Warping-Software für gekrümmte Leinwände

  • Hallo ALLE , hallo Nils,


    auf Grund der vielen Beiträge hier im Forum Curved Screens, Torus und Warping, habe mich nochmals an Steve von VNS gewandt.


    Die erste gute Nachricht : er hat mir zum ersten Mal in 4 Jahren geschrieben, das die 4k Geobox mit 3.Quartal 2020 auf den Markt kommt.
    Die schlechte Nachricht, Sie verkaufen nicht mehr direkt sondern nur noch über eine Firma in Holland.


    Die gute wenn ich eine Sammelbestellung aufgebe, bekommen wir in NL Sonderkonditionen bei VNS


    Viele Grüße dirk


    Ich würde dann einen Extra thread dazu aufmachen. OK

    Ich bin betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid.

    Frag ich den Regisseur, sagt er:Es tut mir leid,

    Das alles ist doch nur zur Unterhaltung gedacht.

    Was kann ich dafür, wenn ihr daraus ein Drama macht ?!“


    Aus dem Lied "Kintopp" von Keimzeit 1990

  • Ich habe heute eine gebrauchte Quadro P2000 erworben, mit der ich testen werde. Ich bin gespannt. :)


    Ansonsten habe ich mir mal die NVAPI von NVIDIA angeschaut. Das Warping zu aktivieren, scheint nicht schwer zu sein. Ich verstehe das mit den Koordinaten zwar noch nicht ganz, aber wenn die Karte da ist, werde ich damit rumspielen. Vielleicht kann ich selbst ein kleines Programm schreiben, dass für gekrümmte Leinwände entzerrt. Die Parametrierung sollte nicht allzu komplex sein, irreguläre Formen haben wir ja nicht. Mit etwas Glück und Fleiß könnte man sich die teure Software ganz sparen. Aber erstmal abwarten. Ich habe zwei Code-Beispiele gefunden, mit denen ich rumspielen kann...



    PS: ich habe noch domeprojection.com NWarp hinzugefügt.

  • Ansonsten habe ich mir mal die NVAPI von NVIDIA angeschaut. Das Warping zu aktivieren, scheint nicht schwer zu sein. Ich verstehe das mit den Koordinaten zwar noch nicht ganz, aber wenn die Karte da ist, werde ich damit rumspielen. Vielleicht kann ich selbst ein kleines Programm schreiben, dass für gekrümmte Leinwände entzerrt. Die Parametrierung sollte nicht allzu komplex sein, irreguläre Formen haben wir ja nicht. Mit etwas Glück und Fleiß könnte man sich die teure Software ganz sparen. Aber erstmal abwarten. Ich habe zwei Code-Beispiele gefunden, mit denen ich rumspielen kann...


    Madshi hatte mir seinerzeit auch gesagt dass so eine Funktion im Grunde recht einfach zu implementieren ist.
    Er meinte da er ja mit madVR eh jedes Pixel mind. einmal anfasst kann er das auch gleich an die richtige Position transformieren. Der Vorteil bei einer madVR-Integration wäre natürlich dass die ganzen qualitativ hochwertigen Algorithmen von madVR genutzt werden können.

  • Madshi hatte mir seinerzeit auch gesagt dass so eine Funktion im Grunde recht einfach zu implementieren ist.
    Er meinte da er ja mit madVR eh jedes Pixel mind. einmal anfasst kann er das auch gleich an die richtige Position transformieren. Der Vorteil bei einer madVR-Integration wäre natürlich dass die ganzen qualitativ hochwertigen Algorithmen von madVR genutzt werden können.


    Ja, wobei dann der große Nachteil besteht, dass der Desktop nicht entzerrt ist. Für meinen MovieManager z.B. oder mal eben den Browser zu öffnen wäre das sehr ärgerlich.


    Ich habe aber gesehen, dass man bei NVAPI immerhin verschiedene Skalierungsalgorithmen einstellen kann. Ich weiß nur noch nicht, wie man eine Krümmung hinbekommt. Rechteckige Entzerrungen scheinen einfach zu sein. Im schlimmsten Fall muss man die sich selbst berechnen...


    Gruß
    Nils

  • Dass der Desktop nicht gewarpt ist wäre für mich völlig akzeptabel. Je nach Filmformat und Projektorzoom leben die allermeisten von uns auch jetzt schon mit schwarzen Balken li/re oder Taskleiste in der unteren Kaschierung/ oberer Rand im Deckendiffusor.


