The Black Yard - die Entstehungsgeschichte

  • Hier per copy & paste eine Antwort aus der Amazon Fragestunde:



    F:Was passiert, wenn 55% luftfeuchtigkeit innen eingestellt ist und von außen angesaugte luft nur zu einem weiteren anstieg der luftfeuchtigkeit führt?

    A: Dann stellt sich das Gerät um und es wird nur noch Luft von Innen nach Aussen abgesaugt

    [Blockierte Grafik: https://images-eu.ssl-images-a…CR0,0,1024,1024_SX48_.png]

    SUEDWIND - AIR SYSTEMS

    Verkäufer 


    Sollte also passen😉

  • Da mir der Stoff zur Verkleidung der Keilrahmen ausgegangen ist und die dezentrale Lüftung auch noch nicht geliefert wurde, möchte ich nun schon mal die Positionen der beiden Top Middle Atmos Lautsprecher angehen und festlegen.


    Mir stellen sich nun ein paar Fragen. Vom Sitzplatz werden diese auf ca. 80 Grad angebracht. Nun frage ich mich wo das akustische Zentrum der Atmos LS positioniert sein soll? Eine häufige Empfehlung ist diese in der Flucht der FL und FR zu positionieren. Nun habe ich diese LS so weit es ging nach außen aufgestellt und diese strahlen eingewinkelt auf den Hörplatz ab.


    Daher denke ich, dass die Positionierung in der Flucht der FL und FR zu weit außen ist und die Atmos Spur auseinander gerissen wird. Insbesondere weil meine Deckenhöhe nur ca. 2m beträgt.


    Im Moment tendiere ich dazu das akustische Zentrum der B200 in der Flucht zwischen FL/Center und FR/Center zu positionieren.


    Außerdem frage ich mich, ob es Sinn macht die Atmos auf den Hörplatz einzuwinkeln und oder leicht auf den Hörplatz einzudrehen ( also nicht parallel sondern schräge).


    Da ich teile der abgehängten Decke entsprechend des Gehäuses der B200 entfernen will, muss ich mich nun schon sehr genau auf die Position der Atmos festlegen. Daher meine Fragen😉

  • Ich habe mich gar nicht an den FL orientiert sondern am abstrahlverhalten der LP und dem Empfohlenen Winkel für atmos.

    Abstrahlverhalten, damit der MP gut drin liegt und Winkel damit es passt.

    Der Winkel wird von Dolby mit 30-55 Grad empfohlen. Bin bei 40 Grad. grad nochmal gemessen

  • Ich habe auch nur 2,04m Deckenhöhe - 8cm für die Chassis 1,96m und mit unter 1m Abstand zur mittleren Speakerebene auch für Atmos grenzwertig.

    Deshalb "nur" die Atmosvariante, allerdings 6 Deckenspeaker über die Trinnov,

    die dann hier arbeitet. Die Hochtöner der Deckenboxen sind in einer Flucht mit Denen der LCR, sind bei mir ca. 60cm von der Aussenwand, das passte gut.

    Da ich vorn 2 andere Gehäuseformen habe als Mitte und Hinten, strahlen die Beiden Atmosboxen vorn in Richtung Hörplatz, die 4 anderen klassisch nach "unten".

    Ideal wäre natürlich es vorher mit und ohne abwickeln zu probieren ...

    Ich bin betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid.

    Frag ich den Regisseur, sagt er:Es tut mir leid,

    Das alles ist doch nur zur Unterhaltung gedacht.

    Was kann ich dafür, wenn ihr daraus ein Drama macht ?!“


    Aus dem Lied "Kintopp" von Keimzeit 1990

  • Da Du nur 2 Atmos LS hast, die bei 80 Grad, als fast über Kopf angeordnet sind, würde ich sie gar nicht anwinkeln, da die bs200 ja sehr breit abstrahlen. In der Querrichtung würde ich schauen, dass ein gewisser Abstand zu Seitenwänden da ist, aber die Sitzplätze rechts und links neben dem Hauptsitzplatz noch gut ausgeleuchtet werden.

    .

  • Da Du nur 2 Atmos LS hast, die bei 80 Grad, als fast über Kopf angeordnet sind, würde ich sie gar nicht anwinkeln, da die bs200 ja sehr breit abstrahlen. In der Querrichtung würde ich schauen, dass ein gewisser Abstand zu Seitenwänden da ist, aber die Sitzplätze rechts und links neben dem Hauptsitzplatz noch gut ausgeleuchtet werden.

    .

    Genau. Meine 40 grad gelten ja für vier. Sorry, war nicht aufmerksam.

    Der winkel ist ja schon mit den 80 grad definiert.

    Seitlich zur Seite einfach innerhalb Abstrahlverhalten und gerade wie Roman gesagt hat.

  • Da Du nur 2 Atmos LS hast, die bei 80 Grad, als fast über Kopf angeordnet sind, würde ich sie gar nicht anwinkeln, da die bs200 ja sehr breit abstrahlen. In der Querrichtung würde ich schauen, dass ein gewisser Abstand zu Seitenwänden da ist, aber die Sitzplätze rechts und links neben dem Hauptsitzplatz noch gut ausgeleuchtet werden.

    .

    Danke Roman👍🏻 So habe ich das jetzt auch gemacht. Abstand von den Seitenwänden zum akustischen Zentrum sind jetzt ca. 80cm.



