Entscheidungshilfe gebrauchter Beamer

  • Hallo!


    Aktuell nutzte ich noch einen mittlerweile 12 Jahre alten Sanyo PLV-Z2000 - war ich da noch jung :cray:


    Wirft das Bild auf eine 3,1m breite Alphaluxx Barium Reflax (glaube ich, habe irgendwie vergessen welche und finde keine mails mehr - Anfang 2016 muss das gewesen sein der Kauf...)
    Der Raum ist komplett abgedunkelt. Und alle Flächen (bis auf die Leinwand) sind ebenfalls dunkel bis schwarz.
    Projektor steht im Nebenraum an der Trennwand (Lüftung?), das Loch könnte ich noch größer machen - da bin ich relativ schmerzbefreit.


    Jedenfalls nach dieser "Ewigkeit" ohne auf oder umrüsten des Heimkinos (selbst ein defektes DCX2496 Display hat mich noch nicht animiert etwas zu tun), haben mich die div. Diskussionen zur Helligkeit des Bildes nun mittlerweile so angefixt, dass ich ernsthaft über einen Beamer Kauf nachdenke.
    Mit Preislimit ist allerdings 1500€.


    Jetzt gibt es z.B. einen Epson TW-9200 für ~800€., der schon mal deutlich heller kann, als der Z2000.
    Aber jetzt hat ein "Preisalarm" auf einem Onlineportal angeschlagen und mit einen JVC-X5000 für 1450€ gezeigt (2te Lampe ~200h), noch dazu praktisch ums Eck bei mir.


    Ich muss sagen, dass ich beim Bild vielleicht ein bisschen ein Banause bin. Mir reicht es dort wenn es halbwegs natürlich ist.
    Wichtiger als 100% exakte Farben sind mit also Helligkeit, gleichzeitig aber auch Schwarzwert (ich schaue aktuelle mit der "grausigen" Auto-Blende des Z2000).
    Also besser 80% Helligkeit mit 80% Farben als 40% Helligkei mit 100% Farben - ich hoffe ich kann damit ausdrücken worum es mir geht.
    Fliegengitter.. wir gesagt ich habe einen 12 Jahre alten LCD... auch das sollte dann besser werden.


    Ich schaue im Grunde bis auf Horror alles.
    Und in nächster Zeit habe ich nicht vor auf 4K/UHD Zuspieler umzusteigen.



    Die Frage ist also welcher erfüllt diese Wünsche eher?
    Sind beide wenn sie einwandfrei laufen okay? Typische Krankheiten wo die nach x Jahren explodieren?
    Geschmacksache welcher "besser" ist?
    Oder wenn ihr meint bleiben lassen und wenn der Z2000 sich dann verabschiedet (oder die Lampe) dann erst zuschlagen.


    Natürlich habe ich schon viel quergelesen, aber ich freue mich au Input zur Entscheidungsfindung.


    Danke!
    mfg

  • Ja der Preis ist sicher okay.
    Aber trotzdem fast das doppelte des TW9200.


    Mir ist schon bewusst dass ich hier nicht doppelter Preis = doppelt so gute Bildqualität annehmen darf.
    Und ich bin ja der 20% Aufwand = 80% Ergebnis Typ - also damit bin ich zufrieden.


    TW9200 10% Aufwand = 60% Ergebnis
    X5000 20% Aufwand = 80% Ergebnis


    Wäre dann sowas wie ein patt.


    TW9200 10% Aufwand = 65% Ergebnis
    X5000 20% Aufwand = 75% Ergebnis
    Wäre eher TW9200


    TW9200 10% Aufwand = 55% Ergebnis
    X5000 20% Aufwand = 85% Ergebnis
    Klar X5000


    Also so in etwa.
    Wobei die % Werte natürlich immer so eine Sache sind und ggfs. Einzeldisziplinen dann wichtiger sind.



    Hast du deinen auch gebraucht gekauft?
    Wenn ja auf irgendwas speziell geachtet?


    mfg

  • Du hast einen dunklen Raum (das kommt etwas weniger Lichtausbeute zu Gute) und möchtest einen guten Schwarzwert. Beides spricht für den JVC. P/L und wo deine Grenze liegt kann dir keiner abnehmen. Deine prozentualen Abwägungen finde ich quatsch, weil es keine greifbaren Parameter gibt, um diese so zu beziffern.


    Ich habe meinen vor über einem Jahr auch gebraucht für gute 1500 gekauft. War mein erster Beamer und nach vielem was ich mittlerweile so gesehen udn beobachtet habe, bi nich glücklich zufällig diese Entscheidung getroffen zu haben. Da ich unerfahren war, habe ich nicht wirklich auf etwas achten können. Würde es aber wohl auch heute nicht explizit. Pixelfehler, Lampenstunden. Ich bin eher jemand der einige Zeit braucht um Defizite festzustellen. Dementsprechend merke ich das meiste eh erst in Ruhe daheim.

  • Der X5000 ist schon der "bessere" Projektor, was Kontrast, Schwarzwert, Fliegengitter betrifft. Allerdings ist der TW9200 theoretisch ein gutes Stück heller, was bei 3,10m Breite schon hilfreich sein kann. Ist die Leinwand eigentlich schalldurchlässig? Wenn ja, würde die höhere Helligkeit des Epson dort noch wichtiger werden.


    Wenn ich einen wählen müsste, wäre es der X5000. Dazu sind mir Schwarzwert und Kontrast zu wichtig.


    Nebenbei läuft gerade eine Sammelkaufaktion für Projektoren hier im Forum. Es kann also sein, dass demnächst ein paar Gebrauchtgeräte auf den Markt kommen.