    Wenn man Desktop Anwendungen in einem Programm anzeigen könnte, dessen Bild mit madvr gerendert wird wär die Aufgabe auch gelöst. Technisch bin ich da dümmst anzunehmnder User, miene kreative Phantasie denkt aber an einen Live stream vom Desktop der z.B. in MPCHC angezeigt wird.


    Gruß
    rumpeli

  • Wenn man Desktop Anwendungen in einem Programm anzeigen könnte, dessen Bild mit madvr gerendert wird wär die Aufgabe auch gelöst. Technisch bin ich da dümmst anzunehmnder User, miene kreative Phantasie denkt aber an einen Live stream vom Desktop der z.B. in MPCHC angezeigt wird.


    Das ist wirklich sehr fantasievoll! :sbier:
    So funktioniert das leider nicht. Beim Dektop muss man sich schon etwas tiefer einklinken, so wie es die Warpingtools tun. Den kann man nicht einfach über einen Player "rendern".


    Am Ende bist du dann wieder bei einer Hardware-Kiste wie dem madVR Envy...


    Wie auch immer, ich habe inzwischen eine Demolizenz für Immersaview Warp. Die Vorbereitungen für den Test komplettieren sich langsam. :)


    Gruß
    Nils

  • Richtig, er hat zum ersten Mal geschrieben, dass die 4k Geobox Ende 2020 kommt. Denn davor hat er geschrieben, dass sie Ende 2019 kommt, und davor hat er geschrieben, dass sie Ende 2018 kommt, und davor... :yoda:
    Trotzdem danke fürs Nachfragen! :sbier:


    Klar ,ich habe die Standard Antworten der letzten Jahre auch noch im Eingang....aber auf Grund der Antwort, bin verhalten optimistisch, das es dieses Jahr klappt.


    Ich hatte Steve und den Europavertrieb geschrieben, dasig für eine "Sammelbestellung" einen ungefähren UVP brauche, schon um die Zahl der Interessenten zu ermitteln. Darauf hin haben Sie geantwortet das es noch zu früh ist, Sie aber bis zum Sommer ein "Sample" haben und erst dann den Endpreis weiter geben.
    Alles in allem, liest sich das sehr gegenüber den Jahren, schon besser. Ich werde allerdings erst den Sammelthread erst aufmachen, wenn ich den Preis für 4K Geobox habe, da Sie nun von einer EU Firma kommen ohne Zoll etc. bzw. inklusive .


    Hier die Presseinfo zur ISE
    Our new edge-blending range, the GeoBox M800, will shown in action with a FujiFilm projector. Available in two versions, the M800 and M800EX are the world’s first hardware projection mapping solutions and are perfect for applications when various source contents need to be switched from one to the other.
    The newly launched G901 processor will also be showcased in combination with the M800 edge blender, with curved edge- blending utilising two Epson projectors. Supporting both input and outputs at 4K/60hz, it is ideal for use as a front-end processor, providing extra functionalities to

    edge blending projection, such as PIP and POP on the entire image.
    We will also debut our latest GeoBox video control solution, the super-creative, super-flexible G413 – the World’s first video wall control hardware supporting 360 degree image rotation. Allowing users to control multiple videowall displays at any angle (ie, not just 90, 180 or 270 degrees), without the need for additional software, the GeoBox G413 is unique to the market.
    Finally, a new 4k/2k @60Hz input and output front-end processor, the G901, will be revealed at ISE. The ideal front-end processor for large-scale display such as LED, video wall and multiple projector applications, the G901 is equipped with 3x HDMI 2.0, 2x DisplayPort 1.4 input and 1x HDMI 2.0 output ports. It delivers high-end scaling, with true 10-bit colour and 10-bit processing, PIP/POP, image rotation / flip image anyplace cropping, flexible aspect ratio adjustment and creative video
    wall function.
    “We’re delighted to be able to showcase our latest GeoBox solutions at ISE 2020 together with our European partner, MatrixWorks Europe BV,” says VNS Inc. CEO Steve Wang. “There’s nothing available on the market like them, and AV professionals are going to enjoy reduced costs, easier installation and even more immersive and creative video-wall and edge-blending experiences once they start using them.

    Ich bin betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid.

    Frag ich den Regisseur, sagt er:Es tut mir leid,

    Das alles ist doch nur zur Unterhaltung gedacht.

    Was kann ich dafür, wenn ihr daraus ein Drama macht ?!“


    Aus dem Lied "Kintopp" von Keimzeit 1990

  • Das ist wirklich sehr fantasievoll! :sbier:
    So funktioniert das leider nicht. Beim Dektop muss man sich schon etwas tiefer einklinken, so wie es die Warpingtools tun. Den kann man nicht einfach über einen Player "rendern".


