Amazon Music/ cx-a5100....

  • Moin, kurze Frage:

    Ich möchte gerne mit meinem Samsung Handy, auf dem die Amazon Music App installiert ist über die cx-a5100 Musik hören, ist das möglich?


    Die Yamaha hängt am Router und ist auch mit dem Handy über die Yamaha App's verbunden und lässt sich steuern, aber ich bekomme die Musik nicht rüber!


    Evtl nutzt einer von Euch das ja ähnlich und kann mir sagen ob oder wie es geht....

    Gruß Rene

  • Das müsste doch ganz normal über die MusicCast App von Yamaha gehen.

    https://hub.yamaha.com/how-to-stream-amazon-music/

    Musst du einmal einrichten. Ist aber simpel.

  • Ja die Music Cast App habe ich installiert und die cx-a5100 lässt sich auch darüber Steuern! Aber Amazon wird da nicht angezeigt. Auch wenn ich in der Amazon App auf verbinden drücke wird kein Gerät angezeigt!


    Aber ich muss dann heute Abend nochmal testen... danke schon mal!

    Evtl geht es ja nur wenn ich Playlisten erstelle...

  • Bekomme es leider nicht zum laufen :silly:.

    In Music Cast werden alle möglichen App's angezeigt, aber nicht Amazon... schade. Oder ich bin zu dumm.

    Bolle hatte ja schon angesprochen das Amazon schlechte Qualität hat, was würdet ihr denn empfehlen? Wäre zb. Amazon Unlimeted denn auch besser von der Qualität her?

    Oder ganz weg von Amazon?

  • Habe gerade diesen Text auf der Yamaha Homepage gefunden:


    Zeitplan der Veröffentlichung


    Das Firmware-Update, das Amazon Music in alle verfügbaren Regionen bringt, ist für den 31. Oktober geplant. Für den weiteren Verlauf des Jahres ist auch Support für die verbesserte Sprachsteuerung geplant. Anwender werden über die MusicCast App automatisch aufgefordert, die neue Firmware zu installieren.


    Folgende Produkte erhalten ein Firmware-Update für Amazon Music und verbesserte Sprachsteuerung über Alexa-Geräte, z. B. Echo oder Dot:


    • Streaming-Lautsprecher: MusicCast 20, MusicCast 50


    • Soundbars: MusicCast BAR 400, ATS-4080, MusicCast BAR 40


    AV-Receiver: RX-Ax80 Serie, RX-Vx85 Serie, RX-S602 Slimline AV-Receiver, HTR-4072, HTR-6072, CX-A5200 AV Vorverstärker/Prozessor


    • XDA-QS5400 MusicCast Multiroom-Streaming-Verstärker


    • MusicCast VINYL 500 Plattenspieler...........


    Da kann ich lange versuchen wenn die 5100er nicht dazu gehört!

  • Ich nutze Qobuz jetzt schon seit gut drei Jahren, anfangs noch parallel zu Spotify, mittlerweile allein. Ich habe noch nie etwas vermisst und klanglich ist Qobuz top. Einschränkend sei angemerkt, dass ich sehr viel Klassik und Jazz höre, also genau in die Schwerpunktgebiete von Qobuz falle, allerdings hat mir bisher auch im Metalbereich und Rock/Pop nichts gefehlt.

    Ich kann am Wochenenede gerne mal testen, wie die Integration beim RX-A880 meines Vaters ist, Qobuz über Roon über Airplay lief da auf jeden Fall schon vollkommen problemlos.


    Die Anbieter haben quasi alle eine kostenlose Testphase oder so Angebote wie "1€ für den ersten Monat", die solltest du auf jeden Fall nutzen und dann wirklich mal einige Zeit mit dem Durchforsten des Gebotenen verbringen.

  • Die kosten sind leider im Moment das Hauptthema! Sonst hätte ich längst Tidal getestet.


    Das Problem ist eben das ich den Dienst wirklich nutzten möchte um bewusst Musik zu hören! Daher ist mir die Qualität schon wichtig!

    Ich habe eine interessante Tabelle gefunden von dieser ausgehend hätte Tidal sogar das größte Angebot.


    https://hifi.de/ratgeber/spoti…k-streaming-service-10210


    Die Original Qualität sollte halt schon wiedergegeben werden! Mehrere Accounts werden eigentlich nicht benötigt, klar um Kosten zu sparen eine guter weg nur werde ich vermutlich niemanden finden....


    Bin unschlüssig! Evtl warte ich erst noch ab...


    Mario zb. Hat das Deezer Hifi und sagt ja selbst da würde man noch Unterschiede hören...

  • Naja wer mehr Wert auf eine gute Qualität legt sollte sich mal Tidal inkl. Master anhören.

    Gerade Master (natürlich nochmal eingeschränkter in der Auswahl) ist da wirklich relativ weit vorn.


    Habe so Einiges mit meinen CD Scheiben (teils MFSL 24 bit etc.) direkt mit Tidal Master verglichen....fast ähnlich, während normal Tidal schon merklich abfällt. Mit Spotify würde das dann nochmal mehr leiden.


    wer nur Hip Hop hört (nicht negativ gemeint) dann braucht es kein Master. Doch ich höre auch gern Jazz oder mal gute Frauenmstimmen (Kari Bremes etc.). Da merkt man sehr schnell was dann fehlt in der Auflösung. Hört man das dann noch etwas lauter wird der Unterschied nochmal größer (von geht gar nicht bis OK so passt es wieder).


    Aber das ist natürlich nur meine Meinung.:zwinker2:


    ANDY

  • Danke Andy für deine Einschätzung! Das ist im Prinzip genau das was ich befürchte! Wenn ich "mal" Musik höre, also kein Hintergrund Geplänkel, möchte ich gerne Top Aufnahmen haben! Also laut euren Aussagen hier spricht das meiste für Tidal, bzw laut der Liste auch Amazon, nur das unterstützt die Yamaha nicht...

  • Nabend,


    bei Amazon würde ich aufpassen, ob das mit der Datenrate auch nachhaltig so gewährleistet ist.

    Um einmal Zahlen zu nennen (Musik) :

    - Spotify ca. 320 k/bit (bis 16 bit 44,1 khz)

    - Tidal Hifi ca. 1410 k/bit (bis 16 bit 44,1 khz)

    - Tidal Master bis mca. 4600-6000 k/bit (bis 24 bit 96 khz, was meinen MFSL CD´s z.B. entspricht)

    - Qobuz bis ca. 9200 k/bit (bis 24 bit 192 khz,)

    - Amazon Ultra HD bis ca. 3700 k/bit (bis 24 bit 192 khz,), daher hier passt die Datenrate nicht zu der mögl. Samplingfrequenz (HD ca. 850 k/bit. Auch nur Durchschnittswerte somit


    ANDY

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!