Suche gebrauchten JVC DLA-X7900 oder vergleichbaren JVC Beamer

  • Die Idee, dass ein Rechner alles automatisch lösen kann, um das bestmöglichste Bild unabhängig der Quelle an den Beamer zu geben ist ziemlich genial.

    Nur um Missverständnisse zu vermeiden...

    Bei der Lösung HTPC kann man nur genau eine Quelle nutzen: den HTPC. Es lässt sich also bspw kein Bild eines Bluray-Players mit madVR nachbearbeiten.

    Wenn du mit Quelle allerdings beliebiges Filmmaterial meinst, hast du Recht. Alles worauf der HTPC Zugriff bekommen kann, kann er auch abspielen.

    "A computer lets you make more mistakes faster than any other invention in human history, with the possible exceptions of handguns and tequila." - Mitch Ratcliffe

  • Warum sollte er das?

    Rein von den Daten her hat der 570‘er 100Lm weniger als der N7. Wenn ich mich nicht Irre.

    Daten ist ja immer eins - kalibriert etc. wirkt das manchmal anders...


    Ich habe 270 und 570 noch nicht gesehen, nur den 760, der DEUTLICH heller ist.

    Ich meine aber es aus den Videos von L. Mette noch im Kopf zu haben, dass sich der N5 gegenüber dem 270 von der Bildqualität her schon recht deutlich absetzen kann und beide etwas ähnlich hell sind. Der N7 soll sich laut Mette nicht mehr unbedingt so sehr vom 570 absetzen können, da kommt es wohl eher auf die Vorlieben an - und da N5 und N7 im Grunde gleich hell sind und der 570 heller als der 270 ist... so entstand meine Annahme ;)



    Ansonsten hat icebaer völlig recht: Bitte überlege Dir welche Quellen Du nutzen willst. HTPC muss man mögen (was Du anscheinend tust), andere Quellen bringen die Vorteile dann nicht mit. Und so eine Platte ist schnell voll mit 4K Material :zwinker2:


    Der Panasonic Optimizer ist okay, die N-Geräte machen das aber anders und besser.

    Gruß
    olli


    The DARK-ROOM homecinema
    Ausstattung: 7 Lounge-Ledersessel, 3 Sitzreihen, 3m Cinemascope Leinwand, D-ILA-Projektion, 9.4.4 Multichannel,
    24m² Sternenhimmel, Filmausstellung, Schallschutzausbau, Fußbodenheizung, automatische Lüftung, Akustikdecke,
    EIB-Steuerung von Lichtszenen und Verdunklung, Raumakustikoptimierung, Lichtkranz.

  • Du vergleichst den N5 Straßenpreis mit den Listenpreis der der anderen Geräte.........das hinkt.
    Die Verkaufspreise bewegen sich ab:
    X7900 ab ca. 3.300,-
    VW270 ab ca. 4.200,-
    N5 ab ca. 5.000,-

    Wow das war mir so nicht bewusst. Ich war ehrlich gesagt nur 2x im Heimkinoraum München und da ging preislich nie etwas *kopfschüttel*.


    Wie komme ich bitte an einen X7900 für diesen Preis???


    LG

  • 3300 für einen 7900 halte ich aktuell für optimistisch und es wird eher in Richtung 3500 gehen. Die Preise der anderen von Mankra genannten Projektoren passen in etwa. Wobei man den N5 und 270 auch noch etwas günstiger bekommen kann. Aber nicht beim HKR :big_smile:

  • Wie komme ich bitte an einen X7900 für diesen Preis???

    Indem man per Telefon bei diversen Händlern anfragt. Beide Hersteller haben wohl in der Vertriebsvereinbarung stehen, dass im Web nur mit UVP geworben werden darf.
    Ich hab sogar nur 3200,- bezahlt, jedoch aus Holland bestellt (als Österreicher schon egal, ob ich aus DE oder NL bestelle).

    3300 für einen 7900 halte ich aktuell für optimistisch und es wird eher in Richtung 3500 gehen. Die Preise der anderen von Mankra genannten Projektoren passen in etwa. Wobei man den N5 und 270 auch noch etwas günstiger bekommen kann.

    Stimmt, ist paar Wochen her, dass die 3300,- genannt wurden. Kann leicht sein, wenn der Nachschub knapp ist, die Lager leer werden, die Rabatte zurück gehen.
    270er hab ich nie wirklich beobachtet. N5 ist mir nur mit 5000,- untergekommen. Als RS100 mit 4800,-

    Interessanterweise N7 mit -20% ist kaum zu finden. 570er wurde auf FB schonmal ein Neupreis von unter 6000,- genannt.

  • Moin, ich hatte Sony VW 520 und Sony 570 und seit fast einem Jahr nun den JVC N7.


    Der Sony 570 ist definitiv heller als ein N7 ;)

    Die Sonys sehen wenn sie neu sind bei Tageslicht Szenen immer besser aus als ein JVC, da höherer Ansi = mehr Pop.

    Kommt es dann zu Misch Szenen ist meist der JVC im Vorteil, bei dunklen Geschichten sowieso.


    Problem bei Sony ist wirklich der Drift....und zwar der Kontrast...nach 1 Jahr fällt einem auf das da nicht mehr soviel "Pop" Vorhanden ist vom Gamma mal ganz zu schweigen.

    Dazu kommt noch zumindest bei meinen Geräten die ich hatte das sich das Objektiv immer wieder verstellt hat im Fokus, je nachdem wie warm der Projektor wurde.

    Der 520er war dann irgendwann defekt, als Austausch mit Diskussion um die 10 Wochen gab es dann einen 570er....der erste kam direkt defekt an die Lampe flackerte wie wild im Eco....habe damit trotzdem 2 Monate geschaut vor allem HDR.