    Am Ende bist du dann wieder bei einer Hardware-Kiste wie dem madVR Envy...


    Nun ja, ich greife recht häufig per Teamviwer auf andere Rechner zu. Da wird die Anzeige auch irgendwie skaliert wiedergegeen, die Begriffe windowed oder Fullscreen exclusive tauchen bei madvr auch auf, daher die Analogie.

  • Nun ja, ich greife recht häufig per Teamviwer auf andere Rechner zu. Da wird die Anzeige auch irgendwie skaliert wiedergegeen, die Begriffe windowed oder Fullscreen exclusive tauchen bei madvr auch auf, daher die Analogie.


    Ja, aber (exklusiver) Fullscreen sind mit Remote-Programmen nicht möglich. Die übertragen eben nur den (virtuellen) Desktop, können sich aber nicht in die GPU einklinken.


    So wie ich das verstehe, geht die NVAPI direkt in die GPU. Das heißt, man kann einen virtuellen Desktop einstellen und Teile davon auf verschiedene Projektoren mit verschiedenen Geometrien ausgeben. Der Desktop und die Applikationen merken davon überhaupt nichts. Im Grunde benutze ich das indirekt schon. Der Projektor wird mit 1080p angesteuert, der Desktop ist aber nur 812 Pixel hoch, damit das Seitenverhältnis für meine 21:9-Leinwand passt und nichts in der Kaschierung verschwindet.


    Hier steht etwas mehr dazu. :)


    Gruß
    Nils

  • Die erste gute Nachricht: Immersaview Warp funktioniert auch ohne eine Quadro mit madVR im Exclusive Fullscreen Mode! :dancewithme


    Im Moment teste ich an meinem 4K-Monitor. Die Bedienung ist sehr einfach und die Optionen sind recht überschaubar. Insgesamt ist es deutlich einfacher zu bedienen als z.B. Immersive Display Pro oder Vioso Anyblend.



    Die Qualität der Entzerrung scheint soweit gut zu sein, besser jedenfalls als Display Pro im Softwaremodus. Es ist kaum ein Schärfeverlust zu sehen (ein bisschen muss ja immer sein, da ja vertikal gestaucht wird). Und Aliasing kann ich auf den ersten Blick auch nicht beobachten. Aber ich muss mir noch die richtigen Testbilder bzw. -streams zurechtsuchen, bis ich endgültige Aussagen treffen kann. Der erste kurze Test ist jedenfalls schon mal vielversprechend.


    Gruß
    Nils

  • Hier noch mal ein Vergleichsfoto von der Darstellung eines Realbildes (von der Burosch-Homepage). Das Foto habe ich mit einer Canon 5D MKII und einem 100mm Macro 1:2.8 L IS USM gemacht. Die Interferenzen und komischen Farben sind Probleme zwischen Kamera und Monitor. Einen LCD gut zu fotografieren, ist nicht einfach.


    Der Ausschnitt ist aus der unteren Hälfte in der Mitte. Also da, wo die Stauchung am stärksten ist. Ich denke man sieht gut, dass kaum Detail verloren geht. Und auch Aliasing ist im Filmbild nicht sichtbar. Die Qualität ist insgesamt erstaunlich gut. Ich suche noch nach Artefakten. ;)


    Original:


    Geometrisch auf gekrümmt entzerrt:


    PS: real ist es noch schärfer. Da geht auch im Original durch das Foto etwas verloren. Die Schrift auf den Schildern kann man in beiden Varianten vor dem Monitor gut lesen.

  • Kannst Du einschätzen wie der Performancebedarf für das Warping ist?


    Ja, grob. Hier ist dei Last meiner GPU (GeForce 1050 TI) laut GPU-Z.


    Desktop:


    ohne Warping: 0 %
    mit Warping: 5 %



    UHD:


    ohne Warping: 55 %
    mit Warping: 66 %


    Beim Film also ca 10 % mehr für diese Hardware. Bei schnelleren GPUs ist der Unterschied sicherlich geringer. An der CPU-Last konnte ich keinen Unterschied feststellen.


    Gruß
    Nils

  • Heute soll die Quadro geliefert werden. Habt ihr sonst noch Wünsche, was ich testen soll?


    Folgende Kriterien habe ich bisher:


    - Funktioniert auf Desktop
    - Funktioniert mit virtuellem Desktop (also Desktopauflösung kleiner als Ausgabeauflösung)
    - Funktioniert mit madVR (Exclusive Fullscreen Mode)
    - Ausgabe von HDR-Metadaten
    - Bildqualität
    - GPU-Last


    Gruß
    Nils

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!