Neuer 34cm Tieftöner von SB

  • https://www.intertechnik.de/media/1382388d_105544.pdf


    Es gibt wieder einen neuen Top Tieftöner von SB-Acoustics.

    Der Preiß ist echt mehr als fair.

    Aktuell kenne ich keinen vergleichbaren .


    Seine Parameter versprechen echtes Tiefbassvermögen mit geringen mechanischen Verlusten.

    Einsetzbar bis über 150 Hz ohne klangliche Einbußen.


    Qts 0,33

    Qms 8,6

    Fs 19 Hz

    Vas 78 L

    linearer Hub PP 30mm


    Bereits ab 20L geschlossen und bis 70 L in extrem teif abgestimmten Bassreflexabstimmungen.

    Wobei hier eher über Passivmembranen nachgedacht werden sollte.


    Ich hab mal bisl simuliert.

    Bereits ab 50L mit Passivmembran schafft er die 20 Hz.

    Perfekt spielt er in 60L auf 19 Hz abgestimmt.

    Leichtes abfallen zu den tieftsten Tönen, wird durch den Raum kompensiert.


    Oder in 23 L geschlossen QTC 0,704 erlauben staubtrockenen Tiefton mit richtig Pegelfestifkeit und trotzdem feinsten Details.


    Endlich mal wieder ein echter Knaller für kleinste Volumen .


    Gruß Chris

  • Hallo Micha,


    das nützt wenig ,wenn es in einem anderen Forum besprochen wurde.:angry:

    Hier ist meine Basis. :respect:

    Und hier will ich informiert und hingewiesen werden.

    Also wenn Du interresante Chassis kennst, dann bitte in diesem Forum einstellen. Danke.:thumbup:


    Und hätte es hier jemand gepostet, dann hätte ich einigen Leuten, riesige Kisten ersparen können.

    Weiß auch nicht, warum ich diesen übersehen habe.

    Kenne ( dachte ich ) so ziehmlich alles, was es an hochwertigen Chassis gibt.

    Kenne ja den Bruder mit schwächeren Antrieb.


    Hallo Moe,


    genau das ist der große Vorteil.

    Und eben die Möglichkeit, praktisch jedes Bassprizip, zu verwirklichen. Sogar Transmission.


    Ich finde den Scan echt klasse. Und klanglich, ist er mit Sicherheit, noch ein Stückchen besser.

    Nur der Volumenbedarf und Preiß schreckt einige ab.


    Ich habe ein Projekt, für einen Beknnten, der möchte einen kompl. Lautsprecher, ohne Gehäuse. Na ja fast :zwinker2:

    Hierfür habe ich je 2 Eton 11 Zöller in einen Diplol Gehäuse vorgesehen. Schneller sauberer Oberbass.

    Diese können dann aber nicht, hohen Pegel bis an die 20 Hz erzeugen.

    Also will ich die Eton noch zusätzlich ab 50 Hz mit 6 dB abfallen lassen.

    Mit dem 6 dB Abfallens des Dipols, sollte sich 12 dB ergeben.


    Genau hier könnte der SB ins Spiel kommen.

    Aktiv ( analog ) angekoppelt, evtl mit 18 dB Filter.

    Ca. 50 L reichen dann mit Passivmembran, echte 20 Hz zu ermögllichen.


    Das bedeutet der SB unterstützt nur von 20 Hz bis ca. 60 hz.

    Und der Eton Dipol ab ca. 40 Hz bis ca. 300 Hz.

    Dann kommt ein Satori SB19 und ein Dayton AMT-Pro4 .

    Hier die Trennnung bei ca. 1000hz.


    Aber gerade Leute, die im Wohnzimmer keine großen Kisten haben wollen.

    Die Peerless/Viva waren ja mal die erste Adresse. Leider aber nicht die schnellsten.

    Und die Modelle für kleine Volumen, spielten nicht gut in geschlossenen Gehäusen.


    Also bedenkt man alle Eigenschaften, dann ist der SB34 eine echte Ausnahme.



    Gruß Chris

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!