Forum verbannen. Denn man kan das auch dies zu benutzen formulieren.

    Hallo? Was ist mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung? Läuft das dann so wie im toten Forum (nur andersherum bez. Voodoo)?

  • ICh benutze auch keine teuren Kabel...

    Dennoch sehe ich, dass diese Äußerung das ganze immer aus den Rudern laufen lässt. Und wie gesagt, das kann man einfach anders sagen.


    Überspitzt ausgedrückt nenne ich ja auch nicht jeden einen Idioten, nur weil er ich mich nicht versteht.

  • Überspitzt ausgedrückt nenne ich ja auch nicht jeden einen Idioten, nur weil er ich mich nicht versteht.

    Das tue ich auch nicht. Lasse mir nur ungern den Mund verbieten, da man schon noch die Richtung, in welcher manche Aussagen hier fallen, kommentieren darf oder?

    So ganz nebenbei: Die Satzung des Heimkinovereins spricht explizit von Wissensvermittlung und Verbraucherberatung...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!