  • Klar abwägen muss ich selbst.
    Die Prozentwerte sollen ja auch nichts "exaktes" sein sondern eher darstellen um was es mir geht.
    Eben nicht für ein winzig bisschen besser gleich erheblich mehr zahlen.


    Bzgl. Pixelfehler oder so hätte ich gar nicht gedacht.
    Eher vielleicht irgenwelche Filter checken die erkennen lassen ob das Gerät in einer Metallschleiferei war oder doch im Tier- Rauch- und Kinderfreiem Haushalt.


    Hast du selbst irgendwelche Probleme mit dem Teil?
    Irgendwas was dich nervt?


    suke
    Danke für den Input.
    Du hast Recht, die Sammelbestellung hatte ich auch im Auge, aber war für mich nicht drin weil ich mir Preislimits setzen muss - sonst artet das immer aus.
    Aber klar, irgendwo wollen die dann "alten" Projektoren ja auch wieder leuchten.


    Wobei preislich sind die 1450€ wirklich ganz okay, sonst eher ab 1600€ in div. Portalen. Und eben für mich in 30min erreichbar.


    Tendenz - X5000.
    Übrigens wird mir der wohl eh das Auge "einbrennen" - lt. calculater 100nits statt 47nits. Der Epson dann gar 140nits. (alles nur grobe Hertellerwerte).
    Die Leinwand ist at.


    mfg

  • Weder noch. Könnte natürlich 3000 statt 1500 Lumen raushauen und dabei lautlos sein :p Gemessen an den Alternativen, kann ich nicht behaupten, irgendwas zu vermissen. Weder X5500/5900/7000/7500/7900 bieten entscheidende Vorteile die ich vermisse. Wenn ich keine Hushbox hätte, würde mir die motorische Blende fehlen statt der Aufsetzkappe, daher wäre ein X7000 vielleicht noch interessant, aber sonst bieten die anderen für mich keine Vorteile die den Mehrpreis rechtfertigen. N5/N7 fände ich interessant, wenn ich keinen HTPC mit MadVR nutzen würde bezüglich des Tonemappings. Heller sind die aber auch nicht. Daher wird der X5000 bleiben, bis N50/N70 oder N500/700 mit DEUTLICH mehr Licht bei gleichen positiven Eigenschaften aufwarten können oder eben 120" TV's für <5k zu haben sind bei guter Bildqualität :big_smile:


    Edit: ich habe auf 3,35m Breite auf einer 21:9 Leinwand im High Modus 95 Nits in 16:9 und in 21:9 75Nits zur Verfügung mit 1800 Lampenstunden.

  • Ja in die Richtung geht auch meine Überlegung.
    Die 3000 lumen bei sonst gleichen Parametern wäre was - aber das ist unrealistisch.


    Blende.... d.h. vor/nach dem schauen muss/sollte man manuell eine Kappe drauf machen?
    Andere haben das (wie mein Z2000) per Automatik?
    Ist für mich jetzt kein Problem - das ist machbar - ich schalte ohnehin so viel manuell ein an ein paar Stellen.


    Und auch sonst - denke ich dass ich erst dann wieder um/aufsteigen werden wenn es die N500 gibt (ggfs. dann auch wieder gebraucht).
    Andersrum - um 1500€ gibts aktuell wohl nichts besseres?


    mfg

  • Besser ist ja relativ. Mehr Licht gibt es, aber eben mit Nachteilen an anderer Stelle. Seitdem ich mittlerweile im Thema tiefer drin stecke, habe ich für meinen Anspruch in dem Preisbereich zumindest nichts gefunden, was meine Bedürfnisse besser abdecken würde. Es ist der günstigste richtig gute / helle JVC.


    Bezüglich Kappe hast du es richtig verstanden.

  • ...und schon zugeschlagen? Ich habe auch einen X5000 in meinem Heimkino und bin damit noch sehr zufrieden.


    X5000 10% Aufwand = 65% Ergebnis
    N5 20% Aufwand = 75% Ergebnis


    Das ist alles eine Sache der Auslegung. Im Vergleich zu einem Beamer der neusten Generation, wie einem N5 von JVC, liegt der X5000 nur bei 65%.
    Damit wäre der X5000 doch genau Dein Beuteschema. :rofl::sbier:

  • Hallo Schauki,
    Ich würde den X5000 auch dem JVC vorziehen, da mir der Schwarzwert einfach wichtiger ist, als die absolute Bildhelligkeit. Vielleicht kannst Du den JVC ja vor Kauf bei Dir im Raum testen?


    LG
    Thierry

  • Hallo!


    Leider ist corona da zwischen gekommen.

    Jetzt aber ist es zwar noch da, aber "anders".


    Egal, der Projektor ist noch zu haben und ich werde sobald ich einen Termin bekomme hinfahren ihn anschauen/abholen.

    Macht es Sinn Testbilder zu zuspielen und schauen ob alles passt?

    Ich bin nicht auf Pixelfehler Suche. Aber welche sollte man nutzen um rasch zu sehen ob da irgendwas daneben ist.


    Preis ist auch noch mal bisschen gesunken und jetzt ist auch das "haben wollen" entsprechend groß geworden.

    Für den Sanyo habe ich auch schon ein Plätzchen im Freundeskreis gefunden.


    mfg

  • Jetzt bin ich seit einer Woche dran aber der Verkäufer meldet sich nicht wirklich.

    Letztstand nach 3 Tagen keiner Reaktion um ~14:00 "melde mich gleich".

    Sind 7h noch "gleich"?


    Kommt mir jetzt auch bisschen komisch vor.



    Mal ne ganz naive Frage....

    Was ist eigentlich von den Amazon Angeboten zu halten "gebraucht wie neu" für teils <800€?

    Fake?


    mfg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!