    Die selben Probleme wie der 520er mit den Objektiv.


    Den Tausch 570er hab ich dann unausgepackt in Zahlung gegeben.


    Mit den N7 bin ich eigentlich recht zufrieden...aber auch die JVC sind nicht perfekt.

    Man muss die Aufstellung beachten wegen "Halos" am besten mittig oberhalb Leinwand Kante damit die Halos in die Cinemascope Balken leuchten... hat man keine Maskierung fällt das aber auch auf bei extrem dunklen Szenen.

    Die Blende könnte besser arbeiten (Verfärbungen)


    Das Frame Adapt funktioniert bei kleinen Leinwänden recht gut im Auto modus.

    Bei großen Leinwänden geht eh nur der Modus "Hoch" des Frame Adapt.


    Wenn der Fokus nur auf Blu rays liegt also Full HD Material würde ich den 7900er nehmen.

    Guckt man viel HDR dann die N Serie

  • Dann ist deine Sehkraft evtl. nicht mehr so gut?

    Ich konnte das schon bei 1:1 mit pixel shift beim 9400 (leider) wahrnehmen.

    Das ist auch eines von vielen Dingen die man persönlich sichten muss.

    Hm, hab ich lange nicht mehr überprüfen lassen, kann mich aber nicht beklagen.

    Würde ich also nicht grundsätzlich ausschließen.

    Ich sehe allerding gut die Qualitätsunterschiede von z.B. MiB International zu Gemini Man, obwohl diese nur minimal sind.


    Aber ja, im Zweifel selber angucken.


    Aber hier scheint man sich (schon wieder) recht früh auf JVC festgelegt zu haben, da scheint hier im Forum kein Platz für andere Marken zu sein.

    Es wird beim Ton immer von Individuellen Ansprüchen und Vorlieben gesprochen, beim Beamer aber grundsätzlich nur JVC empfohlen, der Geldbeutel entscheidet dann das Modell, obwohl andere Hersteller eventuell die Ansprüche viel besser, vor allem bei Preis/Leistung, erfüllen würden, schade.


    Gruß Jan

  • Aber hier scheint man sich (schon wieder) recht früh auf JVC festgelegt zu haben

    Nunja Jan, der Post lautet nun einmal "Suche gebrauchten JVC DLA-X7900 oder vergleichbaren JVC Beamer" und dann hat Lorenz von sich aus Sony erwähnt.
    Somit ergab sich der Rest von selbst und ich gab meinen Senf dazu :opi:
    Ich habe in meinen Augen weder was beschönigt noch etwas erfunden, sondern nur die Fakten für die von Lorenz in Frage kommenden Geräte geschildert :poppy:


    ich schaue fast ausschließlich Filme die auf meinem NAS liegen an. #legal

    Dann ist ein HTPC mit madVR genau das Richtige für Dich ... ist dann genau wie beim HiMedia sprich KODI Film auswählen und starten und dann bekommst Du in bestmöglichster Qualität Deine Filme auf die Leinwand und hast Deinen Spaß :big_smile: Nicht laufend was ein/umstellen müssen sondern einfach Spaß haben.
    Deshalb bleibe ich bei meiner Meinung, dass man mit einem X7900 und einem HTPC das bessere Bild erhält als fürs gleiche Geld einen N5.
    Die Vorraussetzungen dafür habe ich ja schon erwähnt.

    Fotos können zwar nie das wiedergeben was man auf der Leinwand sieht, dazu komprimiert Facebook, aber ich erstellte letzt mir mal eine Facebook Seite und unter Alben gibt es auch eines mit paar Fotos von Filmbildern: https://www.facebook.com/pg/Sv…&album_id=116782713287874

  • Dann ist ein HTPC mit madVR genau das Richtige für Dich ... ist dann genau wie beim HiMedia sprich KODI Film auswählen und starten und dann bekommst Du in bestmöglichster Qualität Deine Filme auf die Leinwand und hast Deinen Spaß :big_smile: Nicht laufend was ein/umstellen müssen sondern einfach Spaß haben.

    Bis zu diesem Punkt habe ich zumindest einige Monate verbracht und habe immernoch Banding, was ich nicht beseitigt bekomme. Mir geht es nur darum die Erwartungshaltung entsprechend aufzustellen.

  • Dann gehöre ich wohl zu den Glücklichen die installierten und seitdem, was Februar 2019 war, keine Probleme mit dem HTPC haben und ich bin kein PC Nerd.


    Das Thema mit dem AVR Wechsel mal außen vor gelassen, weil das am Displayport/HDMI Adapter lag.

  • Also seit ich von der Shield auf madVR umgestiegen bin, ist bei meinem X5500 die Sonne aufgegangen.

    So gesehen muss ich mich bei Stefan von beckersounds.de und Thorsten von DieZwei bedanken als sie bei mir zu Besuch waren.


    Einzig die Trinnov lass ich mal bleiben, aber das ist eine andere Geschichte.


    On Topic.

    Ich persönlich würde den N5 nehmen, und wenn es mal monitär passt, eine madVR Maschine für rd 1000-1500 dazubasteln.

  • schau doch mal, hier im Forum wird gerade ein x5900 aus Ausstellung mit Garantie angeboten. Ich selbst betreibe das gleiche Model und bin super damit zufrieden. Die Unterschiede zum x7900 sind wirklich nicht groß, und preislich ist war er echt unschlagbar.

    Entweder ich bin zu blöd oder ich finde ihn nicht :blush:. Das Thema htpc und madvr wird mich wohl noch ne Zeit beschäftigen und es ist echt unglaublich wie hilfsbereit hier jeder ist :respect:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!