    Hier noch der Vergleich schwarzer Lautsprecherstoff vs. Triple Black Velvet. Beide Stoffe wurden mit einem Baustrahler beleuchtet.



    Ob der Lautsprecherstoff bleibt, weiß ich noch nicht…

  • Mal wieder ein kurzes Update :zwinker2:


    Die dezentrale Be- und Entlüftung von Suedwind (Advanced+ Klick) wurde geliefert und daher stand noch mal eine ziemlich Drecksarbeit an. Die Kernbohrung für das 160mm Rohr verlief ohne größere Komplikationen und nachdem ich die die zugemauerte Kellertür mit einer OSB Platte, Dämmung und Verlattung versehen hatte, konnte ich die Lüftungsanlage montieren. Etwas Zweifel habe ich wegen der relativ überschaubaren Leistung von 60m3 der Suedwind, aber da ich vorher gar keine Lüftung hatte, wird es wohl auf jeden Fall besser sein. Wichtig war mir halt ein sehr leiser Betrieb und die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten (Entfeuchtung, nur Zuluft, nur Abluft etc.) sind für mich ebenfalls ausschlaggebend gewesen. Wenn das Kino dann mal wieder über mehrer Stunden läuft, werde ich wissen, ob die Anlage ausreichend ist. Ich hoffe es jetzt einfach mal.





    Der Teppich (Caresse 590 Black) lag ebenfalls schon ein paar Tage rum und diesen habe ich dann im hinteren Bereich des Kinos verlegt. Von diesem hatte ich mir vorab ein Muster schicken lassen, aber der Eindruck in groß ist dann doch anders. Laufspuren sind auf dem Teppich deutlich zu sehen und bei fieser Beleuchtung mit dem Baustrahler sieht das aktuell noch unschön aus. Ich hoffe, dass dies bei normaler Beleuchtung anders verhalten wird.




    Nachdem ich die Deckenausschnitte für die beiden Top Middle gemacht hatte, habe ich diese am Wochenende an der Decke angebracht. Auch für diese werde ich ein Deckensegel bauen, so dass ich diese unsichtbar dahinter verstecken kann. Die Unterkante des Deckensegels wird dann genau so tief hängen wie die vorderen Deckensegel, um dort keinen Versatz zu haben.



    Gestern hatte ich dann noch Besuch von heimkinofan der von seinem Umbau noch reichlich Adamantium über hatte, den ich jetzt für die weiteren noch zu verkleidenden Keilrahmen nutzen kann. Aufgrund des deutlich Unterschieds beim Schwarz werde ich den schwarzen Lautsprechserstoff durch Adamantium ersetzen, um eine einheitliche Optik zu erhalten.


    Leider sind die bei beckersounds bestellten 3 IMG Sta 400D voraussichtlich erst ab dem 41/42. KW wieder lieferbar und Stefan hat angeboten, dass er die Bestellung, wenn von mir gewünscht, storniert. Da ich mit dem Umbau gut voran gekommen bin und ich ungerne auf die fehlenden Endstufen warten möchte, habe ich mir nun eine Omnitronic MCD3006 geholt, um damit die LCR zu betreiben. Auch hier hoffe ich, dass die Entdstufe in Bezug auf die Lüfterlautstärke und das Rauschen meinen Ansprüchen genügt.


    Der Plan für die nächsten Tage sieht nun so aus:


    - Lüftungsanlage in Betrieb nehmen

    - Keilrahmen tackern und befestigen

    - Teppich im vorderen Bereich verlegen

    - jede Menge Kleinscheiß (Treppenwinkel, LED Profile inkl. der Hue Stripes montieren etc.)

    - Rack umbauen und dann bestücken


    Je nachdem wie ich Zeit finde, sieht mein optimistischer Plan vor, dass ich am kommenden Wochenende wenigstems testweise wieder Bild und Ton im Kino haben werden. Erstmal nur provisorisch, aber immerhin.

  • Nachdem Du den Südwind jetzt eingebaut hat, kannst Du etwas dazu schreiben ob man den Auslass einfach mit 160mm Rohr Plaste oder Alu als "Kanal" verlängern kann?

    Bei mir ist die Aussenwand /Einlass im Technikraum und ca. 3,5-4m von abgetrennten Kinoraum entfernt...

    Ich bin betrunken vom Kitsch und bitter vor Neid.

    Frag ich den Regisseur, sagt er:Es tut mir leid,

    Das alles ist doch nur zur Unterhaltung gedacht.

    Was kann ich dafür, wenn ihr daraus ein Drama macht ?!“


    Aus dem Lied "Kintopp" von Keimzeit 1990

  • Der Hersteller schreibt dazu folgendes:


    • Die Geräte mit direkter Luftabfuhr müssen an den Außenmauern eines Gebäudes montiert werden und verfügen über ein Einbaurohr in der Länge zwischen 250 und 500 mm
    • Nach außen kann das Einbaurohr mit einem Rohr gleichen Durchmessers auf bis zu drei Meter verlängert werden. Wo eine Verlängerung notwendig ist, kann die maximale Länge der Leitung 2,5 Meter betragen (ein 90˚-Knick inklusive).

    Somit sind 3,5 bis 4m wohl eher nicht machbar.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!